Mehr anzeigen

Chainlink (LINK) Kurs fällt um 10 %: Zeit für eine Erholung?

3 min
Aktualisiert von Leonard Schellberg
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Das Transaktionsvolumen von Chainlink stieg stärker als die Marktkapitalisierung, was darauf hindeutet, dass das Netzwerk unterbewertet ist.
  • Der 30-Tage-MVRV verstärkt die Tendenz, wobei der Kurs kurzfristig zwischen 17,70 USD und 18,57 USD liegt.
  • Eine Ablehnung könnte LINK an einen Punkt bringen, an dem die Liquidationen über 174.000 USD liegen werden.
  • promo

Am 12. Juni erreicht der Chainlink (LINK) die Marke von 16,21 USD. Nur Stunden später fällt der Kurs jedoch und lässt den anfänglichen Anstieg wie einen falschen Ausbruch erscheinen. 

Dennoch verstärkte sich das Interesse am nativen Token des dezentralen Oracle-Netzwerks, da das Handelsvolumen in den letzten 24 Stunden über 450 Millionen USD stieg.

Interessiert an einem einfachen Einstieg in die Welt der Kryptowährungen? Mit Bitpanda, Sitz in Österreich, kannst du Krypto, Edelmetalle seriös handeln.

Zurzeit handelt der LINK Kurs bei rund 15,35 USD, was einem Rückgang von etwa 10 Prozent in den letzten sieben Tagen entspricht. Der Anstieg am Mittwoch wurde durch das positive Ergebnis des Verbraucherpreisindex (CPI) angetrieben, welches eine niedrigere Inflation als erwartet bestätigte.

Infolgedessen verzeichnete der breitere Kryptomarkt, einschließlich LINK, bemerkenswerte Gewinne. Der Aufschwung war jedoch von kurzer Dauer, da Bitcoin (BTC) zusammen mit anderen Altcoins einige dieser Gewinne wieder verlor.

Trotz des Rückgangs scheint LINK nahe an einer Position zu sein, die einen weiteren Aufwärtstrend antreiben könnte. Der Network Value to Transaction (NVT) Ratio liefert dafür einen Beweis. Ein weiterer Beleg findet sich im Market Value to Realized Value (MVRV) Ratio.

  • Network Value to Transaction (NVT) Ratio: Diese Kennzahl ergibt sich aus der Division der Marktkapitalisierung durch das on-chain transaktionierte Volumen. Mit dem Ergebnis lässt sich feststellen, ob ein Netzwerk unter- oder überbewertet ist.
  • Market Value to Realized Value (MVRV) Ratio: Dies ist das Verhältnis zwischen dem Marktwert einer Kryptowährung und ihrem realisierten Wert. Es verwendet das Rentabilitätsniveau, um zu bestimmen, ob der Kurs einen lokalen Höhepunkt erreicht hat oder nahe am Boden ist. Händler können es daher nutzen, um potenzielle Akkumulations- und Verteilungsniveaus zu erkennen.

Laut Daten von Glassnode fiel der NVT-Ratio von Chainlink auf 93,04. Typischerweise bedeutet ein hoher NVT-Ratio, dass die Marktkapitalisierung das Wachstum des Transaktionsvolumens übersteigt. Oftmals bedeutet dies, dass das Netzwerk überbewertet ist und mit dem Premium-Kurs eines Tokens zusammenfällt.

Chainlink undervalued network
Chainlink Network Value to Transactions Ratio. Quelle: Glassnode

Da der LINK Ratio jedoch niedrig war, übertraf das Transaktionsvolumen die Marktkapitalisierung des Projekts. Der Token ist also unterbewertet, denn das Netzwerk hat viele Transaktionen effizient verarbeitet. 

Laut On-Chain-Daten von Santiment liegt das 30-Tage-MVRV-Verhältnis für Chainlink weiterhin bei -9,02 Prozent. Diese negative Zahl bedeutet, dass LINK Wallets bei einem Verkauf zum aktuellen Kurs durchschnittlich einen Verlust in dieser Größenordnung erleiden würden.

Historische Daten beweisen jedoch, dass der Rückgang eine Gelegenheitszone für Marktteilnehmer sein könnte, LINK zu niedrigeren Preisen zu erwerben.

Wie das untenstehende Diagramm zeigt, erholt sich der LINK Kurs, sobald der MVRV-Ratio zwischen -6 Prozent und -21 Prozent schließt. Beispielsweise stieg der Kurs des Tokens von 12,96 USD auf 18,77 USD in weniger als zwei Wochen. Dies geschah zwischen dem 15. und 28. Mai. Zu Beginn des Laufs lag der MVRV-Ratio bei -6,45 Prozent.

Chainlink's price is undervalued
Chainlink 30-Tage-MVRV-Ratio. Quelle: Santiment

Ein weiteres Szenario ereignete sich im April, als der Wert bei -21,37 Prozent lag. In dieser Zeit stieg LINK von 13,08 USD auf 15,62 USD.

Unter Berücksichtigung der historischen Analyse und der aktuellen LINK Metriken scheint ein Kursanstieg nicht abwegig. In diesem Fall könnte der Kurs der Kryptowährung in den kommenden ein bis zwei Wochen auf 17,70 USD steigen. 

Unter stark bullischen Marktbedingungen könnte der LINK Kurs sogar über 18,57 USD steigen. Allerdings lässt die Liquidations-Heatmap diese Prognose unwahrscheinlich erscheinen. 

  • Liquidations-Heatmap: Dieser Indikator prognostiziert, wo großangelegte Liquidationen auftreten könnten. Händler können die Heatmap nutzen, um Bereiche hoher Liquidität zu identifizieren (normalerweise in Gelb dargestellt). Darüber hinaus kann die Konzentration potenzieller Hochliquiditätsbereiche die Preise in die Region ziehen.

Laut Coinglass existiert eine magnetische Liquiditätszone bei 15,04 USD, was darauf hindeutet, dass der LINK Kurs auf diese Region fallen könnte, wenn der Aufwärtstrend abgelehnt wird. 

Möglicher Kursrückgang bei Chainlink (LINK)
Chainlink Liquidations-Heatmap. Quelle: Coinglass

Aktuell könnten Kaufpositionen Liquidationen von bis zu 174,610 USD erleiden. Um solche Verluste zu vermeiden, sollten Händler ihre Stop-Losses unterhalb des möglichen Liquidationskurses setzen.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust-Projekts dient dieser Preisanalyse-Artikel nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Finanz- oder Anlageberatung angesehen werden. BeInCrypto verpflichtet sich zu einer genauen, unvoreingenommenen Berichterstattung, aber die Marktbedingungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Führen Sie immer Ihre eigenen Nachforschungen durch und konsultieren Sie einen Fachmann, bevor Sie finanzielle Entscheidungen treffen. Außerdem bietet die vergangene Performance keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

Untitled-11.png
Leonard Schellberg
Leonard Schellberg stieß im Jahr 2021 auf das Thema Kryptowährungen. Nachdem er sich ein fundiertes Wissen über den breiten Kryptomarkt angeeignet hatte, entwickelte er eine besondere Begeisterung für die Möglichkeiten der Distributed Ledger Technologie und Smart Contracts. Darüber hinaus hegt er ein großes Interesse für das globale Finanzsystem, Makroökonomie und Krypto-Trading. Noch während Leonard im Frühling 2022 seinen Bachelor in Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften an der...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert