BTC-Bestände bei BitMEX um fast 25% gesunken

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die von BitMEX gehaltene BTC-Menge ist im letzten Monat drastisch gesunken.

  • Es ist unklar, ob dies ein rückläufiger Indikator ist, aber es könnte auch sein, dass Händler das Vertrauen in die Börse verlieren.

  • BitMEX wurde teilweise für den Mega-Crash am 12. März verantwortlich gemacht.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der von BitMEX gehaltene Bitcoin (BTC) Bestand ist im vergangenen Monat drastisch gesunken, nachdem die Börse Massenliquidationen erlebt hatte.



Es ist bekannt, dass Krypto-Börsen einen großen Teil der Vermögenswerte ihrer Kunden im Umlauf halten. Wie BeInCrypto berichtet hat, halten die Top Börsen wie Coinbase und Bitfinex Milliarden von Dollar – und diese Zahl wuchs über einen Großteil des Jahres 2020.

Im März hat sich dieser Trend jedoch geändert. BitMEX – eine der wichtigsten Börsen – erlebt nun einen drastischen Rückgang ihres BTC-Angebots.



BTC-Angebot auf BitMEX sinkt

Vor einigen Wochen erlitten Bitcoin und der gesamte Kryptowährungsmarkt einen massiven Einbruch. Durch den kaskadierenden Ausverkauf wurden rund 50% seines Wertes verloren, was zu weitreichenden Liquidationen auf vielen verschiedenen Handelsplattformen führte. Insbesondere BitMEX war am stärksten betroffen.

Seitdem ist der BTC-Bestand auf BitMEX stark zurückgegangen. Am 13. März erreichte die Börse mit rund 315,000 gehaltenen BTC ihren Höhepunkt. Jetzt ist diese Zahl auf 244,000 BTC zum 29. März gesunken.

Die Daten wurden von CoinMetrics aufgezeichnet, wie unten zu sehen ist.

Es ist schwer zu interpretieren, was diese Zahlen für den größeren Markt bedeuten. Wenn überhaupt, könnte es darauf hinweisen, dass die Händler das Vertrauen in BitMEX verlieren. Es könnte auch darauf hindeuten, dass die Börse eine allzu starke Exposition gegenüber der Volatilität von BTC vermeiden möchte.

Die Börsen halten weiterhin Tether (USDT)

Obwohl der von BitMEX gehaltene BTC-Bestand absinkt, scheint dies jetzt die Nachfrage nach Stablecoins wie USDT zu steigen. Wie BeInCrypto berichtete, gab es in letzter Zeit eine merkwürdige Entwicklung, da die Börsen weiterhin USDT horten. Tatsächlich haben die USDT-Bestände an den Börsen vor kurzem ein Allzeithoch erreicht.

Da das Handelsvolumen inmitten dieses globalen Marktverlaufs stagniert, stehen beobachten viele Händler die Situation nur von der Seitenlinie aus. Tatsächlich könnte die wachsende Nachfrage nach Stablecoins darauf hindeuten, dass viele mit einem weiteren Preisrückgang rechnen. Zurzeit besteht eine große Unsicherheit über die gängigen Finanzmärkte . Es ist schwierig vorherzusagen, wohin sich der Kryptowährungsmarkt kurzfristig entwickeln wird. In der kurzfristigen Perspektive dominiert immer noch die Angst.

Die Tatsache, dass auf BitMEX immer weniger BTC gehalten werden, ist nicht von Natur aus nicht unbedingt ein bäriges Signal, deutet aber darauf hin, dass sich die Einstellung der Community gegenüber der Börse ändern könnte.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Nachdem er sein Studium der internationalen Betriebswirtschaft an der Frankfurt School of Finance and Management abgeschlossen hatte, arbeitete Christian zunächst in der Immobilienentwicklung. Nachdem er Bitcoin und die Kryptowirtschaft für sich entdeckte, änderte er sein Fachgebiet, um digitale Zusammenhänge zu analysieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR