Mehr anzeigen

Deutsche Regierung verkauft weitere Bitcoin im Wert von 342 Mio. USD

2 min
Aktualisiert von Leonard Schellberg
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Die Wallet-Adressen der deutschen Regierung senden erneut Bitcoin im Wert von 342 Millionen USD an Krypto-Börsen und OTC-Händler.
  • Seit Tagen gehen Transaktionen dieser Größenordnung von diesen Adressen aus, dennoch hält sich der Bitcoin-Kurs erstaunlich stabil.
  • Die deutschen Behörden transferieren seit dem 19. Juni kontinuierlich beschlagnahmte Bitcoin an Börsen und OTC-Plattformen, was den Markt beeinflussen könnte.
  • promo

Die Wallet Adressen der deutschen Regierung senden erneut Bitcoin im Wert von 342 Millionen USD an Krypto Börsen und OTC Händler. Seit Wochen gehen Transaktionen dieser Größenordnung von diesen Adressen aus, dennoch hält sich der Bitcoin Kurs erstaunlich stabil.

Es gilt jedoch zu beachten, dass derartige Transaktionen zwar Liquidierungen nahelegen, sie aber nicht garantieren. Zudem ist nicht bekannt, wann bzw. ob sie umgehend stattfinden.

Möchtest du eine seriöse Plattform, um Bitcoin zu minen? Bei YouHodler kannst du bis zu 0,05 BTC pro Monat schürfen.

Deutsche Regierung verkauft fortlaufend Bitcoin

Es scheint, als wolle die deutsche Regierung beim Abverkauf ihrer Bitcoin Bestände keine Zeit verlieren. Über die vergangenen Wochen sendete sie nahezu täglich massive BTC Bestände an Börsen und OTC Händler.

Allein vom 8. auf den 9. Juli entledigten sich die ausgemachten Wallets etwa 12.370 BTC im Wert von knapp 665 Millionen USD. Am Morgen des 10. Juli schien das zustände Bundeskriminalamt sich direkt wieder an die Arbeit zu machen und versendete weitere Bitcoin im Wert von 342 Millionen USD an Krypto Börsen und OTC Handelsplattformen.

Bitcoin Transaktionen deutsche Regierung
Bitcoin Transaktionen aus den mutmaßlichen Wallets der deutschen Regierung | Quelle: Arkham Intelligence

Dabei gingen die Bestände größtenteils an Kraken und Coinbase. Weitere 98 Millionen USD gingen an Krypto Handelsfirmen, wie Flow Traders in Amsterdam und Cumberland DRW in Chicago.

Doch es gibt Grund zum Aufatmen: Beliefen sich die Bestände anfangs noch auf 50.000 Bitcoin, so verzeichnen die Wallets aktuell noch 18,11 BTC im Wert von etwa 1,06 Milliarden USD.

Die fortlaufenden Liquidationen gehen auf die Beschlagnahmung der Kryptowährung in Höhe von 2,1 Milliarden USD im Januar zurück. Diese wurde mutmaßlich im Rahmen eines Polizeieinsatzes gegen eine Piraten-Website Movie2k durchgeführt.

Laut einer Pressemitteilung des BKA wurden die Bitcoin nach einer freiwilligen Übertragung durch einen Verdächtigen an die Behörden-Wallets übergeben. Seit dem 19. Juni transferiert das BKA die beschlagnahmten Bestände nun kontinuierlich an Börsen und OTC-Handelsplattformen. Diese Maßnahmen deuten darauf hin, dass die deutschen Behörden entschlossen sind, ihre Bestände so schnell wie möglich zu liquidieren.

Ausblick und mögliche Folgen

Diese massiven Verkäufe der deutschen Regierung könnten zu weiterer Volatilität auf den Krypto Märkten führen. Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund, dass der tatsächliche Zeitpunkt der Liquidierungen nicht bekannt ist und diese somit zumindest teilweise noch ausstehen könnten.

Andererseits haben sich die besagten Wallets bereits über der Hälfte ihrer Bestände entledigt und somit ist ein Ende absehbar. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese Entwicklungen in den kommenden Wochen auf den Markt auswirken werden.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

Untitled-11.png
Leonard Schellberg
Leonard Schellberg stieß im Jahr 2021 auf das Thema Kryptowährungen. Nachdem er sich ein fundiertes Wissen über den breiten Kryptomarkt angeeignet hatte, entwickelte er eine besondere Begeisterung für die Möglichkeiten der Distributed Ledger Technologie und Smart Contracts. Darüber hinaus hegt er ein großes Interesse für das globale Finanzsystem, Makroökonomie und Krypto-Trading. Noch während Leonard im Frühling 2022 seinen Bachelor in Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften an der...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert