Mehr anzeigen

Ethereum Adoption: TikTok, institutionelle Investoren und Bridges

2 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Institutionelles Interesse an Ethereum steigt.
  • TikTok nutzt NFTs auf Ethereum-Basis.
  • Umbria Network überbrückt zwischen Ethereum und Binance Smart Chain.
  • promo

Das Interesse der institutionellen Anleger verschiebt sich zunehmend auf die zweitgrößte Kryptowährung Ethereum. Laut CryptoCompare steigt das Interesse an Ethereum-basierten Investmentprodukten.

In der September-Ausgabe des Digital Asset Management Review von CryptoCompare lesen wir, dass das verwaltete Vermögen auf Bitcoin-Basis im September um 7,8 Prozent auf 35,1 Milliarden US-Dollar gefallen ist. Gleichzeitig erreichten die Ethereum-basierten Produkte mit 25,9 Prozent ihren höchsten Marktanteil:

„Eine Bewegung, die darauf hindeutet, dass Investoren nach Alternativen zu Bitcoin für das Engagement in Kryptowährungen suchen.“

Mehr Ethereum für die Diversifizierung?

Laut CryptoCompare soll diese Entwicklung das gestärkte Interesse in einem diversifizierteren Krypto-Portfolio zeigen. Auch die Entwicklung bei Grayscale zeigt gesteigertes Interesse an Ethereum:

„Grayscales Ethereum Trust (ETHE) war im September das meistgehandelte digitale Asset-Produkt – mit einem Anstieg des durchschnittlichen Tagesvolumens um 29,0% auf 250 Mio.“

Somit hat der Grayscale Ethereum Trust (ETHE) den Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) überholt. BeInCrypto hat bereits berichtet, dass Ethereum Bitcoin auch in anderen Bereichen überholt. Beispielsweise in Bezug auf die Anzahl der Transaktionen oder der Höhe der Gebühren – wobei letzteres sicherlich auch durchaus problematisch zu bewerten ist.

Transaction Count Flippening
Total Transaction Fees Flippening

In zwei Kategorien outperformt Bitcoin Ethereum deutlich: Interesse in Bezug auf Google-Suchen und Anzahl der Nodes.

Node Count Flippening

Interesse an Ethereum steigt auf TikTok

Auch beim Social Media-Dienst TikTok steigt das Interesse an Ethereum. Beispielsweise arbeitet TikTok nun mit Immutable X zusammen, um den Nutzern Zugang zu NFTs bieten zu können.

Robbie Ferguson, Mitbegründer von Immutable X, erklärte diesbezüglich:

„Die Einführung von NFTs durch eine der weltweit führenden Social-Media-Plattformen ermöglicht es TikTok nicht nur, seine Künstler und Nutzer auf entscheidende Weise zu unterstützen, sondern sendet auch ein starkes Signal für die wachsende Mainstream-Akzeptanz von NFTs.“

Zunächst wird Rapper Lil Nas X seine erste NFT-Kollektion via TikTok auf den Markt bringen.

Umbrella Network: Chain-Bridge zwischen Ethereum und BSC

Das Umbrella Network startete kürzlich eine Bridge (Brücke) zwischen den beiden Blockchains Ethereum und Binance Smart Chain (BSC). Somit können die Nutzer nun zwischen zwei dominierenden Blockchains auf dem Markt einfache Transaktionen tätigen.

„Die Cross-Chain-Bridge ermöglicht es Benutzern auch, Kryptowährungs-Token auf jeder der Blockchains zu setzen und zu farmen.“

Umbrella Network plant für die Zukunft noch weitere Bridges zu anderen Blockchains, wie Polygon, Solana, Cardano und Avalanche, auszubauen. Ein genauer Zeitpunkt für die Integrationen der weiteren Blockchains ist nicht bekannt.

In einem Interview mit BeInCrypto erklärte Umbria Network Mitbegründer Oscar Chambers:

„Also hatten wir eine Art, an verschiedene Projekte auf Ethereum aufzubauen. Seitdem ist die Plattform stetig gewachsen. Und mit der Zeit wuchs auch das Problem der Skalierbarkeit. Irgendwann war das Netzwerk überlastet, die Transaktionen wurden immer teuer. Ethereum war somit einfach nicht mehr praktisch. Dabei ist das Krypto-Ökosystem großartig. Wir können Versicherungen, Kredite, Börsen und vieles mehr im dezentralen System erschaffen.“

Die besten Krypto-Plattformen | Juni 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

e865f18c5d3c0b06ab9880a4e95cce56?s=120&d=mm&r=g
Alexandra Kons
Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert