Mehrere Binance Smart Chain-Projekte unter DNS-Angriff

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Mehrere DeFi-Projekte in der Binance Smart Chain sind einem DNS-Angriff ausgesetzt, darunter Pancake Swap und Cream.

  • Cream berichtete zuerst, dass ihr Domain Name System von einem Dritten kompromittiert wurde.

  • PancakeSwap bestätigte den Angriff daraufhin.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Mehrere DeFi-Projekte (Decentralized Finance) in der Binance Smart Chain erlitten einen DNS-Angriff (Domain Name System).



Ein DNS-Angriff kann verschiedene Formen haben. Einige Binance Smart Chins meldeten einen DNS-Hijacking. In diesem Fall wurden ihre Domain-Namen „entführt“, was dazu führte, dass der Internetverkehr an ein unbekanntes Ziel umgeleitet wurde.

Cream Finance: DNS-Hijacking

Zunächst twitterte Cream Finance über das DNS-Hijacking. Einige Nutzer wurden aufgefordert, ihre Seed Phrases zur Wiederherstellung von Wallets anzugeben. Durch die Seed Phrases könnten unbefugte Dritte Zugriff auf die Wallets erlangen. Cream betonte, dass sie selbst ihre Kunden niemals nach der Seed Phrase fragen würden.



Nächstes Opfer PancakeSwap

Kurz danach berichtete PancakeSwap, über ein mögliches DNS-Hijacking. Pancake Swap empfahl, die Website vorerst nicht zu nutzen. Innerhalb weniger Minuten bestätigte PancakeSwap das DNS-Hijacking. Auch hier wurden die Kunden gewarnt, ihre Seed Phrase und Private Keys niemals an Dritte weiterzugeben.

Binance schaltet sich ein

Da PancakeSwap die größte DeFi-Plattform in Binances Smart Chain (BSC) ist, war es nur eine Frage der Zeit, bis auch Binance sich zu dem Vorfall äußern würde. Changpeng Zhao, CEO von Binance, tweete entsprechende Informationen und Vorsichtsmaßnahmen.

Ferner tweetete CZ ein Bild von dem Versuch auf die PancakeSwap-Domain zuzugreifen. Das Bild zeigt eine Warnung, über eine nicht private Verbindung und den möglichen Verlust der Daten.

Dies ist nicht der erste Angriff dieser Art auf Projekte in der Binance Smart Chain. Im vergangenen Monat stahlen Hacker 37,5 Millionen US-Dollar von Cream. In letzter Zeit hat sich Binance Smart Chain aufgrund der hohen Gasgebühren zu einem ernsthaften Konkurrenten für Ethereum entwickelt. Laufende Sicherheitsprobleme können dieses Ziel jedoch gefährden.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Nick is an Oral Communication Skills Professor and Data Science Specialist in Budapest, Hungary with an MSc in Business Analytics. He is a relative latecomer to the field of cryptocurrency and blockchain technology, but is intrigued by its potential economic and political usage. He can best be described as an optimistic center-left skeptic.<a href="mailto:editorinchief@beincrypto.com">Email him!</a>

MEHR ÜBER DEN AUTOR