Mehr anzeigen

Ripple CEO bestätigt: XRP ist kein Wertpapier vor Stablecoin Launch

2 min
Übersetzt Philip Neubrandt
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Brad Garlinghouse behauptet auf einer kürzlich abgehaltenen Konferenz, dass XRP kein Wertpapier ist.
  • Ripple steht kurz davor, einen Stablecoin auf den Markt zu bringen, trotz anhaltender rechtlicher Probleme der SEC.
  • Der Stablecoin des Unternehmens zielt darauf ab, Institutionen anzuziehen, die USD Einlagen verwenden.
  • promo

Ripple CEO Brad Garlinghouse bekräftigt mit Nachdruck, XRP und Ethereum seien keine Wertpapiere. Dies ist angesichts der bevorstehenden Einführung eines XRP Stablecoin und der anhaltenden Rechtsstreitigkeiten mit der US-Börsenaufsicht SEC von großer Bedeutung.

Der neue Stablecoin, welcher durch Einlagen in USD und kurzfristige US-Staatsanleihen unterstützt wird, soll den Zugang zum XRP Ledger für Institutionen erleichtern, die bisher keine digitalen Vermögenswerte nutzen konnten. Auf einer bevorstehenden Veranstaltung in Amsterdam sollen weitere spannende Details zum Stablecoin und zu den Neuerungen im XRP Ledger vorgestellt werden.

Möchtest du Ripple (XRP) kaufen? Hier kommst du zu unserem Artikel!

Ripple Stablecoin sorgt für Aufsehen

Garlinghouse erklärte in einem Gespräch mit Michael Arrington von Arrington Capital, dass weder Ripple noch Ethereum als Wertpapiere gelten. Diese Aussage ist von großer Bedeutung, da XRP sich darauf vorbereitet, eine Stablecoin einzuführen und seine Position in einem komplexen regulatorischen Umfeld zu stärken. Garlinghouse sagte:

“Wer denkt, Ripple stehe nicht voll und ganz hinter XRP, hat den Kern der Sache nicht verstanden. Sie haben den Faden verloren. Wir sind völlig engagiert und werden dies auch bleiben.”

Die laufende Debatte über die Klassifizierung digitaler Vermögenswerte, wie XRP und Ethereum, hat verschiedene Entwicklungen erfahren. Insbesondere ein Gerichtsurteil im Juli 2023 entlastete Ripple teilweise, indem es erklärte, XRP sei kein Wertpapier. Es wies jedoch darauf hin, dass bestimmte institutionelle Verkäufe von XRP nicht registrierte Wertpapierverkäufe waren.

Unterdessen stehen Ethereum eigene Herausforderungen bevor. Consensys verklagte kürzlich die SEC, um eine Erklärung zu erwirken, die jegliche Behauptungen, Ethereum sei ein nicht registriertes Wertpapier, abwehrt.

Während sich das Unternehmen auf die nächste Phase vorbereitet, deutet der Finanztechnologie-Gigant Fortschritte in seinem XRP Ledger Ökosystem an. Auf derselben Konferenz erörterte Ripple CTO David Schwartz die bevorstehende XRP Stablecoin sowie Neuerungen bei automatisierten Market Makern (AMM) und Kreditprotokollen.

Die Ripple Community erwartet gespannt weitere Details, die beim XRPL Apex Event in Amsterdam enthüllt werden sollen.

Der geplante Ripple Stablecoin, die durch Einlagen in USD und kurzfristige US-Staatspapiere gedeckt ist, richtet sich an Institutionen, die digitale Vermögenswerte nicht direkt nutzen können, aber dennoch den XRP Ledger nutzen möchten. Laut Vet, einem XRPL dUNL Validator, könnte der Stablecoin die institutionelle und dezentralisierte Finanzierung revolutionieren, indem sie die Funktionen der dezentralen Börse und des automatisierten Market Makers des Ledgers nutzt.

Während Ripple weiterhin durch regulatorische Prüfungen und Marktdynamiken navigiert, könnte der Launch seiner Stablecoin einen entscheidenden Moment für das Unternehmen markieren. Sie könnte neue Wachstums- und Adoptionsmöglichkeiten innerhalb des XRP Ledgers fördern.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

BIC-PFP.png
Philip Neubrandt
Philip, ein Stuttgarter mit Wurzeln in Logistik und Vertrieb, hat für Unternehmen wie Coca-Cola, Puma & Porsche gearbeitet. Im Jahr 2018 entdeckte er durch seine Begeisterung für Technologie und Innovation seine Leidenschaft für Kryptowährungen. Seine umfassende Expertise deckt nahezu alle Aspekte der Kryptowelt ab. Durch seine langjährige Erfahrung konnte er ein beeindruckendes Netzwerk aus Krypto-Enthusiasten, Tradern und Entwicklern aufbauen. Im Jahr 2020 wagte er sich nebenberuflich...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert