Mehr anzeigen

Krypto Kurse Fallen: US-Inflationsdaten sorgen für Unsicherheit

2 min
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Die Schwankungen auf dem Krypto-Markt zeigen Unsicherheit der Teilnehmer, da die US-Notenbank am 12. Juni wichtige Wirtschaftsdaten bekannt geben wird.
  • Marktbeobachter erwarten weniger Zinssenkungen als zu Jahresbeginn prognostiziert, aufgrund unerwarteter wirtschaftlicher Bedingungen und Arbeitsmarktentwicklungen.
  • Trotz stabiler Inflationsindikatoren bestehen wirtschaftliche Risiken, und Finanzinstitutionen wie JPMorgan haben ihre Zinssenkungsprognosen für die FED angepasst.
  • promo

Die erheblichen Schwankungen auf dem Krypto Markt spiegeln große Unsicherheit der Teilnehmer wider. Dies ist wohl darauf zurückzuführen, dass die US-Notenbank am 12. Juni wichtige, aktualisierte Wirtschaftdaten bekannt geben wird.

Während das Wirtschaftswachstum nur schleppend verläuft, erwarten Marktbeobachter dieses Jahr weniger Zinssenkungen als zu Jahresbeginn prognostiziert.

Interessiert an einem einfachen Einstieg in die Welt der Kryptowährungen? Mit Bitpanda, Sitz in Österreich, kannst du Krypto, Edelmetalle seriös handeln.

Wird der Krypto Markt weiter fallen?

Am 12. Juni stehen wichtige wirtschaftliche Ereignisse an, darunter auch die Veröffentlichung des aktualisierten US-Verbraucherpreisindexes. Der FED Vorsitzende Jerome Powell warnte bereits vor möglichen Abweichungen zwischen anfänglichen Prognosen und tatsächlichen Ergebnissen in Sachen Inflation. Unerwartete wirtschaftliche Bedingungen haben den anfangs erfreulichen Jahresausblick der FED herausgefordert.

Obwohl die wichtigsten Inflationsindikatoren nach aggressiven Zinserhöhungen in 2022 und 2023 stabil geblieben sind, ergeben sich nun differenziertere wirtschaftliche Risiken aufgrund widersprüchlicher Daten. Zum Beispiel haben US-Unternehmen im Mai 272.000 Arbeitsplätze angeboten und die Löhne stiegen um 4,1 Prozent jährlich.

Dennoch stieg die Arbeitslosenquote auf 4 Prozent. Nach der letzten Sitzung am 1. Mai schrieb die FED:

“In den letzten Monaten gab es keinen weiteren Fortschritt in Richtung des 2-Prozent-Inflationsziels des Ausschusses.”

Folglich ist die US-Zentralbank vorsichtig mit Zinssenkungen, bis sich die Inflation deutlich verbessert. Zudem bezweifeln die Entscheidungsträger, ob die Inflation das 2-Prozent-Ziel ohne straffe Geldpolitik erreichen kann.

Der Ansatz der FED hinsichtlich Zinssenkungen steht im Gegensatz zu einigen globalen Gegenstücken, wie der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Bank von Kanada (BoC). Beide Institutionen haben kürzlich erst die Zinsen gesenkt.

Laut Wall Street Journal Reporter Nick Timiraos haben sowohl JPMorgan als auch Citigroup ihre Prognosen für eine Zinssenkung im Juli aufgegeben. Diese Meinungsänderung folgte auf die Ergebnisse des Arbeitsmarktberichtes letzten Freitag. Timiraos ergänzte:

“Die meisten Sell-Side-Ökonomen und andere professionelle FED-Beobachter rechnen jetzt mit ein oder zwei Zinssenkungen in diesem Jahr, entweder im September oder Dezember.”

Neben JPMorgan und Citigroup haben verschiedene Finanzinstitutionen ihre Erwartungen für Zinssenkungen der US-Notenbank im Jahr 2024 dargelegt. Die meisten Prognosen deuten auf eine erste Zinssenkung so früh wie im September hin, während einige sie erst im Dezember erwarten.

Die Erwartungen an Zinssenkungen der Fed von verschiedenen Finanzinstitutionen.
Die Erwartungen an Zinssenkungen der Fed von verschiedenen Finanzinstitutionen. Quelle: X/NickTimiraos

Der Fineqia Forschungsanalyst Matteo Greco teilte seine Perspektive auf die aktuelle Situation mit BeInCrypto. Er erklärte, dass weniger restriktive Geldpolitiken generell günstig für risikobehaftete Vermögenswerte, wie Aktien und Kryptowährungen, sind. Dies sei besonders relevant, wenn Zinssenkungen keine bevorstehende Rezession ankündigen:

“In diesem Fall deutet die Entscheidung der Zentralbank, die Zinsen trotz höherer als angestrebter Inflation zu senken, auf Optimismus hin, die Inflation zu managen und sie auch mit expansiverer Geldpolitik nahe den gewünschten Niveaus zu halten.”

Der Krypto Markt verhält sich seit einigen Tagen rückläufig und so handelt Bitcoin (BTC) aktuell bei knapp unter 67.000 USD – ein Rückgang von 2,8 Prozent in 24 Stunden. In der gleichen Zeit fielen wichtige Altcoins, wie Ethereum (ETH) und Solana (SOL), um 3,9 Prozent bzw. 3,4 Prozent. Die Gesamtmarktkapitalisierung des Krypto Marktes beträgt jetzt 2,59 Billionen USD, was einem Rückgang von 2,7 Prozent entspricht.

In der Tat sind diese Entwicklungen entscheidend für Krypto Händler und Investoren. Die Entscheidungen der FED zu Zinssätzen beeinflussen direkt die Marktliquidität, die Kreditkosten und die allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, die alle die Dynamik des Kryptomarktes beeinflussen.

Die besten Krypto-Plattformen | Juni 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

userpic_1.jpg
Leonard Schellberg
Leonard Schellberg stieß im Jahr 2021 auf das Thema Kryptowährungen. Nachdem er sich ein fundiertes Wissen über den breiten Kryptomarkt angeeignet hatte, entwickelte er eine besondere Begeisterung für die Möglichkeiten der Distributed Ledger Technologie und Smart Contracts. Darüber hinaus hegt er ein großes Interesse für das globale Finanzsystem, Makroökonomie und Krypto-Trading. Noch während Leonard im Frühling 2022 seinen Bachelor in Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften an der...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert