Krypto-Start-Ups: 3 Dinge, auf die VC-Investoren achten

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • 2021 flossen Milliarden an Venture Capital in den Krypto-Space.

  • Auch dieses Jahr können Start-ups eine ähnliche Aufmerksamkeit erwarten.

  • Aktuelle Themen wie anwendbare KI, GameFi, und Clean-Tech ziehen das Interesse der großen Investoren auf sich.

  • promo

    WILLST DU MEHR WISSEN? Auf unserem Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Auch in diesem Jahr ist das Interesse an Kryptowährungen ungebrochen. Angesichts des Hypes suchen VC-Investoren nach den besten Projekten für große Investitionen.

2021 ist das Interesse an Kryptowährungen explodiert. Es gab einige Gründe für die sprunghafte Zunahme der Aufmerksamkeit von Branchenfremden. News wie das neue Allzeithoch von Bitcoin oder der Hype um NFTs waren schwer zu ignorieren.

VC-Investoren: Es geht um viel Geld

Da die Entwicklungen im Krypto-Space auf Hochtouren laufen, wollen viele Investoren einsteigen – und zwar nicht nur die kleinen Fische. Laut einem Bericht von Galaxy Digital, flossen letztes Jahr 33 Milliarden US-Dollar von VC-Investoren in den Krypto-Space. Um es anders zu formulieren: Krypto- und Blockchain-Startups erhielten 5 % aller Venture-Capital-Investitionen, die 2021 getätigt wurden.

Wenn die größten Namen der Investmentbranche, wie Andreessen Horowitz, Milliarden in das Krypto-Ökosystem stecken, ist das ein vielversprechender Hinweis auf die Entwicklung der Branche. Aber was zieht diese Hauptinvestoren zu den Projekten und Start-ups im Krypto-Bereich?

Hier sind die Top 3 worauf VC-Investoren bei Krypto-Projekten achten.

1. Aktuelle Themen der Branche

Wenn sich dein Start-up mit den aktuellsten Themen der Branche beschäftigt, gehörst du zu den Glücklichen.

Der erste VC-Investitionstrend zeigt, dass Investoren auf die Trends der Branche achten. Wir reden hier allerdings nicht von flüchtigen Trends wie Dogecoin-Preise. Es handelt sich um nachhaltige Bewegungen, die praktisch eine “Sub-Branche” innerhalb des dezentralen Raumes bilden. Ein Merkmal solcher Bewegungen ist ihr außergewöhnliches Wachstumspotenzial in den nächsten 5 – 10 Jahren.

GameFi:

GameFi ist ein Paradebeispiel einer Sub-Branche im Krypto-Space, die aktuell sehr viel Aufmerksamkeit erhält. Laut Adam O’Neill, CMO bei Bitrue, einer Digital-Asset-Management-Plattform, ist dieser Bereich gerade in aller Munde.

“GameFi steckt voller Entwickler mit innovativen Ideen, wie man Blockchain nutzen kann, um sowohl die Spielmechanik als auch die zugrundeliegende Wirtschaft zu verbessern.”

Obwohl Gaming ein bewährter Einstieg in die Welt der Kryptos und Blockchains ist, gibt es noch Platz für Verbesserungen. Einige innerhalb der GameFi-Nische sind der Meinung, dass die Produkte ihre Qualität (Grafik, Handlung) steigern müssen, wenn sie für Investoren interessant sein wollen.

NFTs:

Natürlich sollte man die Aufmerksamkeit erwähnen, die Non-Fungible-Token-Projekte bei VC-Investitionen auf sich ziehen. Daten von PitchBook zeigten, dass allein im Januar 2022 fast 900 Millionen US-Dollar an VC-Investitionen in NFT-nahe Unternehmen flossen.

Ein sehr aktuelles Beispiel ist die allseits bekannte Bored Ape Yacht Club (BAYC) Reihe. Die Kollektion ist bekannt für ihre teuren NFTs. Das Teuerste wurde für 769 Ethereum (Bored Ape #2087) verkauft. Letzten Monat führte Yuga Labs von BAYC eine 450 Millionen US-Dollar Finanzierungsrunde durch. Dadurch hat das Unternehmen jetzt eine Bewertung von über 4 Milliarden US-Dollar.

Andere aktuelle Themen, auf die die Investoren ein Auge haben sind, praktische KI-Integrierungen und nachhaltige, Clean-Tech Unternehmen.

2. Starke Führung und gute Kommunikation

Der bereits genannte Bored Ape Yacht Club ist ein gutes Beispiel für beide Branchentrends und den nächsten VC-Investitionspunkt.

Investmentgesellschaften sind bereit, sich in neue Projekte mit intern und extern gesunden Communitys zu stürzen. O’Neill sagt, dass, “die erste Frage, die aufkommt, die nach der Erfahrung des Führungsteams im Bereich Krypto ist. Was ist das Ziel für die Zukunft ihrer Projekte und der gesamten Branche? Welche technische Expertise hat das Entwicklerteam?”

Zusätzlich ist das Whitepaper, das hinter dem Team steht, ein Indikator dafür, ob das Unternehmen in guten Händen ist. Das zeigt, dass das Beratungsteam nicht nur weiß, was es tut und den Bedarf in der Branche decken kann, sondern auch über unternehmerisches Geschick verfügt. In Kombination mit einem leistungsstarken Führungsteam sind Start-ups, die einen guten Ruf in der Öffentlichkeit haben und gut kommunizieren, ein großer Erfolg für Investoren.

“Es ist Fakt, dass fantastische Innovationen oft nicht erfolgreich werden, weil die Kommunikation drumherum nicht funktioniert hat. Wir wollen sicher gehen, dass das Team sich mit unseren Nutzern auf eine sinnvolle Weise verbinden kann.”

Die BAYC-Macher von Yuga Labs sind sehr erfolgreich, was die Erschaffung einer Community und einer Marke mit Hype angeht. Ihre Community hat über 850.000 Follower auf Twitter. Sogar Größen aus der Entertainmentbranche wie Justin Bieber haben BAYC NFTs gekauft. Aktionen wie diese tragen dazu bei, dass sowohl der Wert als auch die Community des Unternehmens wächst.

3. VC-Investoren und Clean-Tech

Umweltfreundliche Unternehmen haben einen doppelten Vorteil. Sie helfen nicht nur dabei eine grünere Zukunft für die Welt zu erschaffen, sie ziehen auch die Aufmerksamkeit der Investoren auf sich.

“Umweltbedenken sind derzeit eines der größten Hindernisse bei der Einführung von Kryptowährungen. Die Energiekosten von Blockchains, insbesondere bei Proof-of-Work, sind in das öffentliche Bewusstsein vorgedrungen. Für viele Menschen ist das sogar der Hauptgrund, warum sie keine Kryptowährungen halten.”

Umweltschützer konfrontierten die Branche mit Bedenken hinsichtlich des energieaufwendigen Mining und Minting, das durch die Popularität von NFTs weiter steigt. Darüber hinaus führten Elon Musk und Jack Dorsey Diskussionen über eine grünere Zukunft für Kryptos. 2021 zeichnete sich in der gesamten Branche der Trend hin zum Proof-of-Stake (PoS) ab. PoS wird als umweltfreundlicher gepriesen, da es weniger Energie aufwenden muss als sein Vorgänger Proof-of-Work (PoW).

O’Neill fügt hinzu, dass mehr Investitionen in diesem Bereich neben den Auswirkungen auf die Umwelt letztlich auch zu einer größeren Akzeptanz beitragen werden. “Jeder Blockchain-Entwickler, der seinen Coin CO₂-neutral machen kann, wird einen erheblichen Einfluss auf die neugierige, aber ängstliche Öffentlichkeit haben. Das wird ein großer Vorteil für die Entwickler sein. Achtet 2022 daher auf Krypto-Unternehmen, die sich besonders auf die Umwelt konzentrieren.”

VC-Investoren: Bereit, Geld auszugeben

Dies sind zwar nicht die einzigen Punkte, die auf der Beobachtungsliste der großen Investoren stehen, aber es sind sicherlich Trends, die es sich lohnt im Auge zu behalten. Investitionen in den Space werden so schnell nicht aufhören. Es ist ein vielversprechender Markt für diejenigen, die ihre Ideen auf den Weg bringen wollen.

“Investmentgesellschaften und Banken befinden sich gerade in einer Ausgabephase. Analysten erwarten, dass der Krypto-Markt noch einige Jahre weiterwachsen wird. Jeder hat das Gefühl, dass wir ein neues Zeitalter der Technologie betreten, genau wie bei der Erfindung des Internets. Unternehmen wollen also von Anfang an dabei sein und herausfinden, was die nächsten Blue-Chip-Unternehmen sein werden.”

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Savannah Fortis ist eine Multimedia-Journalistin, die Geschichten über die Schnittstellenkultur, internationale Beziehungen und Technologie berichtet. Durch ihre Reisen wurde sie bereits 2017 in die Crypto-Community eingeführt und interagiert seitdem mit dem Raum.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

WILLST DU MEHR WISSEN?

Auf unserem Telegram-Kanal