CMC100-Report (KW 28/2020): Ampleforth größter Gewinner

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die BTC-Dominanz fiel in dieser Woche stark um 1,8 Prozentpunkte.

  • Einige Altcoins konnten ihre Marktkapitalisierung um mehr als 30 % steigern.

  • Bei Ampleforth (AMPL) stieg die Marktkapitalisierung auf mehr als das Vierfache.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Es gab in dieser Woche einen scharfen Abfall der Bitcoin-Dominanz, wodurch einige Altcoins stark an Wert zulegen konnten. Ampleforth (AMPL) verzeichnete eine Vervierfachung seiner Marktkapitalisierung.



Während sich der Bitcoin-Markt in den letzten Monaten eher seitwärts bewegte, hat die führende Kryptowährung seit Ende Mai stetig an Dominanz verloren. Besonders in dieser Woche konnten wir deutlich sehen, dass wir uns in einer Altcoin-Season befinden.

Etliche Altcoins mit starken Kursgewinnen

Einige Altcoins konnten in dieser Woche ihre Marktkapitalisierung um über 30 % steigern. Diese waren Cardano (ADA/BTC: +24,7 %), Chainlink (LINK/BTC: +29,1 %), Cosmos (ATOM/BTC: +41,7 %), Algorand (ALGO/BTC: +26,7 %), The Midas Touch Gold (TMTG/BTC: +27,5 %), Holo (HOT/BTC: +33,3 %) und Nervos Network (CKB/BTC: +24,0 %).



Besonders deutlich sticht Elrond hervor, welche bereits in der vorherigen Woche einer der größten Gewinner war und erstmals in die Reihen der einhundert größten Kryptowährungen aufstieg. Das Mainnet des ambitionierten Layer 1 Projekts wird am 30. Juli live gehen. Der Handelskurs des ERD-Tokens stieg innerhalb der letzten sieben Tage um +79,7 % auf 124 Satoshis.

Weiterhin gab es einen kurzlebigen Hype für Dogecoin. DOGE legte um 53,8 % auf 40 Satoshis zu.

Ampleforth vervierfacht Marktkapitalisierung

Was die Marktkapitalisierung angeht, war Ampleforth (AMPL) der größte Gewinner in dieser Woche. Ampleforth wurde als wertstabiles digitales Asset konzipiert, welches lose an den US-Dollar gekoppelt ist. Bei einem Handelskurs von über einem US-Dollar werden weitere AMPL-Einheiten anteilig an die Besitzer der Tokens verteilt. Bei einem Handelskurs unter einem US-Dollar werden diese anteilig verbrannt.

Diese Token-Mechanik soll den Handelspreis von AMPL im Vergleich zu anderen Kryptowährungen sehr stabil halten und Anlegern gleichzeitig Gewinne ausschütten, wenn sie die Nachfrage nach AMPL erhöht. Vor noch wenigen Wochen war AMPL eine eher unbedeutende Kryptowährung mit einer Marktkapitalisierung von nur 5 Mio. USD, aber einer relativ stabilen Preiskoppelung.

Die derzeitige Nachfragespitze unterzieht die Skalierbarkeit dieses Tokenmodells einem ersten Test. Da der Handelskurs von AMPL derzeit bei 3,80 USD liegt, werden wohl noch weitere Tokens ausgeschüttet. Einerseits könnte dies den Aufstieg einer weiteren dezentralen Stablecoin bedeuten. Andererseits könnte es sich bei dieser hohen Nachfrage um eine Spekulationsblase handeln. Ob Ampleforth seine derzeitige Marktkapitalisierung beibehalten kann, wird nur die Zeit zeigen.

Gewinner und Verlierer der Woche

In der letzten Woche stieg die gesamte Marktkapitalisierung aller gelisteten Kryptowährungen um +5,6 % auf 273,2 Mrd. USD. Die BTC-Dominanz fiel um 1,8 Prozentpunkte auf 62,5%. Im CMC100-Ranking gab es die folgenden nennenswerten Änderungen:

1. Platz: Bitcoin (Vorherige Woche: 1, Cap: +2,5 %)

2. Platz: Ethereum (Vorherige Woche: 2, Cap: +6,8 %)

3. Platz: Tether (Vorherige Woche: , Cap: +-0,0 %)

4. Platz: XRP (Vorherige Woche: 4, Cap: +13,9 %)

7. Platz: Cardano (Vorherige Woche: 8, Cap: +30,2 %)

8. Platz: Litecoin (Vorherige Woche: 7, Cap: +9,0 %)

12. Platz: Chainlink (Vorherige Woche: 13, Cap: +32,2 %)

13. Platz: Tezos (Vorherige Woche: 12, Cap: +19,4 %)

17. Platz: UNUS SED LEO (Vorherige Woche: 15, Cap: -2,4 %)

19. Platz: VeChain (Vorherige Woche: 20, Cap: +25,7 %)

21. Platz: Cosmos (Vorherige Woche: 25, Cap: +38,2 %)

23. Platz: Neo (Vorherige Woche: 21, Cap: +9,6 %)

25. Platz: IOTA (Vorherige Woche: 23, Cap: +6,3 %)

27. Platz: Ontology (Vorherige Woche: 29, Cap: +14,5 %)

28. Platz: Dogecoin (Vorherige Woche: 34, Cap: +64,6 %)

30. Platz: Compound (Vorherige Woche: 26, Cap: -13,2 %)

37. Platz: Kyber Network (Vorherige Woche: 33, Cap: +2,0 %)

45. Platz: OMG Network (Vorherige Woche: 41, Cap: +4,0 %)

46. Platz: Algorand (Vorherige Woche: 50, Cap: +31,3 %)

47. Platz: The Midas Touch Gold (Vorherige Woche: 53, Cap: +30,6 %)

48. Platz: Zilliqa (Vorherige Woche: 44, Cap: 6,8 %)

51. Platz: Hedera Hashgraph (Vorherige Woche: 47, Cap: +6,0 %)

56. Platz: Binance USD (Vorherige Woche: 49, Cap: -0,4 %)

59. Platz: Elrond (Vorherige Woche: 87, Cap: +124,7 %)

62. Platz: TrueUSD (Vorherige Woche: 57, Cap: -2,6 %)

66. Platz: Ampleforth (Vorherige Woche: >100, Cap: +363,0 %)

68. Platz: Holo (Vorherige Woche: 76, Cap: +30,0 %)

69. Platz: HUSD (Vorherige Woche: 63, Cap: -1,7 %)

70. Platz: Nervos Network (Vorherige Woche: 77, Cap: +35,5 %)

75. Platz: Verge (Vorherige Woche: 66, Cap: -2,7 %)

79. Platz: ZB Token (Vorherige Woche: 71, Cap: -2,0 %)

80. IOST (Vorherige Woche: 73, Cap: -0,1 %)

90. Platz: iExec RLC (Vorherige Woche: >100, Cap: +26,1 %)

94. Platz: WAX (Vorherige Woche: 85, Cap: -2,3 %)

97. Platz: KuCoin Shares (Vorherige Woche: 88, Cap: -2,7 %)

Stand: 12. Juli 2020, 7:35 Uhr. Quelle: CoinMarketCap.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Tobias verfügt über einen Bachelorabschluss in angewandter Informatik, sowie einen Masterabschluss in Kognitionswissenschaft mit Fokus auf kognitiver Psychologie und künstlicher Intelligenz. Während seiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Gent nahm er an einem Forschungsprojekt in Verbindung mit einem großen französischen Telekommunikationsanbieter teil. Hierbei erforschte er die Anwendung von Spieltheorie auf den gemeinschaftlichen Ausbau von WLAN-Netzen. Nachdem er die Universität verließ, wandte er sich dem Blockchain-Sektor zu, wo er als freier Forschungsmitarbeiter für Startup-Unternehmen arbeitet.

MEHR ÜBER DEN AUTOR