Mehr anzeigen

Ledger Hack: Sind Hardware Wallets doch nicht so sicher wie wir dachten?

2 min
Von Ciaran Lyons
Übersetzt Philip Neubrandt
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Ledger bestätigt, es sei sicher für Benutzer:innen, Connect Kit nach dem Hackerangriff zu verwenden und erklärt, dass der bösartige Code entfernt wurde.
  • Lookonchain bestätigt, dass Ledger 484.000 USD gestohlen wurden, während Ledger seinen 610.900 Follower:innen versichert, dass ConnectKit sicher zu verwenden ist.
  • Ledger kündigt ein baldiges Update der aktuellen Version an, bei dem der Schwerpunkt auf der Sicherheit von Transaktionen und der eindeutigen Signatur liegen wird.
  • promo

Am 14. Dezember 2023 wurde Ledger, bekannt für seine Hardware Wallets wie Nano S und Nano X, Opfer einer schwerwiegenden Hacker Attacke auf seine Connect Kit Bibliothek. Die Angreifer:innen manipulierten die Bibliothek und entwendeten daraufhin Krypto Assets im Wert von mindestens 484.000 US-Dollar.

Ledger arbeitet derzeit an einem umfassenden Bericht über den Vorfall und betont die Wichtigkeit für Nutzer:innen, Transaktionen eindeutig zu signieren. Das Unternehmen versichert, dass das System nach der Behebung des Sicherheitsvorfalls wieder sicher zu verwenden ist.

Du möchtest mehr über Ledger und die sichere Aufbewahrung deiner Coins erfahren? Hier findest du einen Artikel von uns!

Blockchain Analysefirma bestätigt Ledger Hack

Am 14. Dezember 2023 wurde Ledger, ein führender Hersteller von Hardware Wallets für Kryptowährungen, Ziel eines schweren Hackerangriffs. Der Angriff richtete sich gegen die „Connect Kit“ Bibliothek des Unternehmens, die von vielen DeFi Protokollen verwendet wird, um eine Verbindung zu Hardware Wallets herzustellen.

Die Angreifer:innen fügten bösartigen Code in die Github Bibliothek des Connect Kit ein und entwendeten Vermögenswerte im Wert von mindestens 484.000 USD, wie die Blockchain Analyseplattform Lookonchain bestätigte. In einem X (ehemals Twitter) Beitrag von Lookonchain heißt es:

“Ein Hacker hat Ledger angegriffen und 484.000 USD gestohlen. Ledger Exploiter hat 4.334 $ETH an AngelDrainer überwiesen.”

Ledger Exploit erbeutet 484.000 USD in Ethereum und anderen Token
Ledger Exploit erbeutet 484.000 USD in Ethereum und anderen Token. Quelle: Lookonchain

Ledger hielt seine 610.900 X Follower:innen über den Vorfall auf dem Laufenden, bis das Unternehmen bestätigte, dass das System wieder sicher verwendet werden kann. In einem X Beitrag sagte das Unternehmen:

“Ihr könnt euer Ledger Connect Kit jetzt sicher verwenden. Wir erinnern euch daran, dass wir immer dazu aufrufen, nur eindeutige Transaktionen zu signieren.”

Das Unternehmen will Transparenz zeigen

Ledger erstellt laut eigenen Angaben einen vollständigen Bericht über den Vorfall. Das Unternehmen wird diese Informationen umgehend weitergeben, um die Art und das Ausmaß der Bedrohung zu beleuchten.

Das Unternehmen kündigte zudem ein baldiges Update der aktuellen Version von Connect Kit an. Der Schwerpunkt wird dabei auf der Transaktionssicherheit und der eindeutigen Signatur liegen.

In der Zwischenzeit rät Ledger den Nutzer:innen, dem Signieren ihrer Transaktionen hohe Priorität zu geben. In dem X Beitrag heißt es weiter:

“Wir möchten die Community daran erinnern, Transaktionen immer eindeutig zu signieren.”

Darüber hinaus weist das Unternehmen darauf hin, wie wichtig es ist, dass die auf dem Bildschirm von Ledger angezeigten Informationen, einschließlich der Adressen, authentisch sind. Sobald eine Abweichung zwischen dem Gerät und dem Computer- oder Telefonbildschirm auftritt, sollte die Transaktion sofort abgebrochen werden.

Folge uns für noch mehr Informationen rund um Krypto auf:
Twitter oder tritt unserer Gruppe auf Telegram bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

BIC-PFP.png
Philip Neubrandt
Philip, ein Stuttgarter mit Wurzeln in Logistik und Vertrieb, hat für Unternehmen wie Coca-Cola, Puma & Porsche gearbeitet. Im Jahr 2018 entdeckte er durch seine Begeisterung für Technologie und Innovation seine Leidenschaft für Kryptowährungen. Seine umfassende Expertise deckt nahezu alle Aspekte der Kryptowelt ab. Durch seine langjährige Erfahrung konnte er ein beeindruckendes Netzwerk aus Krypto-Enthusiasten, Tradern und Entwicklern aufbauen. Im Jahr 2020 wagte er sich nebenberuflich...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert