Ethereum Merge: Hoffnung oder Bull-Trap? ETH Kurs steigt um 20 Prozent

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der Ethereum Kurs ist am Wochenende über den 200-Wochen-Moving-Average und die 1.300-US-Dollar-Marke angestiegen.

  • Bei dieser Kursbewegung könnte es sich um eine Bull-Trap handeln.

  • Institutionelle Investoren und Kleinanleger investieren weiter in die Kryptowährung.

  • promo

    Führe Diskussionen mit Tradern und der Krypto-Community auf Telegram Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Ethereum Kurs schloss die letzte Woche bei über 1.300 US-Dollar ab. Der ETH Kurs konnte damit die psychologische Marke, die dem Allzeithoch des letzten Marktzyklus entspricht, überwinden.

Der Ethereum Kurs stieg über das Wochenende bis hin zum Montagmorgen kontinuierlich an. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels liegt der ETH Preis bei 1.460 US-Dollar – rund 20 Prozent über dem Kurs von vor einer Woche. Darüber hinaus konnte Ethereum den Bitcoin um einige Prozentpunkte outperformen.

Der Krypto-Analyst und Trader “Bluntz” twitterte, dass der ETH Preis über den 200-Wochen-Moving-Average anstieg und der ETH Kurs deshalb den Boden bereits erreicht haben könnte. Seiner Meinung nach ist “die Zeit, bärisch zu sein, vorbei.” Allerdings könnte es sich bei der aktuellen Aufwärtsbewegung auch um eine sogenannte “Bull-Trap” handeln.

Ethereum Kurs steigt: Bull-Trap?

Die von der Krypto-Community lang erwartete Ethereum-Merge, bei der die Blockchain auf den Proof-of-Stake-Konsensmechanismus wechselt, soll laut Berichten vom 15. Juli 2022 am 19. September 2022 stattfinden. Die Ethereum-Merge ist eines der wichtigsten Upgrades der Krypto-Geschichte und des Ethereum-Netzwerks.

Außerdem führten in der letzten Woche Ethereum-Entwickler erfolgreich eine weitere Shadow Fork durch, um neue Merge-Features, wie z.B. das MEV-Feature (“Maximal extractable value”) zu testen. Die finale Testphase soll am 11. August auf dem Goerli-Testnetzwerk starten.

Trotz dieser positiven News und des damit verbundene Preisanstiegs konnten die Bären nach wie vor den Markt dominieren. Der Ethereum Kurs liegt aktuell immer noch rund 70 Prozent unter dem Allzeithoch vom November 2021. Der Krypto-Markt befindet sich seither immer noch in einer größeren Konsolidierungsphase.

Weitere mögliche Zinserhöhungen der Federal Reserve und News über die aktuelle Rezession, könnten ein finale Kapitulationsphase der Markteilnehmer auslösen. Es kann also gut sein, dass der Bitcoin Kurs im Laufe des Monats nochmal unter die 20.000 US-Dollar-Marke fällt. Da der ETH Kurs dem BTC Kurs folgt, könnten wir auch bei Ethereum noch weitere Abverkäufe sehen.

Darüber hinaus befindet sich der Krypto-Markt seit rund 8 Monaten in einem Bärenmarkt. In der Vergangenheit dauerten Krypto-Bärenmärkte normalerweise jedoch etwas länger an. Der Pump der letzten 3 Tage könnte also tatsächlich eine Bull-Trap sein.

Trotz der aktuellen Marktlage akkumulieren institutionelle Investoren weiter ETH. Laut dem letzten Wochenbericht von CoinShares gab es einen positiven Kapitalfluss in Ethereum-basierte Produkte und Fonds. Gleichzeitig gab es einen verstärken Zufluss in Bitcoin-Short-Produkte.

Auch nicht-institutionelle Investoren investierten in den letzten Wochen verstärkt ETH, wie On-Chain-Daten zeigen.

Ethereum 2.0
Ethereum 2.0: Ein Bild von BeInCrypto.com

ETH-Staking-Daten zeigen Jahresbestwerte

Am 18. Juli 2022 gab die Blockchain-Analysefirma Glassnode bekannt, dass die Zahl der Ethereum-Adressen, die mehr als 32 ETH halten, vor kurzem auf ein neues 16-Monatshoch stieg. 32 ETH ist die Mindestanzahl an ETH, die Investoren benötigen, um einen Ethereum-Node betreiben zu können. Nodes sichern das Ethereum-Netzwerk mit dem Staking-Mechanismus ab.

Einen Node zu betreiben, ist jedoch nicht die einzige Möglichkeit, um ETH zu staken. Zahlreiche Krypto-Börsen bieten Kleinanlegern die Möglichkeit an, gemeinsam ETH zu staken.
Derzeit sind laut dem Beacon Chain Explorer rund 13.000.000 ETH für das Staking gesperrt. Der Gesamtwert dieser ETH beläuft sich bei den aktuellen Preisen auf rund 18.3 Milliarden US-Dollar und entspricht in etwa 11 Prozent des gesamten sich im Umlauf befindenden Angebots.

Es gab einige Spekulationen darüber, dass es nach der Ethereum-Merge zu einem massiven ETH-Abverkauf kommen könnte. Denn die sich im Staking befindenden ETH müssen für den Wechsel des Konsensmechanismus freigesetzt werden. Allerdings bestätigten die Entwickler, dass die ETH nicht alle gleichzeitig, sondern nach und nach freigesetzt werden, um die Sicherheit des Netzwerks zu gewährleisten.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Martin schreibt seit zwei Jahrzehnten über Cybersicherheit und Infotech. Er hat bereits Handelserfahrung und ist seit 2017 aktiv in der Blockchain- und Kryptoindustrie tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR