Mehr anzeigen

Bloomberg prognostiziert Bitcoin-Eintritt in “Superzyklus” und peilt 500.000 Dollar-Marke an

2 min
Von Ciaran Lyons
Übersetzt Ciaran Lyons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Der jüngste Anstieg von BTC auf über 42.000 US-Dollar signalisiert den Beginn eines möglichen Superzyklus, wie Bloomberg prognostiziert.
  • Laut Bloomberg hat der sogenannte "BTC-Superzyklus" die Kryptomarkt-Enthusiasten in seinen Bann gezogen.
  • Die Vorwegnahme der Zulassung eines börsengehandelten BTC-Fonds (ETF) in den USA wird als entscheidend für den Wiederaufstieg von BTC angesehen.
  • promo

Der Anstieg von Bitcoin auf über 42.000 USD markiert den Beginn eines potenziellen Bullenlaufs, der den Kurs auf über 500.000 USD treiben könnte, so Bloomberg. Enthusiasten behaupten sogar, der Vermögenswert werde die traditionelle Ordnung an der Wall Street umgestalten.

Abgesehen von der äußerst bullischen Kursentwicklung scheint auch die Genehmigung eines Spot ETFs anzustehen. Könnte diese unglaubliche Prognose sich also tatsächlich bewahrheiten?

Du möchtest Bitcoin anonym kaufen? Hier lernst du, BTC ohne KYC zu kaufen.

Bitcoin Superzyklus befindet sich im Anfangsstadium

Laut einem kürzlich von Bloomberg veröffentlichten Bericht errege der als “BTC-Superzyklus” bezeichnete Anstieg nicht nur die Aufmerksamkeit der Enthusiasten, sondern beflügelt auch optimistische Prognosen. Diese reichen von unmittelbaren Zielen von 50.000 USD bis hin zu Prognosen von über 530.000 USD.

Jedoch befindet sich BTC mit dem Überschreiten der 40.000 US-Dollar Marke aktuell in überkauften Regionen. Daher ist davon abzuraten, die euphorischen Prognosen als unmittelbare Kaufempfehlung zu werten. Immerhin wohnt dem Kryptomarkt hochspekulativer Charakter inne und ein kurzfristiger Kursturz ist jederzeit möglich.

Offenkundig ist wichtiger Faktor, der zum Anstieg des Kurses beiträgt, die Vorfreude auf die mögliche Genehmigung eines Bitcoin Spot ETFs in den Vereinigten Staaten. Diese Aussicht zog eine erhebliche Verschiebung der Marktdynamik nach sich und könnte langfristig eine Massenakzeptanz unter institutionellen Anlegern bewirken.

Wie Bloomberg-Analyst Eric Balchunas kürzlich erneut bestätigte, bestehe eine 90-prozentige Wahrscheinlichkeit, dass der ETF bis zum 10. Januar 2024 genehmigt wird:

“Die Leute fragen mich, ob wir die Quoten geändert haben. Nein, wir halten immer noch an der 90 prozentigen Wahrscheinlichkeit einer Genehmigung bis zum 10. Januar (auch bekannt als dieser Zyklus) fest.”

Spekulationen über BTC Spot ETF Genehmigung

Die Idee hinter einem BTC ETF ist, dass er den Prozess für Vermögensverwalter vereinfachen könnte. So können sie im Namen von Kunden investieren, was möglicherweise eine beträchtliche Anzahl von Anlegern anziehen könnte.

Diese Anleger:innen haben möglicherweise vorher noch nicht in Kryptowährungen investiert. Trotz des Optimismus mahnen einige Marktanalysten, wie Matt Maley, Chefmarktstratege bei Miller Tabak & Co. zur Vorsicht und betonen die Bedeutung von Liquiditätsprogrammen.

Auch Skeptiker, wie Michael O’Rourke, Chefmarktstratege bei JonesTrading, stehen BTC weiterhin kritisch gegenüber. Er bezeichnete BTC als “rein spekulatives Glücksspiel” mit begrenztem Nutzen jenseits von Spekulation und illegalem Geldtransfer. Unterdessen bleiben die Krypto-Befürworter in dem volatilen Markt unbeirrt.

Unser Analyst Konstantin Kaiser, der ausschließlich quantitative Daten zur Erstellung seiner Prognose heranzieht, prognostizierte das Ende des Bärenmarktes im September letzten Jahres. Seitdem ist der Preis von 15.500 USD auf 42.400 USD gestiegen.

Die Kursziele hatte er dabei auf rund 36.000 USD und 50.000 USD angesetzt. Er betont jedoch, dass erst, wenn der Kurs die 50.000 USD Marke überwindet, BTC sich in einem neuen Bullenmarkt befindet. Dann könnte der Kurs das ATH bei 69.000 USD anvisieren oder gar übertreffen, um auf neue Höchststände zu steigen.

Folge uns für noch mehr Informationen rund um Krypto auf:
Twitter oder tritt unserer Gruppe auf Telegram bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

ciaran-lyons-avatar.png
Ciaran ist ein Kryptowährungsjournalist, der in Sydney, Australien, ansässig ist. Er schreibt besonders gerne über Entwicklungen bei CBDCs und die praktische Umsetzung von Kryptowährungen in realen Szenarien. Außerdem war er in großen Fernsehnetzwerken in Australien zu sehen, darunter Channel Ten, Channel Nine und SBS TV. Bevor er sich der Kryptowährung zuwandte, arbeitete Ciaran als Moderator beim nationalen Radiosender Triple J.
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert