Die besten Investment- und Trading Apps in 2020

Artikel teilen

Die Zeiten, in denen nur Profis und dicke Brieftaschen Investitionen tätigen konnten, sind längst vorbei. Der Grund ist das Aufkommen des Smartphones mit dem Internet. Beide Technologien ermöglichen einfach zu bedienender Anwendungen und Plattformen, die den Aktienhandel und das Investieren in Kryptowährungen der breiten Masse zugänglich machen.



Es gibt buchstäblich Hunderte von verschiedenen Investitionsanwendungen für Aktien, Rohstoffe, Fonds, Blockchain Technologie auch digitale Währungen. Die überwältigende Auswahl wird mit diesem Guide vereinfacht. Wir zeigen Ihnen die besten Investment Apps für 2020.

Bei unserer Auswahl legen wir besonderen Wert auf die Benutzerfreundlichkeit, sodass sie der ideale Ausgangspunkt für jeden Neuling im Handel und für Investitionen sind.



Nichtsdestotrotz empfehlen wir ein gewisses Wissen über Krypto-Charts vor dem Sprung in die Investment-Welt. Denn die Prinzipien der Chart-Analyse und technischen Indikatoren gelte auch für Devisen- und Aktienhandel.

In diesem Artikel:

Warum eine Investment-/Trading App verwenden?

Trading- und Investment-Apps vereinfachen den gesamten Prozess der Verwaltung persönlicher Finanzen, sowie den Kauf und Verkauf von Aktien, Währungen oder digitalen Vermögenswerten. Kurz gesagt: Mit ein paar Knöpfen können Sie online einen Trade oder Ihre erste Investition tätigen.

Mithilfe von Mobile Apps und Push Benachrichtigungen können Sie Märkte unterwegs in Echtzeit zu verfolgen. Somit müssen Sie nicht den ganzen Tag vor einem Computerbildschirm sitzen, um den Bitcoin Preis zu checken. Handelsaktiva wie Kryptowährungen können sehr volatil sein, sodass ein sofortiger Zugang zu Preisen und Marktinformationen unerlässlich ist.

Je nach Rechtslage, kann es vorkommen, dass einige Dienste nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz verfügbar sind.

Robinhood

Da Millenials die größte demographische Gruppe sind, die ein Smartphone für den Handel oder Investitionen nutzen, ziel die Robinhood App auf sie ab.

Gleichfalls konnte sich Robinhood aufgrund der gebührenfreien Struktur für den Krypto-Handel schnell an Popularität gewinnen und hat derzeit über zehn Millionen Benutzer.

Ohne Provisionen und mit einer einfachen Oberfläche spricht die Robinhood App auch Anfänger an. Jedoch kann eben diese Einfachheit ein Nachteil für erfahrenere Händler sein, die nach besseren Recherchen und Daten suchen.

Positiv ist, dass Robinhood keine Mindestbeträge für sehr kleine Handelsgeschäfte vorsieht und sehr einfache Einzahlungen und sofortigen Zugang zu Geldern bietet. Auf der negativen Seite wird das provisionsfreie Geschäft durch größere Spreads ausgeglichen. Die Preise können auch etwas hinter anderen Anbietern von Echtzeitdaten zurückbleiben.

StormGain

Diese 2019 lancierte Investment-App bietet bis zu 100-fachen Leverage für Krypto-Handel. Die App verfügt über eine große Auswahl an Charts, Tools, Handelssignalen und eine schnelle Handelsausführung (unerelässlich für Leverage Trading).

Außerdem bietet StormGain verschiedene Einzahlungsmethoden, einschließlich Kreditkarten, an. Des weiteren gibt es keine KYC-Anforderungen, was ein großer Vorteil für Menschen in Ländern mit Beschränkungen ist. Einzahlungs- und Abhebungsgebühren sind null und die Provisionen für den Handel sind vergleichsweise niedrig.

StormGain stellt die Plattform auf Desktop, Android und iOS zur Verfügung. Schließlich gibt es auch ein Demokonto für diejenigen, die den Handel erst einmal üben wollen.

SoFi

SoFi, kurz für “Social Finance”, begann im Studenten-, Haus- und Privatkreditgeschäft. Seither hat es sich zu einer weiteren, auf Millenials ausgerichteten Handelsapplikation entwickelt. SoFi Automated Investing erhebt keine Beratungs- oder Verwaltungsgebühren und bietet Zugang zu kostengünstigen börsengehandelten Fonds (ETFs).

Die App eignet sich am beste für kostenbewusste Händler, für Kleininvestoren und Investoren, die eine Anleitung zur Finanzplanung benötigen. Kunden, die Managed Trading Options nutzen, haben eine Auswahl von 10 Portfolios mit unterschiedlicher Risk Tolerance und Anlagezielen.

Sie setzen sich aus einer Auswahl von ETFs zusammen, die ein Engagement in US-amerikanischen und internationalen Aktien, Immobilien sowie High Yield und Treasury Bonds haben.

Fidelity

Fidelity ist ein Full-Service Top-Level Broker für Anfänger und für Anleger mit Schwerpunkt für langfristige Investitionen. Dazu funktioniert die App von Fidelity Investments auf Android-, iOS- und Amazon-Geräten.

Darüber hinaus bietet der Dienst eine Auswahl von mehr als 3.500 kommissionsfreien Investmentfonds. All das ist verpackt in einer einfach zu bedienenden Plattform, die ebenfalls für fortgeschrittene Händler maßgeschneidert werden kann. Das Unternehmen hat einen guten Ruf und ein zuverlässiges Kundenservice-Center. Es glänzt jedoch besonders bei Aktienresearch mit 20 Drittanbietern.

Es gibt nur wenige Nachteile von Fidelity, aber die Gebühren für Broker-gestützte Geschäfte können hoch sein.

Acorns

Acorns sticht durch seine Benutzerfreundlichkeit als eine Finanzanwendungen neuer Art hervor. Nach der Installation geht die Acorns-Anwendung mit einem Sparprogramm und Cash-Back-Belohnungsprogrammen an die Arbeit.

Die App geht hierbei weitestgehend automatisiert vor. Bei Käufen mit einer Kredit- oder Debitkarte rundet Acorns automatisch auf und investiert die Differenz in eines der wenigen ETF-Portfolios.

Das Programm Acorns Invest kostet 1 USD pro Monat und verwaltet Ihr Kleingeld, damit Sie sorgenfrei sparen können.

Es gibt eine Reihe von zusätzlichen Paketen für fortgeschrittenere Investitionen wie Pensionspläne und FDIC-geschützte Girokonten.

Abra

Abra gibt es bereits seit sechs Jahren. Die Plattform bietet sowohl Handel für Kryptowährungen als auch für traditionelle Vermögenswerte wie Aktien und ETFs. Ursprünglich begann Abra als Anbieter für internationale Zahlungen.

Mit der iOS oder Android App lassen sich Portfolios einfach verwalten. Neben hundert Kryptowährungen, gibt es auch neue Stablecoin Ein- und Auszahlungsoptionen. Darüber hinaus ermöglicht Abra den Benutzern den Austausch beliebiger Vermögenswerte mit jedem anderen in der App enthaltenen Vermögenswert, jederzeit und überall.

Abra arbeitet in vielen Ländern und bietet verschiedene Einzahlungsoptionen, darunter Krypto, Kreditkarte und lokale Banküberweisungen. Es dient als All-in-One-Tauschbörse und Wallet, die weltweit verfügbar ist. Einige Bankdienstleistungen sind jedoch je nach Gerichtsbarkeit des jeweiligen Landes begrenzt.

FXCM

Dieses Unternehmen ist speziell auf Forex-Händler zugeschnitten. Zudem hat FXCM einige sehr hübsche Charting-Plattformen für den Desktop. FXCM wurde vor mehr als zwei Jahrzehnten gegründet, haben einen soliden Ruf und werden von hochrangigen Finanzbehörden reguliert.

FXCM befasst sich nicht mit Kryptowährungen und bietet eine sehr enge Auswahl an handelbaren Produkten, die fast 40 Währungspaare und 32 CFDs (Differenzkontrakte) Optionen umfassen.

Es bietet zwar eine breite Palette verschiedener Anwendungen und Handelswerkzeuge, ist aber nicht wirklich für Anfänger oder diejenigen geeignet, die langfristig investieren möchten.

Coinbase

Der Krypto-Exchange Riese bietet natürlich eine App zum Kauf und Verkauf digitaler Assets an. Seit geraumer Zeit ist Coinbase der de facto Einstieg für Neulinge. Die App ist einfach zu bedienen und erfordert kein Wissen von technischen Plattformen.

Aus diesem Grund ist sie ideal für neue Krypto-Händler und Investoren. Die App bietet sofortigen An- und Verkauf sowie Live-Marktpreise. Es gibt Treueprämien und Verdienstprogramme durch Video-Schulungen.

Auf der anderen Seite erleidet Coinbase oft Ausfälle unter hoher Last, wenn die Märkte volatil sind, und sie hat einige der höchsten Provisionen und Gebühren in der Branche.

Square (Cash)

Die Cash App von Square war ursprünglich als Zahlungsplattform gedacht. Doch inzwischen hat sie sich zu einer Finanzdienstleistungs- und Investitionsplattform entwickelt. Deswegen erlaubt die Cash App mittlerweile auch das Investieren in Bitcoin und Co.

Die App bietet in erster Linie das Senden und Empfangen per Debit- oder Kreditkarte an. Bei der Abwicklung von Banküberweisungen kann es jedoch einige Zeit dauern, wenn Sie die kostenlose Option wählen. Für Sofortüberweisungen wird eine Bearbeitungsgebühr von 1,5% erhoben. Die App unterstützt auch eine Bitcoin Wallet, sowie die Möglichkeit Bitcoin zu kaufen und zu verkaufen.

Testseiten wie Trustpilot geben der Cash App allerdings schlechte Bewertungen. Das liegt vor allem an dem schlechten Kundendienst und überhöhte Gebühren.

TD Ameritrade

Die TD Ameritrade Mobile App richtet sich mit einer exzellenten Kontoübersicht, Asset-Preis-Alarmen und einem umfangreichen Nachrichten- und Forschungsabschnitt an Einsteiger. Das amerikanische Maklerunternehmen bietet kommissionsfreien Aktien- und ETF-Handel sowie den Handel mit Optionen.

Die App verfügt über mehrere Plattformen, die den Benutzern die Möglichkeit bieten, viele Arten von Konten zu verwalten, z. B. Standard-, Renten- und Bildungskonten. Sie ermöglicht auch den Zugang zu den beliebtesten Anlagewerten und Handelsmärkten.

Es gibt kein Account Minimum und keine Provisionen, obwohl maklergestützte Handelsgeschäfte kostspielig sein können. Die Übernahme der Firma durch Charles Schwab steht jedoch noch aus, so dass sich die Produkte in Zukunft ändern können.

WeBull

WeBull ist ein neuer Dienst, der mit Robinhood konkurriert. Die App bietet einen kommissionsfreien Aktienhandel, der die vollen erweiterten Stunden auf den Märkten abdeckt, Echtzeit-Kurse (mit einem zusätzlichen Abonnement), anpassbare WeBull-App-Charts und Analyse-Tools. Im Gegensatz zu seinem Konkurrenten gibt es auf der Plattform jedoch noch keine Investment Options für Kryptos.

Es gibt keine Mindesteinlagen und großzügige kostenlose Aktienangebote für neue Benutzer und Empfehlungen, was WeBull bei neuen Händlern und Investoren beliebt macht. Die App bietet auch den Margin-Handel mit bis zu 4-fachem Hebel an, allerdings fallen für diese Art von Geschäften Provisionen an.

Finhabits

Finhabits ist seit 2017 auf dem Markt. Die Zielgruppe sind Menschen, die keinen Retirement Account haben oder keine Investitonsmöglichkeiten von ihrem Arbeitgeber bekommen.

Die App hat ein übersichtliches Erscheinungsbild und ist einfach zu bedienen. Die anfänglichen Einzahlungen sind sehr gering und der Service kostet nur einen US-Dollar pro Monat. Finhabits ist eher etwas für Menschen mit geringem Einkommen und wenig Geld für Investitionen. Die App investiert in kostengünstige ETFs bei Unternehmen wie Vanguard und BlackRock.

Auf der negativen Seite stehen weitere Provisionen und Gebühren zusätzlich zu den monatlichen Abonnementskosten.

Stash

Stash ist eine weitere neue Investitionsanwendung mit dem Ziel Investieren und Handeln für Anfänger zugänglich zu machen. Es gibt keinen Mindestsaldo, aber es gibt monatliche Gebühren für den Service, abhängig von der Art des verwendeten Kontos.

Stash verfügt über sehr gutes Lehrmaterial für neue Händler und bietet Fractional Shares an. Damit kann man sich leicht mit den Schwergewichten des Aktienmarktes vertraut machen. Gegen eine zusätzliche monatliche Gebühr bietet die App auch Brokerage- und Bankkonten sowie ein Ruhestandskonto.

Die Nutzer müssen ihre eigenen Portefeuilles zusammenstellen, und die Anlageverwaltung ist nur in sehr geringem Umfang möglich.

Interactive Brokers

Diese Investment-App ist eher für aktive Händler geeignet. Denn sie bietet eine große Auswahl an handelbaren Wertpapieren und interaktive Broker, die auch internationale Aktien einbeziehen. Die App bietet umfassende Handelsdienstleistungen und Tools wie Charts, Indikatoren und umfangreiches Recherchematerial.

Auch wenn es keine Kryptowährungen gibt, stehen über 4.300 Investmentfonds ohne Transaktionsgebühren zur Auswahl. Als Bonus für Anfänger und Händler mit geringerem Kapital gibt es weder Kontogebühren und noch Mindestbeträge. Außerdem sind die Margin-Sätze relativ niedrig.

IB bietet auch eine Pro-Version der Anwendung für fortgeschrittene Händler an, aber es gibt Inaktivitätsgebühren.

E*TRADE

Dies war eine der ersten Online-Brokerages in den Vereinigten Staaten. Daher liegt es nahe, dass sie einen soliden Ruf genießt.

Die mobile App, die auf Android und iOS verfügbar ist, bietet Echtzeit-Kurse, Börsennachrichten, e-Trade Apps und Charts. Sie verfügt über ein elegantes Design mit Live-Bloomberg-TV, kundenspezifischer Aktienvorführung, Forschungsbewertungen Dritter und einem anpassbaren Dashboard.

Dieser Branchenführer bietet auch eine umfangreiche Reihe von Ressourcen und Lernmaterialien für Anfänger und tiefer gehende Informationen für erfahrene Händler. Aufgrund des hohen Wettbewerbs bietet E*TRADE auch Aktien- und ETF-Handel ohne Provision und niedrige Gebühren für Optionen. Die Gebühren für Investmentfonds und Broker Assisted Trades steigen jedoch an.

Ally Invest

Dies ist eine weitere beliebte Aktien- und ETF-Handelsplattform, die von Ally Financial unterstützt wird. Genau wie die anderen in der Liste bietet Ally keine Provisionen auf Aktien und einen Mindestsaldo von Null.

Es gibt Grenzgebühren für Optionen, steigende Gebühren für Investmentfonds und unterstützten Handel. Ally bietet derzeit über 8.000 Investmentfonds an, für die jedoch alle Transaktionsgebühren anfallen.

Die Ally Mobile App bietet selbstgesteuerte Handelskonten für den aktiven Anleger und verwaltete Portfolios. Es gibt auch eine Ally Forex-App, die dem Devisenhandel gewidmet ist.

Schlusswort

Die Auswahlmöglichkeiten für den mobilen Handel und die Investition in Apps sind heute überwältigend, und wir haben gerade einen kurzen Blick auf eine Handvoll davon geworfen.

Sowohl für Anfänger als auch für Hardcore-Day-Trader auf dem Forex-Markt und langfristigen Ruhestandsplanern sollte in dieser Liste etwas enthalten sein.

Mobile Apps bieten erhebliche Vorteile gegenüber dem Desktop und sie entwickeln sich rasch zur Standardmethode, um zu handeln und Ihre Anlagemöglichkeiten in Betracht zu ziehen.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen und nur zu allgemeinen Informationszwecken veröffentlicht. Alle Maßnahmen, die der Leser in Bezug auf die auf unserer Website enthaltenen Informationen ergreift, erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko. In Bezug auf den Lernbereich ist es unsere Priorität, qualitativ hochwertige Informationen bereitzustellen. Wir nehmen uns Zeit, um Bildungsinhalte zu identifizieren, zu recherchieren und zu erstellen, die für unsere Leser nützlich sind. Um diesen Standard beizubehalten und weiterhin großartige Inhalte zu erstellen, können unsere Partner uns mit einer Provision für Platzierungen in unseren Artikeln belohnen. Diese Provisionen wirken sich jedoch nicht auf unsere Prozesse zur Erstellung unvoreingenommener, ehrlicher und hilfreicher Inhalte aus.
Share Article

The opinion of BeInCrypto staff in a single voice.

MEHR ÜBER DEN AUTOR