Bitcoin & Ethereum auf Talfahrt – NFT-Volumen erreicht neues ATH

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Das bereinigte On-Chain-Volumen von Bitcoin und Ethereum ist im Januar 2022 um 20% gesunken.

  • Das Stablecoin-Transaktionsvolumen ist ebenfalls rückläufig.

  • Das NFT-Volumen erreichte im Januar 2022 ein neues Allzeithoch.

  • promo

    Führe Diskussionen mit Tradern und der Krypto-Community auf Telegram Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Wichtige On-Chain-Kennzahlen für Bitcoin und Ethereum sind im letzten Monat gesunken. Der NFT-Markt hingegen boomte im Januar 2022.

Laut der Krypto-Analyse-Firma The Block befinden sich Key-On-Chain-Kennzahlen für Bitcoin und Ethereum in diesem Jahr nach wie vor in einem negativen Trend.

Bitcoin und Ethereum On-Chain-Volumen

Auf der unten gezeigten Grafik von The Block, die am 1. Februar 2022 veröffentlicht wurde, kannst du das gewichtete On-Chain-Volumen für die beiden führenden Kryptowährungen sehen. Seit Dezember 2021 ist das On-Chain-Volumen von 785 Milliarden USD auf 625 Milliarden USD gefallen. Laut dem Research-Team lag der Höchststand im Mai 2021 bei 1,07 Billionen USD.

Bereinigtes On-chain Volume für Bitcoin und Ethereum Quelle: The Block
Bereinigtes On-Chain-Volumen für Bitcoin und Ethereum Quelle: The Block

Die Kennzahlen sind wie die Marktkapitalisierung des Krypto-Marktes seit letztem November rückläufig. Seit November 2021 ist die Krypto-Marktkapitalisierung um 40% (1,23 Billionen USD) gesunken und liegt aktuell bei 1,85 Billionen US-Dollar.

Krypto-On-Chain-Daten rückläufig

Auch andere Krypto-On-Chain-Kennzahlen sind laut The Block immer noch rückläufig.

Das adjustierte On-Chain-Stablecoin-Transaktionsvolumen ist im Januar um 32,8% auf 541 Milliarden US-Dollar gesunken. Diese Kennzahl erreichte im Dezember einen Spitzenwert von etwas über 800 Milliarden US-Dollar. Allerdings hat die Emission von Stablecoins zugenommen. Die gesamte Marktkapitalisierung aller Stablecoins stieg in diesem Monat auf ein neues Allzeithoch von rund 176 Milliarden US-Dollar an. Stablecoins machen aktuell rund 9,5% der gesamten Krypto-Marktkapitalisierung aus.

Der Ertrag der Ethereum-Miner ging im Januar ebenfalls zurück, und zwar um 22,8% ( 1,42 Milliarden Dollar), während der Ertrag der Bitcoin-Miner um 15,4% auf 1,21 Milliarden Dollar fiel. “Das ist der neunte Monat in Folge, in dem die ETH-Miner-Einnahmen die BTC-Miner-Einnahmen übersteigen”, erklärte das Team von the Block.

Das Spot-Handelsvolumen der größten zentralisierten Exchanges sank außerdem im Januar von etwas über 1 Billion USD auf 833,5 Milliarden USD ab (ca. 20%). Das Derivat-Handelsvolumen und der Open Interest für Bitcoin und Ethereum nahmen im Januar ebenfalls ab.

Ein Bild von BeInCrypto.com

NFT-Märkte verzeichnen neue Rekordwerte

Der NFT-Markt hat sich trotz der rückläufigen Bitcoin- und Ethereum-Kennzahlen stark weiterentwickelt. Das monatliche NFT-Marktplatzvolumen für Ethereum stieg im Januar um 210% (7 Milliarden US-Dollar) an und erreichte damit ein neues Allzeithoch. Allerdings stellte die Firma fest, dass es auf dem LooksRare-Marktplatz aufgrund eines neuen Incentive-Programs “signifikante Wash-Trading-Aktivitäten” gab.

Laut der Krypto-Firma Dune Analytics konnte der führende, auf Ethereum basierende NFT-Martkplatz OpenSea im Januar mit einem NFT-Volumen in Höhe von 4,9 Milliarden einen neuen Rekord aufstellen. Das NFT-Volumen konnte sich im Vergleich zum Vormonat fast verdoppeln (+95%) und übertraf den letzten Rekordmonat August um fast 50% (3,43 Milliarden USD.)

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Die Meinung der BeInCrypto-Mitarbeiter mit einer Stimme.

MEHR ÜBER DEN AUTOR