Mit NFTs Geld verdienen in 5 Schritten

30. Januar 2022, 15:20 GMT+0100
Aktualisiert von Maximilian M.
31. Januar 2022, 10:58 GMT+0100
IN KÜRZE
  • Du hast erfolgreich ein NFT erstellt. Doch wie wird es nun zu einem begehrten Objekt?
  • Die Wahl eines Marktplatzes und der Aufbau einer Community sind entscheidend für den Verkauf deiner NFTs.
  • Durch Knappheit lässt sich die Nachfrage nach deinen NFTs steigern.
  • promo

Der Erfolg von NFTs könnte schon bald deiner sein. Allerdings braucht es nach dem Minting deiner NFTs noch einiges an Arbeit. Aber keine Sorge – hier erfährst du, wo du anfängst.

Glückwunsch! Wenn dich dieser Artikel interessiert, hast du wohl bereits deine Kreativität in ein oder mehrere fantastische NFTs verwandelt. Vielleicht hast du ein beeindruckendes Kunstwerk, ein Musikstück oder ein Videospiel geschaffen? Auf jeden Fall hast du Vertrauen in deine Arbeit und weißt, dass sich jemand für die Exklusivrechte an deinem Werk interessieren wird.

Aber nur die aufsehenerregendsten NFTs werden für sechsstellige Beträge oder mehr an Prominente und Kunstsammler verkauft. Und selbst wenn du sich sicher bist, dass deine Arbeit eines Tages so viel wert sein wird, hängt die Monetarisierung eines NFTs wie bei jeder erfolgreichen Unternehmung vom Verhältnis zwischen Inspiration und Ausdauer ab. Lass uns daher einige der Möglichkeiten erörtern, wie du deine NFTs zu einer begehrten Ware machen kannst.

1. Erstelle eine Krypto-Wallet

Der erste und grundlegendste Schritt ist einer, an den viele NFT-Ersteller gar nicht denken. Du brauchst eine Krypto-Wallet, in der du dein digitales Geld und andere Vermögenswerte speichern kannst. Der Handel mit NFTs ohne eine solche Wallet ist so, als wäre man ein Kunsthändler ohne Lagerraum oder gar ein Bankkonto.

bitcoin wallet
Um NFTs zu verkaufen, brauchst du eine Krypto Wallet. – Ein Bild von BeInCrypto.com

Die meisten Zahlungen für NFTs erfolgen in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder Doge. Du brauchst die Möglichkeit, Online-Zahlungen zu empfangen und zu speichern. Selbst wenn du vorhast, deine Kryptowährungen so schnell wie möglich in Fiat-Geld umzuwandeln, musst du erst einmal Kryptowährungen erhalten. Eine Wallet ist einfach herunterzuladen und auf jedem kompatiblen Gerät zu installieren. In Bezug auf Nutzen, Speicherkapazität, Sicherheit und Nachverfolgung macht sich eine Wallet um ein Vielfaches bezahlt. Und du brauchst sie, wenn du NFTs verkaufen möchtest.

2. Wähle einen NFT Marktplatz

Neben einer Wallet, brauchst du auch einen NFT Marktplatz, um deine NFTs zu verkaufen. Du solltest dich am besten auf nur einen NFT-Marktplatz konzentrieren. Es mag zwar verlockend sein, zum Beispiel von OpenSea zu Rarible zu wechseln, aber das verwässert letztlich deine Marke und verwirrt die Käufer. Warum ist dieses NFT auf dieser NFT Plattform und jenes NFT auf einem anderen? Warum variieren die Preise zwischen den NFT Märktplätzen?

NFT Art BeInCrypto
NFT Marktplätze – Ein Bild von BeInCrypto.com

Die Verbraucher brauchen einen einzigen Ort, an dem sie ihren Lieblingskünstlern folgen und von ihnen kaufen können. Vielen macht es nichts aus, verschiedene NFT Marktplätze für verschiedene Künstler aufzusuchen. Aber für einen Künstler mehrere Konten auf verschiedenen Hubs zu benötigen, kommt einer Schnitzeljagd gleich. Ein kluger NFT-Künstler entscheidet sich für einen Marktplatz, auf dem er zu niedrigen Kosten erstellen und mit dem größten Gewinn verkaufen kann, um seinen Gewinn zu maximieren.

3. Werbung in der Community

Ob du nun NFTs verkaufen oder Bücher schreiben willst – jeder Künstler wird dir sagen, dass Selbstvermarktung der Schlüssel zu einer erfolgreichen Marke ist. Wenn du deine Produkte nicht selbst bekannt machen willst, kannst du jemanden dafür bezahlen. Aber es gibt keine Garantie, dass die Person dann deine Produkte auch wirklich erfolgreich vermarktet. Und selbst wenn sie das dann tut, schadet es nicht, wenn du dich auch selbst vertrittst.

Und es gibt keinen besseren Ort für die Eigenwerbung als die sozialen Medien. Plattformen wie Twitter, Facebook, Instagram usw. bieten einen großartigen Ort, um sowohl deine Marke als auch deine eigene Persönlichkeit zu präsentieren. Gleichzeitig kannst du die NFTs vorstellen, die auf dem von dir gewählten Marktplatz zum Verkauf stehen. Je besser ein NFT-Ersteller deine Marke online repräsentiert und bekannt macht, desto mehr Interesse wird er für deine digitalen Produkte wecken.

Social Media Art BeInCrypto
NFTs in den sozialen Medien bekannt machen – Ein Bild von BeInCrypto.com

4. Sorge für Knappheit deiner NFTs

Als digitale Ressource sind NFTs so vielfältig oder selten, wie der Ersteller es wünscht. Und jeder weiß, dass ein knapper Gegenstand mehr Nachfrage erzeugt. Je seltener die NFTs sind, desto gefragter sind sie, insbesondere wenn der Ersteller eine starke Präsenz in den sozialen Medien hat.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Knappheit zu schaffen und den Wert eines NFTs zu steigern. Die erste besteht darin, einfach eine Obergrenze für das Angebot festzulegen. Wenn ein bestimmtes NFT nur fünf Mal verfügbar ist, fühlt es sich viel mehr wie ein kostbares Sammlerstück an. Die zweite Möglichkeit, Knappheit zu erzeugen, ist die Veröffentlichung von NFTs in Seltenheitsstufen. Dabei haben einzelne Stücke verschiedene Qualitäten oder es handelt sich um exklusive Werke, die seltener sind. Die Ersteller von NFTs haben sich die Namen der Ränge wie “common, rare, elite, epic” oder “legendary” von Videospielen abgeschaut. Aber ganz gleich, was du tust, die Unterteilung deiner NFTs auf diese Weise trägt dazu bei, das Interesse nach selteneren NFTs zu steigern.

5. NFTs – Merch erstellen

Wenn das Urheberrecht nicht zusammen mit dem NFT verkauft wird, besitzt der Urheber des digitalen Werks immer noch das Recht, dieses Werk zu vervielfältigen. Das bedeutet, dass der Schöpfer das Recht behält, das durch das NFT repräsentierte Objekt weiter zu vermarkten. Ein Werk, das besonders beliebt ist, kann so von seinem ursprünglichen Schöpfer noch immer für alle Arten von Merchandise verwendet werden.

NFT Art Beeple BeInCrypto
NFTs und Merchandise verkaufen – Ein Bild von BeInCrypto.com

Im Falle von Kunstwerken können die Urheber dann z.B. T-Shirts, Aufnäher, Sticker, Tattoos, Sticker, Poster und vieles mehr herausbringen. Ein NFT kann für viel Geld verkauft werden, und sein Schöpfer hat immer noch das Recht, aus diesem Hype Kapital zu schlagen, indem er jeden erdenklichen kreativen Artikel, der ihm einfällt, produziert und verkauft.

NFTs bieten den Erschaffern neue Wege zum Erfolg. Um diese Wege zu erkunden, müssen die Kreativen mutig sein und bereit sein, sich an neue Ideen anzupassen. Je schneller und umfassender ein Künstler versteht, wie er mit NFTs Geld verdienen kann, desto eher kann er die Vorteile dieses spannenden neuen Marktes für sich nutzen.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.