Der Bitcoin-Kurs nähert sich wieder dem letzten ATH

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die technischen Indikatoren auf dem Tageschart sind bärisch. Die TI auf dem 6- und 2-Stunden-Chart bullisch.

  • Die nächsten wichtigen Support-Level liegen bei 32.100 USD und 29.050 USD.

  • Der Bitcoin-Kurs befindet sich wahrscheinlich gerade in der C-Welle einer „A-B-C-Korrekturstruktur“.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Bitcoin-Kurs ist seit dem Erreichen des letzten Tiefpunktes am 11. Januar stetig angewachsen.



Solange der Bitcoin-Kurs über dem Support-Level bei 36.701 USD gehandelt wird, wird der Preis wahrscheinlich weiter ansteigen.

Bei dem Anstieg handelt es sich möglicherweise eher um eine kurzfristige Reaktion auf die aktuelle Korrektur und nicht um den Beginn eines neuen Aufwärtstrends.



Tageschartanalyse

Der Bitcoin-Kurs konnte sich seit dem Erreichen des lokalen Tiefpunktes bei 30.261 USD etwas erholen. Der Tiefpunkt liegt nur etwas unter dem 0.382-Fib-Retracement-Level der Korrektur. Außerdem ist es bemerkenswert, dass bereits vor dem Pump auf eine versteckte bullische Divergenz des RSI zu erkennen war.

Trotz der starken Erholung geben uns die technischen Indikatoren weitere starke Anhaltspunkte für eine Fortsetzung der Korrektur. Der MACD ist nach wie vor rückläufig. Auf dem „Stochastic Oscillator“ kam es bereits zu einer bärischen Überkreuzung der Signallinien.

Sollte sich die Korrektur des Bitcoin-Kurses weiter fortsetzen, so könnte er auf das nächste Unterstützungslevel bei 29.050 USD fallen.

BTC Chart By TradingView

Kurzfristiger Preisausblick

Auf dem 6-Stunden-Chart kann man erkennen, dass der Bitcoin-Kurs das 0.618-Fib-Retracement-Level der letzten Korrektur bereits überwunden hat und sich nun dem 0.786-Fib-Retracement-Level annähert, das zuvor auch schon ein entscheidendes Support-Level war.

Die Kurven des MACD und RSI wechseln möglicherweise gerade ihre Richtung.

Trotzdem ist es immer noch wahrscheinlicher, dass es sich bei der aktuellen Aufwärtsbewegung um eine kurzfristige Erholung handelt als um den Beginn eines neuen Aufwärtstrends – zumindest so lange der Bitcoin-Kurs das Widerstandslevel bei 39.483 USD nicht als Support validiert hat.

BTC Chart By TradingView

Auf dem 2-Stunden-Chart gibt es noch keine Indizien für einen kurzfristigen Trendwechsel. Die Werte des RSI und des MACD steigen nach wie vor.

Außerdem folgt der Bitcoin-Kurs anscheinend einer aufsteigenden Trendlinie, die sich mit dem Unterstützungsbereich bei 36.200 USD überschneidet.

Erst wenn der Bitcoin-Kurs unter diesen Bereich bzw. unter die Trendlinie fällt, können wir davon ausgehen, dass der (kurzfristige) bullische Trend vorbei ist.

BTC Chart By TradingView

Wellenanalyse

Der Bitcoin-Kurs hat wahrscheinlich eine A-B-C-Korrekturstruktur abgeschlossen. Die erste und letzte Welle hatten dabei möglicherweise ein Verhältnis von 1:1. Da der Bitcoin-Preis nach wie vor ansteigt, ist es gut möglich, dass die letzte Welle noch nicht vorbei ist. Ein Verhältnis von 1:1.61 wäre auch denkbar. Die Spitze der letzten Welle könnte demnach bei 42.505 USD liegen.

Auch wenn es der Bitcoin-Kurs dabei ein neues Allzeithoch erreichen würde, so schließt das eine weitere Korrektur nicht per se aus. Im Gegenteil. Der vorherige Rückgang (die rote Fläche) umfasste 3 Wellen. Es könnte sich dabei also um eine sogenanntes. „flat correction pattern“ handeln.

BTC Chart By TradingView

Solange der Bitcoin-Kurs nicht unter den Tiefpunkt der vierten Welle bei 36.717 USD fällt, können wir annehmen, dass der (kurzfristige) bullische Trend noch nicht vorbei ist und der Bitcoin-Kurs bzw. die letzte Welle vorerst weiter ansteigt.

BTC Chart By TradingView

Fazit

Auch wenn sich der Bitcoin-Kurs wahrscheinlich immer noch in einer Korrektur befindet, so wird er, solange das Support-Level bei 36.717 USD intakt ist, zumindest kurzfristig weiter ansteigen.

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

Haftungsausschluss: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten spiegeln nicht die von BeInCrypto wider.

Geschrieben von Valdrin Tahiri, übersetzt von Maximilian Mußner.

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR