Mehr anzeigen

China selektiert: McDonald’s bringt NFT heraus, Krypto-Trading stark eingeschränkt

2 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Zum 31-jährigen Bestehen von McDonald's China bringt die Schnellrestaurantkette einen „Big Mac Rubik's Cube“ NFT heraus.
  • Die Krypto-Plattform BitZ schließt nach vier Jahren Betrieb – Grund: „politische und regulatorische Anforderungen“.
  • China selektiert, welche Bereiche des Krypto-Versums im Land ihren Platz finden dürfen.
  • promo

McDonald’s China gibt es seit 31 Jahren auf dem chinesischen Festland. Zur Feier bringt die Restaurantkette den „Big Mac Rubik’s Cube“ NFT heraus. Gleichzeitig kündigte die Krypto-Plattform BitZ an, den Betrieb einzustellen.

McDonald’s China bringt Jubiläums-NFT heraus

Zum 31-jährigen Bestehen von McDonald’s China bringt die Schnellrestaurantkette einen „Big Mac Rubik’s Cube“ NFT heraus. Rund 188 Exemplare hat McDonald’s China an Mitarbeiter und Kunden verschenkt. Der CEO von McDonald’s China Zhang Jiayin erklärt:

„McDonald’s ist eine junge und trendige Marke, die immer auf Modetrends und Spitzentechnologie achtet. In diesem besonderen Moment nutzen wir die Form von NFT, um McDonald’s Innovation, Digitalisierung und Trendkunst mit Mitarbeitern und Verbrauchern zu teilen.“

Nach dem aktuellen „Big Mac Rubik’s Cube“ NFT, der von dem berühmtem Big Mac inspiriert wurde, sollen noch 187 weitere NFTs kommen.

In El Salvador wagt sich McDonald’s zwar nicht in den NFT-Bereich vor, dafür können die Kunden dort seit der staatlichen BTC-Integration mit Bitcoin zahlen.

Ein Bild von BeInCrypto.com
Ein Bild von BeInCrypto.com

Chinesische Krypto-Börse BitZ stellt Betrieb ein

China ist für seine kritische Haltung gegenüber den Kryptowährungen bekannt. Vor wenigen Monaten entschied sich das asiatische Land für ein Verbot des Bitcoin Minings, was einen großangelegten Exodus der Mining Pools in Krypto-freundliche Gefilde zur Folge hatte. Nun schließt BitZ nach vier Jahren Betrieb – Grund: „politische und regulatorische Anforderungen“.

Schon jetzt können sich keine neuen Kunden mehr auf BitZ registrieren, die Plattform schließt aber offiziell erst am 21. Oktober 2021. BitZ teilte den bestehenden Nutzern mit, dass die Plattform einen „geordneten Rückzug unter der Prämisse der Gewährleistung der Sicherheit des Nutzervermögens“ plant. Ab jetzt schließt BitZ nach und nach alle Dienste, wie die OTC-Handelsfunktion, den Devisenhandel und mehr. Ferner kauft BitZ den nativen Token für 0,16 USDT zurück – allerdings nur bis zum 21. Oktober 2021, dann bleiben die Investoren auf ihren Token sitzen.

BitZ ist bei weitem nicht das einzige Krypto-Angebot, dass in China bald nicht mehr verfügbar sein wird. Auch wichtige Krypto-bezogene Webseiten, wie beispielsweise CoinGecko, CoinMarketCap und TradingView, sind nicht mehr ohne Umwege in China nutzbar. Die Versuche der chinesischen Regierung, den Zugang zum Kryptomarkt einzuschränken, sind eindeutig.

Bloombergs Chefstratege für Rohstoffe, Mike McGlone, erklärt:

„#China verbietet #Crypto, möglicherweise ein neuer digitaler Weltordnungs-Wegweiser. Die USA könnten einen klaren Impuls finden, Kryptos zu akzeptieren und den Handel zu regulieren. Der freie Marktkapitalismus von Krypto-Assets fordert Nationen wie China heraus, denen es an freiem Kapitalfluss und offenem Diskurs mangelt.“

Sag uns deine Meinung!

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

e865f18c5d3c0b06ab9880a4e95cce56?s=120&d=mm&r=g
Alexandra Kons
Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert