Instagram plant Ethereum-Integration für NFT-Profilbilder

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Instagram soll Ethereum und andere Blockchains integrieren, damit die Nutzer NFT-Profilbilder nutzen können.

  • Die Nutzer müssen dafür ihre MetaMask-Wallet mit Instagramm verbinden.

  • Der NFT-Markt soll bis 2027 13 Milliarden USD wert sein.

  • promo

    Führe Diskussionen mit Tradern und der Krypto-Community auf Telegram Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Instagram, eine der beliebtesten Social-Media-Plattformen der Welt, könnte bereits diese Woche mit einem Pilotprojekt starten und dann die ersten Ethereum-NFT-Bilder zur Verfügung stellen.

Wie CoinDesk berichtet, arbeitet Instagram daran, die Ethereum Blockchain zu integrieren, damit die Nutzer NFT-Profilbilder hochladen können. Auch andere Blockchains sollen zum Einsatz kommen. Ein offizielles Statement von Instagram oder Meta gibt es aktuell jedoch noch nicht.

Pilotprojekt startet diese Woche

Wie BeInCrypto bereits berichtete, kündigte der Meta CEO Mark Zuckerberg bereits im März 2022 an, NFTs für die Nutzer von Meta und Instagram anbieten zu wollen. Konkrete Details gab es zu dem Zeitpunkt nicht. Der Meta CEO erwartet, dass die NFT-Funktion in den “kommenden Monaten” erscheinen wird.

Laut einem News-Artikel von CoinDesk plant Instagram nun, Ethereum, Solana, Polygon und Flow zu nutzen, um NFTs auf der Plattform zu integrieren. Am 9. Mai 2022 soll ein erstes Pilotprojekt in den USA starten, um die neuen Features zu testen. Welche Chains bei dem Pilotprojekt zum Einsatz kommen sollen, ist noch nicht bekannt.

CoinDesk zufolge werden die Nutzer für die Verwendung der NFT-Bilder nichts bezahlen müssen. Die Nutzer sollen ihre MetaMask-Wallets mit Instagram verbinden können, um ihre Profilbilder anzeigen zu lassen. Dieser Schritt soll jedoch verbindlich sein, damit die Nutzer die Eigentumsrechte an den NFT-Bildern auf der jeweiligen Blockchain nachweisen können.

NFT
NFT: Ein Bild von BeInCrypto.com

NFT-Markt: 2027 13 Milliarden USD wert?

Laut einem kürzlich erschienen Bericht von www.marketsandmarkets.com soll der NFT-Markt in den kommenden Jahren um rund 35 % wachsen. Der Marktwert soll dann bis 2027 bei rund 13 Milliarden US-Dollar liegen. Der Marktwert würde sich in diesem Fall mehr als verdreifachen. Neben der Adaption auf Social Media sollen NFTs auch in anderen Branchen eine größere Rolle spielen. In dem Bericht heißt es:

“Zu den wichtigsten Faktoren, die den NFT-Markt voranbringen, gehören der zunehmende Einfluss von Prominenten […], die Revolutionierung der Gaming-Branche und der langsame, aber kontinuierliche Anstieg der Nachfrage nach digitalen Kunstwerken. Darüber hinaus bieten die zunehmenden Einsatzmöglichkeiten von NFT im Lieferkettenmanagement, im Einzelhandel und in der Modebranche, die Bemühungen der Branchenriesen, das Metaverse Wirklichkeit werden zu lassen, und die Personalisierung von NFT lukrative Möglichkeiten für NFT-Anbieter.”

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Maximilian M. ist Krypto-Enthusiast und handelt seit über 3 Jahren mit Kryptowährungen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR