Ethereum-basierter Stablecoin RAI ist nun Teil des Mainnets

2 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • RAI ist an Ethereum und nicht an FIAT gekoppelt.
  • Dynamische Zinsraten sorgen dafür, dass der RAI Kurs stabil bleibt.
  • RAI könnte zu einer der wichtigsten Stablecoins im DeFi-Sektor werden. Er ist der einzige Stablecoin, der nicht in irgendeiner Art und Weise an Fiat gekoppelt ist.
  • promo

Der neue Stablecoin RAI könnte bald das neue Reserve-Asset der DeFi-Welt werden. Seit dem 17. Februar 2021 ist der Coin Teil des Ethereum-Netzwerks.

Der Rai Reflex Index (RAI) ist ein neues Produkt von Reflexer Labs. Seit dem 17. Februar, nach rund einem Jahr Entwicklungszeit, ist der Stablecoin Teil des Ethereum-Netzwerkes. Laut der Ankündigung ist RAI ein auf Ethereum basierenderes „Stable Asset“. Ein automatisierter On-Chain-Algorithmus kümmert sich darum, dass der Kurs des Coins stabil bleibt.

Die Entwickler haben den Stablecoin RAI so programmiert, dass er seine eigene Stabilität automatisch mithilfe von Algorithmen gewährleistet. Menschlicher Input ist dabei nicht notwendig. Witzigerweise bezeichneten die Entwickler Rai als „Money God“.

Vor der Einführung haben die Entwickler des Reflexer Labs den Coin drei Monate lang auf einem Test-Net getestet. Mit dem Prototyp von Rai haben die Entwickler gezeigt, dass der Stablecoin auch bei größeren, marktbedingte Fluktuationen funktioniert. Trotz der Schwankungen bleibt der Kurs des Stablecoin relativ stabil und man kann ihn damit ohne Sorgen halten und ihn in andere Währungen umtauschen.

Als wir die Demoversion von PRAI getestet haben, ist der Ethereum Kurs von 400 USD auf 1400 USD angestiegen (350%). Die Volatilität des PRAI-Kurses hingegen ist im selben Zeitraum bei unter 4% geblieben.

Das einzigartige Design der Stablecoin

Eine vom Zentralbankengeld möglichst unabhängige Infrastruktur zu erschaffen war der eigentliche Grundgedanke der DeFi-Bewegung. Inzwischen dominieren allerdings überwiegen zentralisierte Stablecoins, die an US-Dollar gekoppelt sind, den DeFi-Sektor.

DAI war eine Zeit lang die einzige Ausnahme. Früher war DAI noch an ETH gekoppelt. Inzwischen gibt es aber eine „Multi-Collateral-Version“, bei der DAI an mehrere Token gekoppelt ist. RAI ist aufgrund der letzten Fork entstanden. RAI ist somit der einzige, wirklich dezentrale Stablecoin auf dem Markt, der durch Kryptowährungen gedeckt wird.

Auf dem Defiant-Blog gibt es eine detaillierte Erklärung über das Design des Stablecoins. Sollte der Marktpreis von dem vorher festgelegten Wechselskurs abweichen, dann greift der Algorithmus automatisch ein. Der Algorithmus legt dann einen zur Abweichung proportionalen Zinssatz fest, der gezahlt werden muss, wenn man RAI hält. Daher haben die Stablecoin Nutzer einen Anreiz, die Coins wieder zurückzutauschen und der Kurs nähert sich dadurch automatisch wieder dem vorher festgelegten Wechselkurs an.

Ammen Soleimani von Reflexer Labs wurde in dem Blogpost ebenfalls zitiert:

Je weiter der Marktpreis von dem vorher festgelegten Wechselkurs abweicht, umso größer wird der Zinssatz und gleichzeitig der Anreiz, RAI zu kaufen bzw. verkaufen. Der Mechanismus federt also quasi automatisch Marktschwankungen ab. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Preis in der Nähe des vorher festgelegten Wechselkurs bleibt, steigt damit deutlich an.

Das Protokoll verwendet außerdem sogenannte PID-Controller, die laut dem Report quasi wie ein Tempomat funktioniert.

Reflexer Labs hat außerdem letzte Woche angekündigt, dass Pantera Capital rund 4,1 Millionen USD in die Firma investiert hat.

RAI Preis Update

Der Kurs des zwei Tage junge Token liegt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bei ca. 3.43 USD. Der Kurs ist am Anfang für kurze Zeit auf 30 USD angestiegen, hat sich aber in der Zwischenzeit eingependelt.

RAI Kurs Update
Rai Reflex Index Chart – Uniswap

Die Liquidität liegt aktuell bei ca. 30. Millionen USD. Laut den Reflexer Labs sind bisher rund 34,600 ETH eingezahlt worden und ca. 9.2 Millionen RAI im Umlauf.

Übersetzt von Maximilian M.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

profile.jpg
Martin Young ist ein erfahrener Kryptowährungsjournalist und Redakteur mit über 7 Jahren Erfahrung in der Berichterstattung über die neuesten Nachrichten und Trends im Bereich der digitalen Vermögenswerte. Seine Leidenschaft ist es, komplexe Blockchain-, Fintech- und makroökonomische Konzepte für ein Mainstream-Publikum verständlich zu machen.   Martin wurde in führenden Finanz-, Technologie- und Krypto-Publikationen vorgestellt, darunter BeInCrypto, CoinTelegraph, NewsBTC, FX Empire und...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert