Die Top 3 Krypto-Influencer im Februar

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Elon Musk führt die Liste an.

  • Ein 71-jähriger Rockstar nennt sich den „Gott des Dogecoin“.

  • Jack Dorsey, CEO von Twitter, rundet die Liste ab.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Diese Woche schauen wir uns die drei einflussreichsten Personen auf dem Kryptomarkt an und wie sie den Markt in den letzten Tagen beeinflusst haben.



Die vergangene Woche war eine Achterbahnfahrt für die Krypto-Märkte. Bitcoin und Ethereum haben jeweils ein neues Allzeithoch erreicht, Dogecoin ist wieder auferstanden, während die Marktkapitalisierung der Kryptoindustrie insgesamt weiter wächst. Sehen wir uns nun die wichtigsten Influencer der letzten Wochen an.

Influencer I: Elon Musk

An erster Stelle steht kein anderer als der Dogecoin-Maximalist Elon Musk. Der Tesla-Gründer hat in der vergangenen Woche Schlagzeilen aufgrund seiner Dogecoin-Tweets gemacht. Als reichster Mann der Welt soll er hinter dem jüngsten Preisanstieg in Dogecoin stecken. Dogecoin ist um über 800% gestiegen und hat sich nach einem Anstieg von Privatanlegern sogar unter die Top 10 der Coins erhoben.



Musk twitterte kürzlich sogar, dass er Dogecoin für seinen Sohn gekauft habe.

Musk eröffnete ebenfalls, dass Tesla rund 1,5 Milliarden US-Dollar in Bitcoin transferiert hat. Danach erreichte die älteste Kryptowährung ein neues Allzeithoch bei 50.000 US-Dollar.

Influencer II: Gene Simmons

Gene Simmons, im Bereich der Kryptowährung eher unbekannt, sorgte zuletzt für Wirbel um Dogecoin. Der 71-jährige Rockstar ist besser bekannt für sein Engagement bei der legendären Rockgruppe KISS.

Simmons hat zuvor auch sein Misstrauen gegenüber dem US-Dollar zum Ausdruck gebracht. Dies hat den Rockstar letztendlich dazu gebracht, nach Alternativen wie Bitcoin und Kryptowährungen im Allgemeinen zu suchen. Simmons bezeichnete sich selbst als „God of Dogecoin“.

Und schließlich: Jack Dorsey

Twitter gilt als eine der besten Social-Media-Plattformen für Krypto-Maximalisten. Und Twitter-CEO Jack Dorsey hat damit kein Problem. Ferner war Dorsey ein langjähriger Verfechter von Bitcoin und ist ein wichtiger Einflussfaktor für die Redefreiheit und die Einführung von Krypto-Features auf der Social Media Plattform Twitter. Des Weiteren zeigte Dorsey, dass er nun einen eigenen Bitcoin Node betreibt.

Der Input dieser Influencer ist wahrscheinlich einer der Schlüsselaspekte für den Erfolg des Marktes und die allgemeine positive Stimmung um Krypto in den letzten Wochen.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

MEHR ÜBER DEN AUTOR