Daytrading lernen – Krypto Daytrading 1×1

Artikel teilen

Daytrading ist eine in der Krypto-Welt beliebte Trading-Methode, die vor allem von kurzfristigen, schnellen Preisbewegungen profitiert. Ursprünglich stammt das Daytrading vom klassischen Markt, erfreut ich aber auch in der Welt der Kryptowährungen großer Beliebtheit. In diesem Artikel befassen wir uns mit dem Thema Daytrading lernen und präsentieren dir die wichtigsten Informationen zum Daytrading mit Kryptowährungen.

Gesponsert



Gesponsert

Daytrading lernen: Daytrading mit Kryptowährungen?

In erster Linie ist Daytrading ein einfacher Handel – Eintritt in den Markt und Austritt aus dem Markt an geeigneten Punkten, um Gewinne zu erzielen. Was das Daytrading jedoch besonders interessant macht, ist, dass die Aktionen am selben Tag stattfinden.

Die Aktivität wird auch als Intraday-Handel bezeichnet und zielt darauf ab, Intraday-Handelsstrategien zu verwenden, um von Schwankungen außerhalb des Preises zu profitieren. Der Begriff „Daytrading“ stammt von der Börse, an der an jedem Geschäftstag Handelsaktivitäten stattfinden. Während das Daytrading an der Börse eine Herausforderung sein kann, ist der Kryptomarkt viel einfacher. Kryptowährungen sind unglaublich volatil und Vermögenswerte können an einem bestimmten Tag Preisbewegungen in Höhe von Tausenden von Dollar verzeichnen. Die Möglichkeiten mit Krypto-Daytrading Gewinne einzufahren, ist somit größer.

Gesponsert



Gesponsert

Erfolgreiches Daytrading hängt von deiner Fähigkeit, kurzfristige Bewegungen auf dem Krypto-Markt auszunutzen, ab. Die meisten Krypto-Trader tendieren dazu, durch den Einsatz verschiedener Tools Gewinne zu maximieren. Wenn du das Daytrading mit Kryptowährungen lernen möchtest, werden dir einige dieser Strategien begegnen.

Aber auch wenn beim Krypto Daytrading große Gewinne auf dich warten (vielleicht…) ist hier nicht alles Gold, was glänzt. Daytrader müssen stets wachsam sein, offene Positionen kontrollieren und vorsichtig an Spekulationen herangehen. Ein Daytrader muss wissen, wann es Zeit ist auszusteigen. Gar nicht so einfach, vor allem auf dem schnelllebigen Krypto-Markt.

Krypto Daytrading: Wie funktioniert das?

Wie bereits angedeutet: Krypot-Daytrading unterscheidet sich kaum vom klassischen Daytrading. Ein Daytrader kauft digitale Vermögenswerte, die in den nächsten Stunden im Preis steigen könnten. Zudem werfen Daytrader Vermögenswerte ab, die bald an Wert verlieren könnten.

Daytrading lernen: Ein Bild von Shutterstock

Das klingt zwar erst einmal einfach, aber wir wissen, dass der Krypto-Markt viel Volatilität aufweist. Beim Daytrading Lernen wirst du merken, dass du viel Arbeit in den effektiven Handel stecken musst. Disziplin und verlässliche Strategien werden zu deinem Grundgerüst. Ferner musst du dich mit technischen Analysen auskennen, damit du basierend auf den Daten gute Entscheidungen treffen kannst. Außerdem solltest du die Nachrichten verfolgen, um Trends rechtzeitig zu erkennen. Des Weiteren ist es bereits im Vorfeld praktisch mit einem Krypto-affinen Steuerberater in Kontakt zu treten, denn in diesem Fall ist Vorsicht besser als Nachsicht.

Daytrading mit Kryptowährungen: So verdienen Daytrader Geld

Erfolg im Daytrading erfordert ein gründliches Verständnis des Krypto-Marktes. Du brauchst Trading-Erfahrung! Die meisten Daytrader wenden technische Analysen, um Ideen für Kauf und Verkauf zu generieren. Die technische Analyse umfasst Begriffe wie Chartmuster, Preisbewegungen und technische Indikatoren. Durch die Durchführung dieser Analysen können Händler mögliche Ein- und Ausstiegspunkte identifizieren.

Daytrader können sich auch mit der Fundamentalanalyse befassen. Dies beinhaltet in erster Linie das Beobachten von Kryptowährungen und den damit verbundenen Unternehmen – zum Beispiel Ripple Labs und XRP, Chainlink und LINK und andere. So können Daytrader „die Nachrichten handeln/Trading the News“ – im Wesentlichen ihre Aktivitäten basierend auf vermuteten Ankündigungen und der wahrgenommenen Aktivität auf zugrunde liegenden Vermögenswerten durchführen.

Beispielsweise verklagte die Securities and Exchange Commission (EC) Ripple Labs im Dezember 2020 wegen Wertpapierbetrugs. Ein Daytrader könnte daraus schließen, dass der Preis von XRP nach der Ankündigung der Klage crashen würde.

Daytrader versuchen auch, von der Marktvolatilität zu profitieren. Als solche benötigen sie viel Liquidität und Volumen. Eine höhere Liquidität verbessert deine Gewinnchancen und offene Positionen helfen dir Gewinne zu maximieren. Hochliquide Marktpaare erhalten auch von Daytradern viel Aufmerksamkeit, da kleine Bewegungen in solchen Märkten die Positionen erheblich beeinflussen.

Daytrading lernen: So beginnst du

Tools für das Daytrading sind reichlich vorhanden. Als Daytrading Einsteiger brauchst du aber nicht jeden Schnickschnack. Zu Beginn reicht erst einmal ein Laptop oder ein anderes mobiles Endgerät und eine stabile Internetverbindung. Im nächsten Schritt suchst du nach einem guten Broker, der Charting-Software und Analysetools zur Unterstützung des Daytradings zur Verfügung stellt. Die meisten Börsen und Handelsplattformen verwenden Charting-Tools von TradingView, was schnell und bequem ist. Außerdem bietet TradingView eine nahtlose API, die die Integration in andere Plattformen ermöglicht, die diese möglicherweise zunächst nicht unterstützen.

Daytrading lernen: Ein Bild von Shutterstock

Achte auch auf die neusten Trends und die Nachrichten. Technische Analysetools und Indikatoren helfen dir dabei die Marktdaten im Auge zu behalten und optimale Entscheidungen zu treffen.

Daytrading mit Kryptowährungen: Los geht’s!

Im Idealfall ist es nicht so schwierig mit dem Krypto Daytrading durchzustarten. Grundlegend gilt es zu recherchieren und zu analysieren, um proaktiv und angemessen auf Marktsignale zu reagieren. So gehst du als Krypto Daytrading-Einsteiger vor:

Entscheide dich für einen guten Broker

Zunächst machst du dich auf die Suche nach einer vertrauenswürdigen Krypto-Exchange, an der du rund um die Uhr Coins traden kannst. Dabei solltest du genau recherchieren, ob die von dir bevorzugten Kryptowährungen dort angeboten werden. Gibt es ausreichend Handelspaare? Handelspaare sind Vermögenswerte, die du gegeneinander handelst. Wenn du beispielsweise Bitcoin gegen Ethereum handeln möchtest, ist dein Handelspaar BTC/ETH.

Neben ausreichend interessante Handelspaare sollte die Exchange deiner Wahl auch über hohe Liquidität verfügen. So stellst du sicher, dass du immer einen Käufer oder Verkäufer findest. Sonst läufst du Gefahr, deine Trades nicht schließen zu können, wenn ein gewinnbringender Zeitpunkt gekommen ist.

Daytrading: Verschiedene Einzahlungsmethoden

Hast du dich für eine vertrauenswürdige Exchange entschieden? Super, dann geht es im nächsten Schritt darum dein Krypto-Konto mit Wert zu bestücken. Denn für das Daytrading benötigst du eine finanzielle Basis. Die meisten Krypto-Exchanges bieten dir verschiedene Finanzierungsmethoden: Debit-/Kreditkarten, Überweisungen, Kryptowährungen und vieles mehr.

Aber, bevor du dich nun Hals über Kopf in dein erstes Daytrading Abenteuer stürzt: Fang mit kleinen Beträgen an und steigere dich passend zu deiner Handelserfahrung und deinen Daytrading Gewinnen.

Richte dich auf der Plattform ein

Börsen und Brokerage-Plattformen haben verschiedene Schnittstellen, die du kennenlernen solltest. Mach dich mit den Funktionen der Plattform und allen darin enthaltenen Tools sowie mit möglichen Verknüpfungen und Tricks vertraut. So bist du für deine erste Daytrading-Reise bestens vorbereitet und kannst unter Zeitdruck schnell agieren.

Beliebte Daytrading Strategien

Scalping

Scalping ist eine der gängigsten Daytrading Strategien. Dabei werden kleine, kurzfristige Preisbewegungen genutzt, die hauptsächlich auf Marktineffizienzen zurückzuführen sind. Die meisten Scalper handeln mit Margen, um ihre Rendite zu steigern, wenn sie Hebel einsetzen. Da diese Strategie zu geringeren Gewinnen führt, ist es in der Regel am sinnvollsten, bedeutendere Positionen einzunehmen.

Es ist erwähnenswert, dass diese Strategie erhebliche Risiken mit sich bringen kann. Erfolgreiche Scalper müssen angemessene Regeln für das Risikomanagement und die Positionsbestimmung anwenden, während sie auf die Maximierung ihrer Gewinne hinarbeiten.

Daytrading lernen: Ein Bild von BeInCrypto.com

Breakout Trading

Breakout-Strategien drehen sich um Signale, die auftreten, wenn der Preis einer Kryptowährung über einem bestimmten Niveau liegt. Der Preis könnte über ein Widerstandsniveau oder unter ein Unterstützungsniveau fallen. Somit eröffnen Händler Long-Positionen, wenn der Preis nach oben bricht, und eine Short-Position, wenn sich der Preis nach unten bewegt.

Widerstand ist ein weiterer Begriff, der im Handel üblich ist. Der Widerstand ist eine imaginäre Linie, die auf der Grundlage der jüngsten Höchststände gezogen wird. Wenn ein Vermögenswert Schwierigkeiten hat, über einem Punkt zu brechen (oder wenn er bricht und sich dann zurückzieht), wird dieser Punkt zu einem Widerstandsniveau. Umgekehrt ist Support eine imaginäre Linie, die sich aus den jüngsten Preissenkungen ergibt. Es wird angezeigt, wenn der Preis eines Vermögenswerts nicht unter eine bestimmte Linie fällt.

High Frequency Trading

Diese Strategie ist in erster Linie algorithmisch und bei quantitativen Händlern beliebt. Es geht darum, Algorithmen zu erstellen, mit denen Bots innerhalb kurzer Zeit mehrere Positionen betreten und verlassen können.
Normalerweise müssen diese Bots innerhalb von Millisekunden handeln. In Anbetracht der Komplexität erfordert der Hochfrequenzhandel viel Überwachung, Backtesting und Änderungen, um sich an die Marktbedingungen anzupassen.

Momentum Trading

Das Momentum Trading ist relativ unkompliziert. Mit dieser Strategie werden Trades basierend auf aktuellen Trends getätigt. Momentum-Händler kaufen also eine Kryptowährung, wenn ihr Preis steigt, und verkaufen sie, wenn der Preis fällt.

Diese Strategie hängt von der Annahme ab, dass ein Vermögenswert über genügend Stärke verfügt, um ihn in eine bestimmte Position zu bringen. Es besteht also eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich ein aktueller Trend in der Zwischenzeit fortsetzt. Sobald sich der Trend umkehrt, schließt der Händler seine Position.

Trading the News

Dies ist wahrscheinlich der einzige Ansatz, der nicht auf technischen Analysen beruht. Im Wesentlichen geht es darum, Positionen zu eröffnen, die auf relevanten Ereignissen auf dem Kryptomarkt basieren. Diese Veranstaltungen können hochkarätige Partnerschaften, Token-Starts, Produkt-Upgrades, Rechtsstreitigkeiten, regulatorische Entwicklungen, Krypto-Integrationen traditioneller Unternehmen und anderes umfassen.

Daytrading lernen: Ein Bild von BeInCrypto.com

Die Strategie ist relativ einfach. Beim Handel lösen positive Nachrichten über einen Vermögenswert normalerweise eine bullische Stimmung aus, während schlechte Nachrichten die Anleger bärisch werden lassen. Während Trading the News ein wesentlicher Bestandteil deiner Strategie sein sollte, solltest du impulsive Entscheidungen vermeiden. Treffe lieber rationale Entscheidungen, um das Risiko zu begrenzen.

Fazit: Daytrading lernen

Krypto Daytrading erfreut sich wachsender Beliebtheit. Die Krypto Daytrader nutzen die Volatilität auf dem Kryptomarkt und den Zugang zu Hebeleffekten. Die Volatilität und die Hebelwirkungen können Fluch und Segen zugleich sein. Denn dort, wo große Gewinne auf dich warten, warten auch hohe Risiken auf dich.

Es gibt in Bezug auf das Daytrading Lernen zwar viele komplexe Strategien und Analysetechniken zu integrieren, aber du kannst in deinem eigenen Tempo Schritt für Schritt in diese Welt eintreten. Ideal ist, wenn du dir eine theoretische Grundlage geschaffen hast und dann dein Wissen vorsichtig im realen Daytrading anwendest. Damit du die Trading the News-Strategie erfolgreich nutzen kannst, solltest du unseren BeInCrypto-Newsletter abbonieren. So bist du stets up to date, was die Krypto-News angeht!

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen und nur zu allgemeinen Informationszwecken veröffentlicht. Alle Maßnahmen, die der Leser in Bezug auf die auf unserer Website enthaltenen Informationen ergreift, erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko. In Bezug auf den Lernbereich ist es unsere Priorität, qualitativ hochwertige Informationen bereitzustellen. Wir nehmen uns Zeit, um Bildungsinhalte zu identifizieren, zu recherchieren und zu erstellen, die für unsere Leser nützlich sind. Um diesen Standard beizubehalten und weiterhin großartige Inhalte zu erstellen, können unsere Partner uns mit einer Provision für Platzierungen in unseren Artikeln belohnen. Diese Provisionen wirken sich jedoch nicht auf unsere Prozesse zur Erstellung unvoreingenommener, ehrlicher und hilfreicher Inhalte aus.
Gesponsert
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Jimmy ist in Großbritannien ansässig und verfolgt seit mehreren Jahren die Entwicklung der Blockchain. Er ist optimistisch hinsichtlich des Potenzials zur Demokratisierung des Finanzsystems. Er ist ein Wirtschaftsforscher mit hervorragenden praktischen und praktischen Erfahrungen in der Analyse, Prognose und Planung makroökonomischer Finanzen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen