Mehr anzeigen

Krypto-Crash: Bitcoin Kurs fällt um 8,02% durch den Russland-Ukraine-Konflikt

2 min
Aktualisiert von Maximilian Mußner
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Das jüngste Vorgehen der Russischen Föderation hatte weltweit Auswirkungen auf den Krypto-Markt.
  • In nur 24 Stunden fiel der Bitcoin Kurs um 8,02%.
  • Mitglieder der Krypto-Community drückten ihre Unterstützung für die Ukraine aus.
  • promo

Krypto-Absturz: Krypto-Influencer bringen ihre Sorge um den Russland-Ukraine-Konflikt zum Ausdruck, da die jüngsten Aktionen der Russischen Föderation einen Dominoeffekt auf die ganze Welt haben könnten.

Am gestrigen Tag kündigte der russische Präsident Wladimir Putin den Beginn einer Sonderoperation in der Ukraine an. Dem Politiker zufolge besteht das Ziel darin, “die Menschen zu schützen, die seit acht Jahren Schikanen und Völkermord durch das Kiewer Regime ausgesetzt sind”. Zu diesem Zweck hätte Russland beschlossen, “für die Entmilitarisierung und Entnazifizierung der Ukraine zu kämpfen”.

Im Netz tauchten Videos auf, die Explosionen in mehreren ukrainischen Städten, darunter Charkow, zeigten.

Medienberichten zufolge überquerten russische Truppen die Grenze von Charkow und positionierten Hubschrauber in der Region Odessa.

Zuvor wies BeInCrypto darauf hin, dass der Kryptomarkt auf die wachsenden Spannungen zwischen Russland und der Ukraine reagiere. Im Zusammenhang mit dem eskalierenden Konflikt fiel der Bitcoin Kurs jedoch erneut. Der Markt reagierte auch unmittelbar Wladimir Putins Entscheidung, eine Sonderoperation im Donbass durchzuführen.

Die Reaktion des Marktes

Durch die Eskalation des Konflikts zwischen Russland und der Ukraine kam es zu einem Einbruch auf dem Krypto-Markt. Um 07:29 Uhr (UTC) lag der Bitcoin Kurs bei nur noch 34.758 US-Dollar. Und in nur 24 Stunden fiel die Kryptowährung laut CoinMarketCap um 8,02%.

 BTC Chart: TradingView

Viele Mitglieder der Krypto-Community äußerten sich bereits zu den Aktionen der russischen Regierung. Vitalik Buterin, Mitbegründer der zweitgrößten Kryptowährung Ethereum, meldete sich ebenfalls zu Wort:

“Erinnerung: Ethereum ist unparteiisch, aber ich nicht.”

Andere bekannte Krypto-Persönlichkeiten schlossen sich Vitalik Buterins Meinung an. So erklärte der beliebte Krypto-Analyst Lark Davis:

“Ich bete für alle in der Ukraine, bleibt sicher!”

In ähnlicher Weise äußerte sich Anthony Pompliano, Mitbegründer von Morgan Creek Digital:

“Russland ist der drittgrößte Ölproduzent der Welt. Der Ölpreis hat gerade die Marke von 100 US-Dollar pro Barrel erreicht. Die Folgen dieser Situation werden auf der ganzen Welt zu spüren sein.”

In der Krypto-Community kam allerdings auch die Frage auf, wie man von dem politischen Konflikt profitiere. So schlug der bekannte Analyst Peter Brandt, vor, mit den Nachrichten Geld zu verdienen. Er fragte die Twitter-Community, ob jetzt wohl ein guter Zeitpunkt wäre, um Edelmetalle, Rohstoffe oder Aktien zu kaufen:

Worauf sollten sich Anleger vorbereiten?

Wahrscheinlich wird der Kryptomarkt im Zusammenhang mit dem Konflikt noch weiter fallen.

Der chinesische Journalist Colin Wu wies zudem darauf hin, dass viele Krypto-Anleger ihre ETH wegen des eskalierenden Konflikts überstürzt loswerden wollen. Darauf kam er durch die auffällig hohe Anzahl von ETH-Liquidierungen, die laut Nansen aktuell immer noch stattfinden.

Die negative Entwicklung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen deutet ebenfalls darauf hin, dass Anleger ihre Vermögenswerte dem Markt entziehen.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

e1c58b6ae9eeb45f6509fcb3796be395.jpg
Evgeniya Likhodey
Evgeniya ist eine Krypto-Journalistin, die seit 5 Jahren über digitale Vermögenswerte schreibt. Sie glaubt fest daran, dass hochwertige Inhalte wichtig sind, um die Ideen der Dezentralisierung zu verbreiten.
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert