Mehr anzeigen

Wird die Führung von Ethereum zur Gefahr für die Kryptowährung?

2 min
Aktualisiert von Leonard Schellberg
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Wintermutes Evgeny Gaevoy kritisiert die Führung von Ethereum wegen widersprüchlicher Ziele.
  • Er argumentiert, dass nicht technische Probleme, sondern Führungsprobleme zum Niedergang von Ethereum führen werden.
  • Gaevoy's Kritik löst breitere Debatten innerhalb der Krypto Community auf X (Twitter) aus.
  • promo

Wintermute CEO Evgeny Gaevoy kritisiert die Führungsetage von Ethereum, insbesondere Vitalik Buterin, für ihre widersprüchlichen Ziele zwischen Kapitalismus und sozialer Gerechtigkeit. Seiner Meinung nach ist der Niedergang von ETH nicht auf technische Mängel zurückzuführen, sondern auf diese Widersprüche.

Die Kontroverse verdeutlicht die Herausforderungen, denen sich der Vorstand in der Entwicklung der Blockchain bei der Balance zwischen wirtschaftlichen Anreizen und sozialen Zielen gegenübersieht.

Wintermute CEO hebt Führungsparadoxon bei Ethereum hervor

Gaevoy kritisierte besonders den Ethereum Gründer Vitalik Buterin für dessen widersprüchliche Haltung zu Kapitalismus und sozialer Gerechtigkeit. Er glaubt, dass ETHs Scheitern aus diesen widersprüchlichen Zielen resultieren wird und nicht aus technischen Problemen. Gaevoy schrieb:

“Wenn ETH in der Zukunft scheitert, wird es nicht daran liegen, dass Solana schneller ist, sondern daran, dass die ETH Elite immer noch in einem massiven Widerspruch gefangen ist.”

Gaevoy behauptete, dass Blockchain Technologie kapitalistische Systeme fördert. Dennoch versuchten Führungspersönlichkeiten, wie Buterin und Hayden Adams, Gründer der Ethereum basierten dezentralen Börse (DEX) Uniswap, den Kapitalismus zu lösen, indem sie auf gesellschaftlich wertvolle Ziele beharren.

Er glaubt, dass man nicht sowohl ein kapitalistisches als auch ein sozialistisches System aufbauen kann. Gaevoy bevorzugte den Kapitalismus wegen seiner Effizienz im Vergleich zum Sozialismus.

Gaevoys Kritik kam auf, als Buterin die Celebrity Memecoins kritisierte. Buterin betonte, dass Krypto Projekte über die Monetarisierung hinaus gesellschaftlichen Zielen dienen sollten. Dies führte zu einer Antwort der australischen Sängerin Iggy Azalea, die ihren Memecoin “Mother Iggy” (MOTHER) herausbrachte.

In einem Podcast stellte Azalea Buterins Haltung zu Gasgebühren infrage. Ihre Bemerkungen, die ein Missverständnis der Gasgebühren bei Ethereum zeigten, gingen viral und zogen Spott aus der Krypto Community auf sich.

Die Debatte eskalierte weiter, als Adams sich einmischte. Er kritisierte Azalea dafür, dass sie Buterin verspottete, anstatt ihre Bedenken konstruktiv zu äußern.

Gaevoys Kommentare lösten Kontroversen innerhalb der Krypto Community aus. Während einige seiner Meinung zustimmten, widersprachen viele. Ein Community-Mitglied antwortete Gaevoy und betonte, dass Buterin und Adams lediglich ihre Vision von Krypto darstellten, die nicht unbedingt im Widerspruch zu kapitalistischen Prinzipien stehen müsse.

Das Mitglied schlug vor, dass ihre Kritik mehr darauf abziele, die langfristige Nachhaltigkeit und den Fortschritt im Krypto Bereich sicherzustellen. Als Reaktion auf den Rückschlag gab Gaevoy eine klärende Stellungnahme ab. Er erklärte:

“Für mich ist es eine Frage des Leitprinzips. Wenn das primäre Leitprinzip der Kapitalismus ist und dann zusätzliche Schritte unternommen werden, um ihn weniger schädlich zu machen, dann bin ich dafür. Wenn das Leitprinzip, ich weiß nicht, soziale Gerechtigkeit ist oder einfach nur gute Dinge gebaut werden sollen, und dann kommt der Kapitalismus als Nebengedanke dazu, dann bin ich dagegen.”

Gaevoys Kritik unterstrich die Herausforderungen, die ETHs Führung bevorstehen. Da Ethereum sich weiterentwickelt, wird das Gleichgewicht zwischen wirtschaftlichen Anreizen und sozialen Zielen wahrscheinlich umstritten bleiben.

Die besten Krypto-Plattformen | Juni 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

BIC-PFP.png
Philip Neubrandt
Philip, ein Stuttgarter mit Wurzeln in Logistik und Vertrieb, hat für Unternehmen wie Coca-Cola, Puma & Porsche gearbeitet. Im Jahr 2018 entdeckte er durch seine Begeisterung für Technologie und Innovation seine Leidenschaft für Kryptowährungen. Seine umfassende Expertise deckt nahezu alle Aspekte der Kryptowelt ab. Durch seine langjährige Erfahrung konnte er ein beeindruckendes Netzwerk aus Krypto-Enthusiasten, Tradern und Entwicklern aufbauen. Im Jahr 2020 wagte er sich nebenberuflich...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert