Mehr anzeigen

Krypto Adoption: Mastercard startet Pilotprojekt zur Vereinfachung von Transaktionen

2 min
Aktualisiert von Leonard Schellberg
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Mastercard startet Crypto Credential, das Krypto-Überweisungen unter Verwendung von Aliasen statt traditioneller Blockchain-Adressen ermöglicht.
  • Das Feature ist jetzt auf mehreren Krypto Börsen verfügbar, einschließlich Bit2Me und Lirium, soll später aber auf weitere Plattformen ausgeweitet werden.
  • Die zukünftige Erweiterung wird außerdem NFTs, Ticketing und verschiedene Zahlungslösungen mit einschließen.
  • promo

Mit dem neuen Feature Crypto Credential will Mastercard es Nutzern ermöglichen, Kryptowährungen unter Verwendung von Aliasen zu senden und zu empfangen. Bis zuletzt waren Nutzer darauf angewiesen, die üblichen, komplexen Blockchain-Adressen zu verwenden.

Angekündigt im Jahr 2023, kennzeichnet diese Peer-to-Peer (P2P)-Funktion die erste echte Anwendung der Mastercard Crypto Credentials. Das Unternehmen plant jedoch, diese Innovation auch auf NFTs, Ticketing und andere Zahlungslösungen auszuweiten.

Sichere, einfache Krypto-Transaktionen mit Mastercard

Mastercard Crypto Credential soll Blockchain Interaktionen vereinfachen, indem es Benutzeridentitäten überprüft und die Kompatibilität zwischen digitalen Vermögenswerten und Empfänger-Wallets sicherstellt. Dieses System erhöht das Vertrauen und die Sicherheit der Transaktionen, da Nutzer nicht mehr darauf achten müssen, welche Vermögenswerte oder Blockchains der Empfänger nutzt.

Bereits vergangenes Jahr meldete das Unternehmen eine eigene Blockchain Marke an und sorgte für Aufsehen in der Finanzwelt. Die Plattform unterstützt auch den Austausch von Informationen zur “Reiseregel”, um Transparenz zu wahren und illegale Aktivitäten zu verhindern. Diese Regel verlangt, dass Finanzinstitute Informationen über die Absender und Empfänger von Transaktionen übermitteln, um Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu verhindern.

Unter den Standards von Mastercard Crypto Credential durchlaufen Benutzer eine Überprüfung und erhalten einen Alias für Transaktionen. Das System überprüft den Alias und Kompatibilität mit der Wallet des Empfängers, bevor es weitergeht. Es benachrichtigt auch den Sender, falls Probleme auftreten, um mögliche Verluste von Geldern zu verhindern.

Die Crypto Credential Funktion von Mastercard ist nun auf mehreren Krypto Börsen aktiv, einschließlich Bit2Me, Lirium und Mercado Bitcoin. Weitere Krypto Börsen, wie Foxbit und Lulubit, sind die neuesten Plattformen, die diese Funktion integriert haben, was ihre Reichweite weiter ausbaut. Benutzer in Ländern, wie Argentinien, Brasilien, Frankreich und Spanien, können jetzt grenzüberschreitende und inländische Überweisungen in mehreren Währungen und über verschiedene Blockchains hinweg durchführen.

Zunächst wird eine ausgewählte Gruppe von Benutzern diese Funktion nutzen. In den kommenden Monaten plant Mastercard, die Verfügbarkeit auf über sieben Millionen Benutzer über teilnehmende Börsen auszuweiten. Diese Expansion zeigt das Engagement von Mastercard, die Benutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit von Kryptowährungen zu verbessern.

Walter Pimenta, Executive Vice President of Product and Engineering, Lateinamerika und Karibik bei Mastercard, teilte seine Gedanken zu dieser Entwicklung und erklärte:

“Da das Interesse an Blockchain und digitalen Vermögenswerten in Lateinamerika und weltweit weiter zunimmt, ist es entscheidend, vertrauenswürdige und verifizierbare Interaktionen über öffentliche Blockchain-Netzwerke hinweg zu gewährleisten.”

Die Initiative von Mastercard ist Teil eines breiteren Trends in der Finanzindustrie, bei dem traditionelle Finanzinstitutionen zunehmend Blockchain Technologie und Kryptowährungen in ihre Dienstleistungen integrieren. Visa beispielsweise hat Methoden erforscht, um Ethereum Gasgebühren über seine Karten zu ermöglichen.

Das Unternehmen verwendet den ERC-4337-Standard und einen speziellen Smart Contract namens „Paymaster“. Dieser Ansatz würde es Benutzern ermöglichen, Gasgebühren off-chain zu bezahlen, ohne die native Token einer bestimmten Blockchain halten zu müssen.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

Untitled-11.png
Leonard Schellberg
Leonard Schellberg stieß im Jahr 2021 auf das Thema Kryptowährungen. Nachdem er sich ein fundiertes Wissen über den breiten Kryptomarkt angeeignet hatte, entwickelte er eine besondere Begeisterung für die Möglichkeiten der Distributed Ledger Technologie und Smart Contracts. Darüber hinaus hegt er ein großes Interesse für das globale Finanzsystem, Makroökonomie und Krypto-Trading. Noch während Leonard im Frühling 2022 seinen Bachelor in Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften an der...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert