Mehr anzeigen

Remote arbeiten isoliert. Jetzt gibt es ein Zuhause in der Cloud!

4 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Das Metaverse verbindet reale Gebäude mit Onlineräumen, in denen Menschen, die sich virtuell treffen sich anschließend auch im echten Leben begegnen können.
  • promo

Remote arbeiten bedeutet, dass wir uns auf der ganzen Welt aufhalten können. Aber fühlen wir uns auch überall zu Hause? Ein neues Projekt bietet nun ein Land in der Cloud, damit sich die Menschen zu Hause fühlen, unabhängig davon, wo sie im echten Leben gerade sind. Mit dem Figment Country Club will Fang Low, Gründer und Vorsitzender von Figment, eine Zukunft erschaffen, die die Welle der Einsamkeit direkt angeht.

Mehr Menschen als je zuvor arbeiten im Home-Office, entscheiden sich für Freizeitaktivitäten Zuhause und reduzieren den Kontakt zu größeren Gemeinschaften. Die Mainstream-Gesellschaft hat aufgehört, eine Grundlage für Verabredungen und Interaktionen zu sein. Kleinere, interessenbasierte Gruppen können jetzt die Verbindung ersetzen, die zuvor Stadtzentren und die Gemeinschaft der Nachbarschaft boten.

Wenn Menschen ihre sozialen Kontakte in der Cloud treffen können, ist es plötzlich egal, wo sie sich physisch befinden. Und genau darum geht es bei Figment Country Club.

Remote arbeiten: Metaverse für Nomaden

Der Figment Country Club ist ein virtueller Mitgliederclub für Weltbürger, dem sie sich anschließen und ihr zu Hause nennen können, auch wenn ihr Nomaden-Lifestyle sie über den gesamten Globus führt. Dieses Land in der Cloud ist von überall und zu jederzeit zugänglich. Alles, was man dafür braucht, ist eine Internetverbindung.

Figment’s Citizenship NFT ist die einzigartige digitale Identität, die den Zugang zu Country Club Orten ermöglicht. Einwohner können den Token zurzeit für 0,5 ETH kaufen.

Der private Mitgliederclub Soho House, der in Europa, Nordamerika und Asien agiert, definiert sich zum Beispiel selbst als Gemeinschaft für Kreative. Mitglieder erhalten Zugang zu Soho House Gebäuden in ihrer Umgebung und, je nach Art ihrer Mitgliedschaft, auch auf der ganzen Welt.

Die Räumlichkeiten bei Soho House ähneln denen anderer Privatclubs, üblicherweise ausgestattet mit Restaurants, Bars und Swimmingpools. Die Marke Soho hingegen richtet sich an die Kulturbranche und ist vor allem bei jungen Mitgliedern in ihren Zwanzigern und Dreißigern sehr beliebt.

Die neue Creator Economy

Unter ihnen sind viele in der sogenannten Creator Economy tätig, ein Bereich, der immer weiter wächst, vor allem da das Internet die Art des Erschaffens und die Verteilung von Arbeit demokratisiert hat.

Diese boomende Creator Economy, bestehend aus Unternehmen, die von Content Creatorn und dergleichen geführt werden, wurde zu einer der treibenden Kräfte im Internet. Während das bekanntesten Vertreter der Creator Economy die Content Creator der Sozialen Medien sind, finden Millionen anderer neue Wege der Gestaltung und Monetarisierung.

Aus der Creator Economy heraus entstanden ist die Passion Economy. Eine wachsende Branche, in der die Beteiligten versuchen, mit dem, was sie lieben, Geld zu verdienen.

In pragmatischeren Zeiten war eine gängige Auffassung, dass nur wenige glückliche und talentierte Personen es schaffen könnten, von ihren Leidenschaften zu leben. Aber das Internet hat diese Gatekeeper entfernt und den Weg für einen offenen Bereich geebnet. Hier arbeiten Creator daran, noch mehr innovative Wege zu finden, um das, was sie anbieten können, zu monetarisieren und schließlich mit anderen um die Aufmerksamkeit der Kunden zu konkurrieren.

Leidenschaften verfolgen und damit Geld verdienen

Digitale Plattformen wie Patreon und Substack ermöglichen es Creatorn sich einen Kreis von Unterstützern aufzubauen, die dazu bereit sind für das was sie anbieten zu bezahlen. Gleichzeitig erweitern Livestreaming und Videochats die Reichweite von Lehrern und Experten über ihre lokalen Bereiche hinaus.

All dies hat zu einem rasanten Anstieg von Creations geführt, nicht nur von Privatpersonen, die ihren Output selbst kontrollieren, sondern auch von Unternehmen, für die Creation entweder ein Marketing-Tool, ein monetarisiertes Produkt als solches, oder beides ist. In dem Fall ist der Creator ein Tool, das ausgenutzt wird, entweder durch eine Anstellung oder Outsourcing. Angestellte Content Creator beklagen unrealistische Mengen an Arbeit und die Erwartungshaltung, ständig einen immensen Schwall an Inhalt abliefern zu müssen.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass Creator die Lösung ihrer Probleme jetzt in der Beteiligung innerhalb der Ownership Economy sehen. In der Ownership Economy erhalten Beteiligte des Systems auch einen Anteil an diesem. Die gängigste Art zur Umsetzung ist es, seinen Mitarbeitern Aktienoptionen anzubieten.

Die Blockchain Technologie eröffnet neue Wege für die Beteiligung in der Ownership Economy, wobei manche Creator Non-Fungible Tokens (NFTs) nutzen, um ihre Arbeit zu verbreiten und zu monetarisieren und dabei Gatekeeper wie Verlage umgehen.

Design des ersten Figment Country Club

Czech Club ist einer von Figment’s Modell Country Clubs in der Cloud, der von den in Tschechien ansässigen Virtual Designern Spacemakers entworfen wurde. Auf Gather Town gelegen, einer interaktiven nachbarschaftlichen Plattform, hat die Zusammenarbeit von Figment und Spacemaker die Grenzen von fantasielosen Konferenzräumen neu definiert. Es hat sie in benutzerorientierte, kreative Räume verwandelt, die Zusammenarbeit, Erkundungen und Vorstellungskraft fördern.

Czech Club zeichnet sich durch tschechisches Design aus, das von der Bauhaus-Funktionalität und modernem Feingefühl geprägt ist und durch klare Linien und Einfachheit gekennzeichnet ist. Figment’s erster Country Club vereint Multikulturalität, historische Vielfalt und eine Zukunftsvision, die ein neues Zeitalter des Designs einläutet.

Der Czech Club wird durch fünf verschiedene Umgebungen repräsentiert: einem Empfangsraum für Meetings, einem Co-Working-Space, einem Eventsaal mit Platz für bis zu 300 Nutzern und einem Zengarten mit kleineren Plätzen zum Zusammenkommen, der all die Orte miteinander verbindet. Die nächsten Schritte auf der Roadmap des Figment Country Clubs sind der India Club und der Spain Club, die entsprechend von Architecture for Dialogue und Estudio Brava designt werden.

Remote arbeiten: Aktivitäten innerhalb der Cloud

Das Kulturprogramm von Figment bietet sowohl vertrauliche Unterhaltungen am Lagerfeuer als auch größer angelegte Q&As zu einer Vielzahl von Themen wie Web3, über Smart Citys, bis hin zu „Wie erstelle ich meine eigene NFT Kollektion“. Figment bietet außerdem tägliche virtuelle Co-working Sitzungen an und gibt den Einwohnern so die Möglichkeit sich zu vernetzen, einzubringen und ihre Produktivität zu steigern. Jeder Country Club wird seine eigene NFT Kollektion erhalten, die es den Einwohnern ermöglicht sich über NFTs zu informieren und mit dem Sammeln anzufangen.

Über das Metaverse hinaus werden Figment Einwohner auch Zugang zu physischen Figment Embassy Houses erhalten. Das erste Embassy House, das Singapoure House, wird noch dieses Jahr eröffnet und gleichzeitig werden weitere Locations angekündigt.

Figment Einwohner erhalten Stimmrechte

Figment Einwohner werden die Möglichkeit haben bei wichtigen Entscheidungen, wie Expansionsplänen, mitzubestimmen und dadurch von dem Wachstum des Cloud-Landes profitieren. Gesichert wird das Ganze durch eine Blockhain Economy. Obwohl der NFT-Space noch immer in der “Fallstudien”-Phase ist, glauben wir daran, dass eine bessere Erreichbarkeit, niedrigere Transaktionskosten und breitere Anwendungsgebiete zu einem erfolgreichen und beständigen NFT-Ökosystem führen werden.

Remote arbeiten: ein Fazit

Die Welt verändert sich rasend schnell und durch remotes Arbeiten, also dem Arbeiten von Zuhause aus, verlieren die Menschen ihre Verbindung zur Gesellschaft. Aber mit einem Zuhause in der Cloud, können sie sich weiterhin verbinden, virtuell mit Menschen aus aller Welt treffen, und dabei eine neue Bedeutung von „Zuhause“ erschaffen.

Über den Autor

Fang Low ist Gründer und Vorsitzender von Figment. Er ist ein Serial Entrepreneur aus Singapur.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project gibt dieser Meinungsartikel die Perspektive des Autors wieder und spiegelt nicht unbedingt die Ansichten von BeInCrypto wider. BeInCrypto bleibt einer transparenten Berichterstattung und der Einhaltung höchster journalistischer Standards verpflichtet. Den Lesern wird empfohlen, die Informationen unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

666741fa4a011e01bbbfd0d55025e21f.jpeg
Advertorial ist der universelle Autorenname für alle gesponserten Inhalte, die von BeInCrypto-Partnern bereitgestellt werden. Daher können diese Artikel, die von Dritten zu Werbezwecken erstellt wurden, nicht mit den Ansichten oder Meinungen von BeInCrypto übereinstimmen. Obwohl wir uns bemühen, die Glaubwürdigkeit der vorgestellten Projekte zu überprüfen, sind diese Beiträge als Werbung gedacht und sollten nicht als Finanzberatung angesehen werden. Den Lesern wird empfohlen, unabhängige...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert