Das große Krypto 1×1: FOMO, WAGMI, DYOR und Co

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Was bedeuten Ausdrücke wie FOMO, WAGMI oder HODL genau?

  • SCAM ist sehr geläufig in der Kryptowelt.

  • Shillen stammt nicht wirklich aus dem Kryptobereich, sondern ist ein englisches Slang-Wort.

  • promo

    WILLST DU MEHR WISSEN? Auf unserem Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Lieber Leser, wer kennt ihn nicht – den Kryptoslang? Manch ein Newbie hat sich bei all den Abkürzungen wohl schon den Kopf zerbrochen. DYOR steht nicht für das luxuriöse Modehemd des neureichen Krypto-YouTubers Kevin, sondern gehört tatsächlich zum Krypto-Standard.

Keine Sorge! Wir sind da, um dir zu helfen.

Die Kryptowelt ist voll mit Abkürzungen. Du wirst vielleicht auch schon bei dem ein oder anderen Artikel auf eine gestoßen sein. Aber was bedeuten Ausdrücke wie FOMO, WAGMI oder HODL genau? Wie verwendest du diese im Krypto-Alltag?

Kommen wir zum ersten mysteriösen Wort: WAGMI

Kannst du schon erraten worum es sich handelt? Wenn nein, noch ein Tipp:

Zugegeben, ist WAGMI auch schwer zu erraten. Es kommt wie immer aus dem Englischen und steht für “We all gonna make it”. Diese Bezeichnung hörst du am häufigsten, wenn User sich selbst gar nicht sicher sind, ob der Token wirklich etwas kann und dir dann Mut einreden. Irgendwie nett aus seiner eigenen Verzweiflung heraus andere motivieren zu wollen. Aber wir wollen nicht so voreingenommen sein! Manchmal wird WAGMI auch aus purer Überzeugung für ein Projekt angehängt. Ganz nach dem Motto:

Beincrypto lesen und in die Token investieren, welche wir euch vorstellen #WAGMI #Crypto #Millionaire

WAGMI ist mittlerweile so verbreitet, dass kreative Köpfe ein Projekt daraus starteten. Ein Projekt ist sogar untertrieben: Suchst du auf Coinmarketcap nach dem Wort, findest du 4 verschiedene Projekte. Das “original” WAGMI-Projekt sieht aber sehr zwielichtig aus. Weiterempfehlen würden wir das Projekt nicht, da das Team nicht mal gedoxxt ist. Moment, was bedeutet denn gedoxxt?

Wie du den Bored Ape Yacht Club unter allen Scams herausfilterst

DOXX ist ein klassischer Begriff aus dem Web 3.0 und steht für “seine Identität preisgeben”. Während im Web 2.0, dem klassischen Internet, wie wir es heute kennen, die Preisgabe der Identität üblich war, ist es dies jetzt nicht mehr. Bekanntestes Beispiel aus der jüngsten Vergangenheit: Der Bored Ape Yacht Club (BAYC). Nachdem das Projekt mit derzeit 480.000 Ethereum Transaktionsvolumen bereits ein großer Erfolg war, wurde auf einmal die Identität der Gründer preisgegeben. BuzzFeed hatte die Gründer des BAYC gedoxxt und musste dafür ordentlich Shitstorm einstecken. Eine Diskussion in der Kryptocommunity entbrannte, ob es denn sinnvoll ist, die Gründer zu doxxen.

Wenige Glückliche konnte sich vor rund einem Jahr im Mai 2021 die Bored Ape Yacht Club-NFTs für 0,06 ETH minten und wurden auf lange Sicht belohnt. Mittlerweile kostet der billigste Affe der Kollektion unglaubliche 110 ETH. Aber wie wussten die wenigen Glücklichen damals schon, dass BAYC Erfolg haben wird und kein Scam ist?

SCAM ist sehr geläufig in der Kryptowelt, weil es leider sehr viele gibt. Laut Chainalysis Crypto Crime Report beläuft sich die Schadenssumme für Betrug im Kryptosektor 2021 auf über 7,7 Milliarden US-Dollar. Betrug ist genau das Wort, welches du für das Verständnis eines Scams benötigst. Ein Beispiel: Der größte Kryptoscam der Geschichte, OneCoin, hat durch ein Ponzi-Schema in nur drei Jahren ca. 4 Milliarden US-Dollar von Kunden eingenommen. Danach löste sich die Gründerin in Luft auf und wird seither mit internationalem Haftbefehl gesucht. Glückwunsch Ruja Ignatova (bezeichnet als Cryptoqueen) zum größten Scam in der Kryptogeschichte! Bei diesem Coin half dir auch alles HODLn nichts!

Wie dich Dogecoin HODL zum Millionär gemacht hätte – Jemand sollte dir solche Projekte in Zukunft shillen

Der niedrigste Preis für Dogecoin auf Coinmarketcap waren 0,0001303 US-Dollar im Sommer 2014. Bei einer Investition von 100 US-Dollar damals, hättest du im Sommer zum All-time-high stolze 521.000 US-Dollar auscashen können. HODLen zahlt sich halt aus! Apropos HODL: Das Wort steht für “Hold on for dear life” und soll symbolisieren, dass du deine Token gefälligst halten sollst. Es kommen schlechte Zeiten, aber wenn du HODLst, dann kommt das große Geld. So ist HODL auch entstanden: Ein User postete nach einem BTC-Kursrückgang im Jahr 2013 angetrunken diesen Text. Der Titel: “ICH BIN AM HODLen”.

Ob ihm damals ein Freund geshillt hat, er solle sich Bitcoin kaufen?

Shillen stammt nicht wirklich aus dem Kryptobereich, sondern ist ein englisches Slang-Wort. Generell steht es für eine Person, die dir einen Kauf weiterempfiehlt, weil sie in irgendeiner Art und Weise selbst davon profitiert. Solche Leute gibt es wie Sand am Meer. Unser Krypto-YouTuber Kevin könnte so eine Person sein, aber eigentlich auch jeder andere YouTuber. Du erkennst sie an Versprechen wie “Ich mache dich reich in 20 Minuten” und “Diesen Token musst du dir unbedingt kaufen – Wie ich 10.000 Prozent an nur einem Vormittag gemacht habe”.

DYOR und die FOMO bevor die Whales kommen

Was wäre dieser Artikel ohne die drei Standard-Kürzel DYOR, FOMO und Whale. Bei dem obigen Beispiel mit dem Krypto-YouTuber würde dieser zunächst versuchen, dir ein Projekt zu shillen. Ist der YouTuber bekannt genug, würde das große FOMO einsetzen, bevor er sein Video mit den Worten DYOR beendet. Na, schon eine Ahnung, was das bedeuten könnte?

DYOR steht für “Do your own research” und muss sogar, je nach Land, dazugesagt werden. Da Krypto noch ein unregulierter Bereich ist und Token shills als Anlageberatung verstanden werden könnten, müssen Personen DYOR immer dazu sagen. Könnte von manchen ja falsch verstanden werden. Meistens hört man es auch sehr häufig in Videos – kaum zu überhören/sehen. Nachdem dann jeder Zuschauer nicht seine Hausaufgaben gemacht hat und einfach blindlings in ein Projekt investiert, fängt die FOMO an.

“Fear of missing out” setzt üblicherweise ein, wenn sehr viele Personen auf einmal in einen Token Sale bzw. Projekt investieren wollen, somit einen Hype erzeugen und der Tokenpreis dann auch stark anzieht. Das Wort gab es auch schon vor Krypto und wurde davor benutzt, um die Angst einer Person vor etwas zu verpassen auszudrücken. “Meine Freunde sind dort, ich muss da auch hin.”

Ist das Projekt hingegen bereits ausgereift und fit für die große Bühne wird oft über Whales gesprochen. Meist wird auch der deutsche Begriff Wal verwenden und gemeint sind damit wirklich Wale. Die größten Fische im Teich nun eben. Die mit dem meisten Geld und dem größten Potenzial Einfluss auf den Preis eines Tokens auszuüben. Für Bitcoin stellen beispielsweise alle Wale zusammen 11 Prozent aller Bitcoin. Einige bekannte davon: Microstrategy unter der Führung von Michael Saylor, Tesla oder auch Satoshi Nakamoto. Käufe und Verkäufe von diesen Whales werden immer beobachtet, da sie Auswirkungen auf den Preis haben können.

Nachdem du nun weißt, dass Kevin keine Designerkleidung mit DYOR beschreibt, sondern dir sagen will, dass er nicht in den Knast geht, HODL durch einen angetrunken Post entstanden ist und die Cryptoqueen einiges an Geld gestohlen hat, bist du gewappnet den Kryptospace selbst zu erkunden. Wir wünschen dir viel Spaß dabei. Nicht vergessen: Immer schön HODLn.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Toni begann 2017 während seines Studiums der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, sich für Kryptowährungen zu interessieren. Er entwickelte ein gutes Verständnis des Kryptomarktes und der Investitionsmöglichkeiten, wie ICOs und DeFi durch seine eigene Forschung und Investitionen. Ein echter Krypto-Degen mit akademischem Wissen und viel Berufserfahrung.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

WILLST DU MEHR WISSEN?

Auf unserem Telegram-Kanal