Binance & Coinbase – Ausfall wegen Amazon-Server Problemen

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die Krypto-Exchanges Coinbase, dYdX und auch Binance US fielen aufgrund von Problemen mit den Amazon Web Services aus.

  • Netflix, Disney+, Alexa, einige Lieferdienste und sogar Regierungsdienste waren ebenfalls betroffen.

  • Ein Drittel der weltweiten Cloud-Infrastruktur wird von den Amazon Web Services gemanagt.

  • promo

    Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegram!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Die dezentralisierte Krypto-Derivat-Börse dYdX fiel aus, als es Probleme mit den Amazon Web Services gab. Zahlreiche andere Webseiten waren ebenfalls von den Problemen der AWS betroffen.

Die Krypto-Exchanges Coinbase, dYdX und auch Binance US fielen aus, weil es Probleme bei dem Cloud-Dienstleister Amazon Web Services gab.

Das Team von dYdX twitterte, dass der zentralisierte Cloud-Service-Anbieter AWS ausgefallen sei, weshalb das dYdX-Frontend nicht geladen werden konnte:

“Wir haben größere Latenzzeiten bei den Diensten und eine beeinträchtigte Funktionalität, wobei die Endpunkte nicht funktionieren und die Website nicht geladen wird.”

Der Ausfall dauerte etwa 8-9 Stunden. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels war die dYdX-Börse laut ihrer Statusseite wieder online.

BeInCrypto Amazon lächeln
Ein Bild von BeInCrypto

Dezentralisiert oder nicht?

Kann man ein DeFi-Protokoll wirklich als dezentralisiert bezeichnen, wenn die angebotenen Dienstleistungen eines dezentralisiertes von einem zentralisierten Unternehmen abhängen? Das Team von DYDX räumte ein, dass die Plattform immer noch auf zentrale Dienste angewiesen ist, und entschuldigte sich für den Ausfall.

“Leider sind einige Bestandteile der Exchange immer noch von zentralen Diensten abhängig (in diesem Fall AWS). Wir haben uns der vollständigen Dezentralisierung verschrieben und dies bleibt eine unserer obersten Prioritäten, während wir das Protokoll weiter optimieren.”

Es gab eine Reihe von Antworten auf die Entschuldigung, in denen vorgeschlagen wurde, dass das Team die Börse auf dezentralen Cloud-Diensten betreiben sollte. Allerdings sind auch diese nicht vor technischen Problemen und Ausfällen gefeit.

Mainstream-Medien berichteten, dass der Ausfall auch bei Amazon selbst Probleme verursachte, vor allem in den Lagerhäusern des Unternehmens. Eine Reihe von bedeutenden Webseiten, Streaming-Anbietern wie Netflix und Disney+, Alexa, einige Lieferdienste und sogar Regierungsdienste waren ebenfalls betroffen. Außerdem kam es bei Coinbase und Binance US ebenfalls zu einem Ausfall. Laut Statista wird rund ein Drittel des gesamten globalen Marktes für Cloud-Infrastrukturdienste über die AWS gemanagt. Eine zu starke Abhängigkeit von einem einzigen zentralen Dienstleister ist kein besonders vorteilhaftes Konzept, und viele Unternehmen mussten die Konsequenzen beim jüngsten Ausfall spüren.

DYDX Kurs erholt sich

Der systemeigene Token der Exchange stürzte während des Ausfalls auf 8,80 US-Dollar ab, erholte sich aber schnell wieder, als der Ausfall vorbei war. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels verzeichnete der DYDX Kurs laut CoinGecko heute ein Plus von 2,2%. Allerdings ist der DYDX Preis in der letzten Woche zusammen mit dem Kryptomarkt gefallen (26%). Aktuell liegt der DYDX LKurs bei 27,86 USD und ist damit rund 66% von seinem letzten Allzeithoch vom September entfernt.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Martin schreibt seit zwei Jahrzehnten über Cybersicherheit und Infotech. Er hat bereits Handelserfahrung und ist seit 2017 aktiv in der Blockchain- und Kryptoindustrie tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen