Wird Ethereum Bitcoin bis zum Jahr 2025 überholen?

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Was spricht für den Platzhirsch Bitcoin?

  • Und welche Vorteile bringt Ethereum mit?

  • BeInCrypto analysiert.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Kann Ethereum tatsächlich seine Vorteile gegenüber Bitcoin ausspielen und in den nächsten paar Jahren sogar die Nummer eins der Kryptowährungen werden? Ist so eine Prognose überhaupt möglich?



Verbesserte Technologie: Ethereum 2.0

Ryan Watkins, Analyst beim Krypto-Informationsdienst Messari, glaubt, dass Ethereum großes Potenzial hat. Er ist der Meinung, dass Ethereum (ETH) Bitcoin (BTH) in mittelfristiger Zukunft überholen wird – aktuell liegt Ethereum mit einem Preis von 1.661 US-Dollar (Stand: 26.03.2021) auf Platz zwei der wichtigsten Kryptowährungen.

In einem Interview mit Fintech Today führt Watkins die zwei momentanen Stärken von Ethereum auf. Zum einen ist dies der laufende Fortschritt und die Weiterentwicklung des Ethereum-Netzwerks und der Umstieg vom Konsensmodell Proof- of-Work zu Proof-of-Stake. Beide Faktoren reduzieren den Energieverbrauch und beschleunigen die technologischen Abläufe. Der Umstieg führe außerdem durch die Verbrennung von Ether im Rahmen der Transaktionsabwicklung zu einer werterhaltenden Knappheit. Nach dem Technologie-Update Ethereum 2.0 kann Ethereum sogar bis zu 100.000 Transaktionen pro Sekunde abwickeln, während Bitcoin mit zwei bis sechs Transaktionen pro Sekunde dahinter liegt.



Weiterer Unterstützer: Pal, Ver und Burniske

Ryan Watkins ist mit seiner These nicht allein: Auch Raoul Pal, der ehemalige Fondsmanager von Goldman Sachs, Roger Ver, einer der frühesten Bitcoin-Investoren, sowie Chris Burniske, Placeholder-Partner, glauben daran, dass Ethereum den Bitcoin eines Tages überholen wird. Vielleicht sogar bereits in nächster Zeit.

Auch weitere Gründe sprechen dafür, dass Ethereum in Zukunft Bitcoin überholen könnte. Im Gegensatz zum Bitcoin sind die Akteure hinter Ethereum bekannt: Hunderte von Developern arbeiten zentralisiert im Rahmen der Ethereum-Foundation an der Plattform, während das Entwicklerteam hinter dem Bitcoin nicht bekannt ist, wodurch Ethereum generell vielfach mehr Vertrauen genießt.

Der Preis für Ethereum ist besonders im letzten Jahr stark angestiegen (von ca. 139 US- Dollar im März 2020 auf 1.665 US-Dollar im März 2021) und hat neue Rekordwerte erreicht. Gleichzeitig bekommt ETH immer mehr Akzeptanz und Vertrauen, so hat die Internetplattform Reddit Ende Januar sogar angekündigt, mit der Ethereum-Foundation eine Geschäftspartnerschaft eingehen zu wollen.

Bitcoin genießt das Momentum

Trotz aller Prognosen ist der Bitcoin noch immer mit Abstand die wichtigste Kryptowährung. Mit einem Preis von 53.801 US-Dollar liegt BTC noch weit über Ethereums 1.661 US-Dollar (Stand: 26.03.2021). Auch die Marktkapitalisierung des Bitcoins ist deutlich höher. Ferner engagieren bekannte Investoren wie Elon Musk und die Winklevoss-Zwillinge im Bitcoin-Bereich. Des Weiteren genießt die älteste Kryptowährung eine höhere Akzeptanz in der Öffentlichkeit und wird als Zahlungsmittel viel häufiger akzeptiert.

Letztendlich können wir nur abwarten, ob sich Ethereum gegen den Bitcoin durchsetzen wird oder gar ein anderer Coin die Führungsposition einnimmt.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

The opinion of BeInCrypto staff in a single voice.

MEHR ÜBER DEN AUTOR