CoinShares-Krypto-Report: EU-Investoren deutlich bärischer als US-Investoren

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • In der Woche zum 3. Juni gab es die zweite Woche in Folge Kapitalzuflüsse in Krypto-Produkte.

  • Bitcoin-basierte Anlageprodukte erhielten insgesamt 126 Millionen US-Dollar, womit die Zuflüsse im bisherigen Jahresverlauf knapp über der Marke von einer halben Milliarde liegen.

  • Bei Ethereum hingegen gab es Rekordabflüsse.

  • promo

    WILLST DU MEHR WISSEN? Auf unserem Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Mehr als 100 Millionen US-Dollar an Kapital flossen in der letzten Woche in digitale Asset-Produkte. Dies war die zweite Woche in Folge mit einem positiven Kapitalfluss in die Anlageklasse.

Mit den neuen Kapitalflüssen liegt laut dem letzten CoinShares-Bericht der Gesamtwert der verwalteten digitalen Assetprodukte bei 39,8 Milliarden US-Dollar. Der Großteil des letzten Kapitalzuflusses (88 Millionen US-Dollar) stammt dabei aus den USA, während aus Europa gerade einmal 11 Millionen US-Dollar flossen.

Dieses Ungleichgewicht kann man bereits seit Anfang des Jahres beobachten. Seit Anfang 2022 investierten die amerikanischen Investoren rund 570 Millionen US-Dollar in die digitalen Krypto-Produkte, während die europäischen Investoren nur rund 41 Millionen in die Anlageklasse investierten.

Laut dem Bericht ist dies ein Hinweis darauf, dass die europäischen Investoren in diesem Jahr deutlich bärische Erwartungen für den Krypto-Markt hatten.

Ein Bild von BeInCrypto.com

Krypto-Investments: Bitcoin beliebter als Ethereum

Bitcoin-basierte Krypto-Investmentprodukte verzeichneten in der letzten Woche ebenfalls einen Kapitalzufluss in Höhe von 126 Millionen US-Dollar. Seit Jahresanfang sind rund 506 Millionen US-Dollar in Bitcoin-Produkte geflossen. Darüber hinaus gab es Kapitalflüsse in Höhe von 1.3 Millionen US-Dollar in Bitcoin-Produkte, mit denen Investoren von fallenden BTC Kursen profitieren können. Auch wenn diese Zahl relativ gering ist, war der Kapitalzufluss zu diesen Produkten mit denen zu Solana vergleichbar.

Bei Ethereum-basierten Produkte gab es jedoch weiterhin Kapitalabflüsse, die sich in der letzten Woche auf 32 Millionen US-Dollar beliefen. Damit gab es 9 Wochen in Folge einen Kapitalabfluss bei Ethereum, was laut dem Report für ein “anhaltendes negatives Investoren-Sentiment” spricht. Die Summe des in Ethereum-Produkten geflossenes Kapitals macht zwar nur ca. 7 % des Gesamtwerts aller verwaltenden digitalen Krypto-Produkte aus, seit Jahresanfang sind jedoch bereits rund 357 Millionen US-Dollar aus Ethereum-Produkten abgeflossen.

Bei anderen Kryptowährungen stagnierten die Kapitalflüsse in der letzten Woche. Das zeige, dass die Investoren aktuell die Sicherheit von Bitcoin bevorzugen, so der Bericht. Trotzdem konnten einige Anbieter von Multi-Asset-Investmentprodukten Investoren für sich gewinnen. In der letzten Woche betrugen die Kapitalzuflüsse in diese Anlageklasse rund 4,3 Millionen US-Dollar.

Diese Produktklasse verzeichneten in den letzten Wochen trotz der rückläufigen Kurse weiterhin Kapitalzuflüsse. Set Jahresanfang flossen mehr als 201 Millionen US-Dollar in diese Krypto-Produkte.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Nick ist Professor für Kommunikation und Spezialist für Datenwissenschaft in Budapest, Ungarn, mit einem MSc in Business Analytics. Er ist ein Neuling auf dem Gebiet der Kryptowährungen und Blockchain-Technologie, ist jedoch fasziniert vom möglichen wirtschaftlichen und politischen Nutzen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

WILLST DU MEHR WISSEN?

Auf unserem Telegram-Kanal