Instagram-NFT-Funktion kommt laut Meta CEO Zuckerberg in wenigen Monaten

Aktualisiert von Maximilian M.
IN KÜRZE
  • Zuckerberg gab das Statement auf der South by Southwest (SXSW) Konferenz ab.
  • Konkrete Details über die NFT-Funktionen konnte er nicht preisgeben.
  • Das Entwicklungsteam arbeitet derzeit an technischen Herausforderungen der NFT-Funktionen.
  • promo

    Erhalten Sie Zugang zu 70+ CFDs auf Top-Kryptowährungen, mit 0 Provisionsgebühren und engen Spreads Erhalten

Mark Zuckerberg bestätigte auf der SXSW,-Konferenz, dass “in der nahen Zukunft” NFT-Funktionen auf Instagram kommen werden.

Der Meta CEO Mark Zuckerberg bestätigte, dass Instagram bald NFT-Funktionen anbieten wird. Zuckerberg hat dies auf der South by Southwest-Konferenz (SXSW) bekannt gegeben.

Instagram-NFT-Funktionen kommen in “den nächsten Monanten”

Der Meta CEO sprach mit Daymond John, einem amerikanischen Geschäftsmann und Investor in der TV-Hit-Serie Shark Tank. Zuckerberg erklärte, dass die Funktion in naher Zukunft hinzugefügt werden würde, sagte aber nicht, was genau die Funktion beinhaltet. Das Entwicklungsteam der Foto- und Video-Sharing-App arbeitet jedoch derzeit an den damit einhergehenden technischen Herausforderungen.

“Wir arbeiten daran, NFTs in naher Zukunft auf Instagram anzubieten. Ich kann heute noch nicht genau sagen, wie das aussehen wird, aber in den nächsten Monaten könnte es möglich sein, mehrere NFTs in das System einzubinden und hoffentlich im Laufe der Zeit Dinge in dieser Umgebung zu minten.”

Es gab schon lange Gerüchte darüber, dass Instagram NFTs auf der Plattform anbieten könnte, bevor ein Leak im Juli 2021 die Theorie bestätigte. Meta plant, NFTs sowohl auf Instagram als auch auf Facebook zu implementieren, wobei Facebook sogar einen NFT-Marktplatz bekommen soll.

Meta
Ein Bild von BeInCrypto.com

Meta und das Metaverse

Einem Bericht von Grand View Research zufolge wird der Metaverse-Markt bis 2030 einen Wert von 678 Milliarden US-Dollar erreichen. Viele Unternehmen wollen von dem neuen Markt profitieren und sich Anteile sichern. Im Laufe des Jahrzehnts wird es auf dem diesem Markt viele weitere derartige Initiativen von großen Technologieunternehmen geben.

Um die Weichen zu stellen, hat Meta Milliarden in seine Metaverse-Research-Abteilung investiert. Außerdem stellte Mark Zuckerberg vor kurzem die KI-Projekte vor, die in zusammen mit dem Metaverse entwickelt werden, wie z. B. einen smarten Assistent. Das Unternehmen will in Zukunft die führende Plattform für Metaverse-Erlebnisse werden.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.