Krypto-CFD: Was ist das? Wie funktionieren CFDs?

Artikel teilen

Mit der Entwicklung der Kryptowährungen sind auch die Gewinnmöglichkeiten gestiegen. Eine dieser Methoden ist der CFD-Handel mit Kryptowährungen. Die Methode des Tradings, die ursprünglich aus dem Aktienmarkt stammt, hat ihren Weg in die Kryptowährungsmärkte gefunden. Krypto-CFDs sind ähnlich, nur mit Kryptowährungen anstelle von Fiat-Währungen. Krypto-CFDs sind etwas komplexer als der traditionelle Kassahandel, können aber lukrativ sein. In diesem Artikel erklären wir dir, was Krypto-CFDs genau sind!

Gesponsert



Gesponsert

In diesem Artikel erwartet dich:

Was sind Krypto-CFDs?

Krypto Daytrading – Krypto CFD: Ein Bild von BeInCrypto.com

Krypto-CFDs bieten die Möglichkeit, einen Gewinn zu erzielen, indem man auf die zukünftigen Bewegungen bestimmter Kryptowährungen wettet, ohne einen großen Teil seines Kapitals einsetzen zu müssen. Wie beim traditionellen Aktienmarkt-CFD-Handel besteht jedoch auch hier ein gewisses Risiko. Vor allem, weil du zwar kein Anfangskapital benötigst, aber für etwaige Verluste aufkommen musst.

Ähnlich wie bei herkömmlichen CFDs können Händler bei dieser Art des Handels von den Schwankungen des Marktes profitieren. CFDs oder Differenzkontrakte ermöglichen es dir, mit relativ geringen Anfangskosten eine Vorhersage oder Spekulation über die künftige Kursentwicklung eines bestimmten Kryptowertes, z.B. Bitcoin, zu treffen. Kurz gesagt: CFDs sind Verträge, bei denen die Differenz zwischen Eröffnungs- und Schlusskurs bezahlt wird. Der Trader muss richtig vorhersagen, wann sich der Preis bewegen wird. Wenn der Handel einen Verlust einbringt, muss er oder sie diesen Verlust bezahlen.

Gesponsert



Gesponsert

Wie funktionieren Krypto-CFDs?

Krypto-CFDs funktionieren so, dass ein Händler Prognosen über die Zukunft einer digitalen Währung abgibt.

In allen Fällen muss der Händler einen kleinen Prozentsatz des Werts eines Vermögenswerts als Sicherheit (in einer Art) für den Handel hinterlegen. Kryptowährungen können bei dieser Art des Handels in Paaren gehandelt werden. Zu den Währungspaaren gehören die folgenden:

  • BTC/USD
  • BCH/USD
  • ETH/USD
  • XRP/USD
  • LTC/USD
  • BTC/ETH

Das Gewinnpotenzial ist trotz dieser begrenzten Handelspaare vorhanden. Sobald du in den Handel mit Kryptowährungen, speziell den CFD-Handel mit Kryptowährungen einsteigst, gilt es sich langsam einzuarbeiten, um Verlustrisiken zu minimieren.

Krypto Hebel: Vorteile von Krypto CFDs

Der CFD-Handel mit Kryptowährungen hat das Potenzial, Gewinne zu erwirtschaften, ohne dass große Kapitalbeträge erforderlich sind. Die Möglichkeit, einen kleinen Prozentsatz des Werts des Vermögenswerts für den Handel einzusetzen, ist ein echter Vorteil.

Und hier kommt die Volatilität der Kryptowährungen ins Spiel. Das, was sonst als großer Nachteil der Krypto-Welt gehandelt wird, wird hier zum Vorteil: Die Preisschwankungen sind deine Chance, um Gewinne zu generieren. Kurzfristige Trades mit Krypto-CFDs bedeuten, dass man weniger davon abhängig ist, dass sich ein Kryptowert langfristig gut entwickelt. Das ist beim Hodln, also Halten der Coins, anders. Ein weiterer Vorteil ist, dass du Kryptowährungen rund um die Uhr traden kannst. Es gibt hier nicht, wie beim klassischen Aktienmarkt, begrenzte Handelszeiten.

Handel mit Krypto: Nachteile von Krypto-CFDs

Das Trading mit Kryptowährungen ist extrem risikoreich. Dies solltest du beim Krypto CFD-Trading im Hinterkopf behalten. Denn hier hast du nicht nur die Chance auf große Gewinne, sondern eben auch das Risiko für ganz große Verluste. Was du zur Risikomilderung machen kannst, ist dein Portfolio möglichst breit zu diversifizieren. Setze nicht alles auf einen Coin oder eine Trading-Methode!

Und trotz des Potenzials für hohe Renditen sind Krypto-CFDs immer noch mit Kosten verbunden, die prozentual oft höher sind als bei anderen Anlageformen, ob Krypto oder nicht.

CFD Kryptowährung: Vergleich zum Handel mit Krypto an einer Börse

Krypto Daytrading – Krypto CFD: Ein Bild von BeInCrypto.com

Was sind also die Vorteile des Handels mit Kryptowährungs-CFDs gegenüber dem Handel an einer regulären Börse? Krypto-CFD Trading ist zwar mit einem höheren Risiko verbunden, doch der Hauptvorteil besteht darin, dass der Handel und die Wertschwankungen schnell erfolgen. Dies ermöglicht fast sofortige Gewinne – wenn man die richtige Entscheidung trifft.

Der Nachteil ist, dass ein Nutzer bei einem Verlust die Differenz bezahlen muss, im Gegensatz zu anderen Handelsmethoden, bei denen man warten kann, bis der Kurs wieder steigt. Dies ist eines der vielen Risiken, die du beim Handel mit CFDs eingehst.

CFD vs. ETF

Es gibt massive Unterschiede zwischen einem CFD und einem ETF, insbesondere was das Risiko angeht. Bei einem CFD handelt es sich nämlich um einen spekulativen Handel, der auf Markttrends und den Ansichten des Händlers basiert. Ein ETF (Exchange-Traded Fund) hingegen ist ein Vermögenswert, in den du investieren kannst und der an zahlreichen Unternehmen beteiligt ist.

Einige ETFs können zu stark in ein einziges Unternehmen investiert sein, was zu extremen Schwankungen im Wert deines Portfolios führen kann. Die Möglichkeit, in viele Unternehmen zu investieren, bedeutet jedoch, dass du diversifiziert bist und eine höhere Wahrscheinlichkeit hast, eine Rendite zu erzielen. Im Vergleich dazu hast du bei CFDs die Möglichkeit, die Unternehmen, in die du investierst, nach eigenem Ermessen zu steuern. Es handelt sich also nicht um einen automatisierten Prozess, der einem Börsenindex folgt. Das hat den Vorteil, dass du mehr Kontrolle darüber hast, was dir deiner Meinung nach die größte Rendite bringt. Unabhängig davon, ob es tatsächlich so ist.

Verschiedene Krypto-CFD-Plattformen im Vergleich

Während es in Großbritannien Vorschriften gibt, die den CFD-Handel mit Kryptowährungen verbieten, gibt es in anderen Ländern Plattformen, die sich hervorragend für diese Art des Handels eignen. Im Folgenden haben wir einige davon verglichen.

1. eToro

eToro ist eine der umfassendsten Handelsplattformen für jede Art von Krypto- oder regulärem Handel. Die Plattform ist auf den CFD-Handel mit Kryptowährungen und nicht auf den Spot-Handel ausgerichtet und bietet CFDs mit 17 verschiedenen Vermögenswerten an, darunter Bitcoin, XRP und Dash. Die Gebühren für CFDs sind immer noch relativ niedrig, da sie für das Angebot von Null-Provisionen für den Handel bekannt sind.

Ein Nachteil ist jedoch das Fehlen einer eigenen Desktop-Anwendung, die es seit sieben Jahren nicht mehr gibt. Allerdings kannst du CFDs immer noch über einen Webbrowser oder die speziellen iOS- und Android-Apps platzieren. eToro ist eine großartige Wahl für eine klare und einfache Schnittstelle und ist eine großartige Option für Händler aller Ebenen.

2. Pepperstone

Es handelt sich zwar nicht um eine bekannte Plattform, aber sie verfügt über eine eigene Begleitsoftware für Händler aller Stufen. Außerdem unterstützt sie den Krypto-CFD-Handel mit zwölf verschiedenen Kryptos sowie drei eigenen Indizes.

Die Softwarepalette, einschließlich MetaTrader 4, MetaTrader 5 und cTrader, deckt alle Möglichkeiten des CFD-Handels ab. Während die beiden MetaTrader-Programme für unterschiedliche Erfahrungsniveaus geeignet sind, führt der cTrader beispielsweise automatisch Trades für dich durch.

3. Plus500

Plus500 hat viele der Vorteile wie die anderen genannten Plattformen, bietet aber auch die größte Auswahl an Kryptowährungen zum Handel an – 13, um genau zu sein. Sein Crypto 10 Index ist die Benchmark der Krypto-Indizes. Er dient als das Krypto-Equivalent des S&P 500 in den USA für Aktien.

Was die Gebühren anbelangt, so sind die Kosten für den Handel minimal, da die Plattform ebenfalls kommissionsfrei ist. Plus500 ist die richtige Plattform für Sie, wenn Sie viel Flexibilität wünschen.

CFD Trading erfordert Geschick und Risikobewusstsein

Der CFD-Handel mit Kryptowährungen ist zwar mit einem beträchtlichen Risiko verbunden, aber mit dem richtigen Know-How kannst du beim Krypto CFD-Trading durchaus Gewinne erwirtschaften. Mit der richtigen Strategie und der passenden Plattform, kannst du mit Krypto-CFD mehr Rendite einfahren als mit Hodln.

CFD-Trading ist nicht für jedermann – solltest du absolut unerfahren in der Welt des Krypto-Tradings sein, bietet es sich an schrittweise ans CFD-Trading heranzugehen, um Risiken zu vermeiden. Nichtsdestotrotz könnte es eine großartige Gelegenheit sein, sowohl Gewinne zu erzielen als auch viel zu lernen.

Häufig gestellte Fragen

Sind Krypto-CFDs legal?

Während Krypto-CFDs in den meisten Ländern legal sind, ist CFD-Trading seit Januar 2021 gegen die Vorschriften im Vereinigten Königreich. Dies könnte sich jedoch in Zukunft ändern, wenn die Welt der Kryptowährungen in den Mainstream eindringt. Während Länder wie die in Südamerika Kryptowährungen mit offenen Armen empfangen, arbeiten einige Regierungen und Regulierungsbehörden noch an ihren eigenen Richtlinien für etwas, das für sie so neu ist.

Ist der Kauf von Krypto schon CFD-Handel?

Nein, der alleinige Kauf von Kryptowährungen ist kein direkter CFD-Handel. Der Einsatz von Hebeln auf CFD-Plattformen erhöht zwar an sich das Risiko und die Kosten, kann aber auch zu höheren Renditen führen.

Kann ich mit allen Kryptowährungen CFD-Trading betreiben?

Die einfache Antwort lautet nein; du bist unter anderem an das Krypto CFD-Angebot der Plattformen gebunden, die du für das Krypto-Trading nutzt.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen und nur zu allgemeinen Informationszwecken veröffentlicht. Alle Maßnahmen, die der Leser in Bezug auf die auf unserer Website enthaltenen Informationen ergreift, erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko. In Bezug auf den Lernbereich ist es unsere Priorität, qualitativ hochwertige Informationen bereitzustellen. Wir nehmen uns Zeit, um Bildungsinhalte zu identifizieren, zu recherchieren und zu erstellen, die für unsere Leser nützlich sind. Um diesen Standard beizubehalten und weiterhin großartige Inhalte zu erstellen, können unsere Partner uns mit einer Provision für Platzierungen in unseren Artikeln belohnen. Diese Provisionen wirken sich jedoch nicht auf unsere Prozesse zur Erstellung unvoreingenommener, ehrlicher und hilfreicher Inhalte aus.
Gesponsert
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Robert ist ein Schriftsteller aus Yorkshire, wo er einen BA in Journalismus von der Leeds Trinity University erhielt. Nachdem er zuvor für Shout Out UK, Metro und The Yorkshire Evening Post gearbeitet hat, ist Robert nun von dezentraler Technologie und Blockchain fasziniert. Er ist seit Anfang 2020 von Kryptowährung fasziniert und freut sich darauf, mehr über den Krypto-Raum zu erfahren und andere durch BeInCrypto aufzuklären.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen