Dune Analytics: Alles, was du über die Datenanalyse-Plattform wissen musst!

Artikel teilen

Was steckt hinter Dune Analytics, dem Unternehmen, das bereits drei Jahre nach der Gründung den Unicorn-Status erhielt?

In der schnelllebigen Welt der Kryptowährungen, versinken Investoren, Analysten und Kryptoenthusiasten in einem Meer von Daten. Glücklicherweise bietet das Unternehmen Dune Analytics, das mittlerweile nur noch Dune genannt wird, ein kostenloses Tool, auf das alle gewartet haben. Mit dem Tool erhalten Nutzer genau die Blockchain-Daten, die sie benötigen.

Wir erklären dir in diesem Artikel, was Dune Analytics ist und wie die Plattform funktioniert.

Was ist Dune Analytics?

Dune Analytics – Ein Bild von Dune

Dune Analytics ist eine Datenplattform, die Krypto-Asset-Analysten und Investoren nutzen, um bestimmte Projekte wie NFTs, DeFi Plattformen oder Blockchain Ökosysteme zu untersuchen. Jeder kann die Daten abfragen und mithilfe von Dune Visualisierungen erstellen.

Die Plattform unterstützt momentan Daten von Ethereum, darunter auch Layer-2-Lösungen wie Polygon und Optimism, Binance Smart Chain und Gnosis Chain.

Das Ziel von Dune Analytics ist es, Web3-Daten für alle zugänglich zu machen. Die Plattform ermöglicht es jedem, Krypto-Trends in Echtzeit zu veröffentlichen und abzurufen. Bei Dune Analytics handelt es sich um einen frei verfügbaren Community-basierten Open-Source Datenprovider. So kann jeder auf Daten zugreifen und diese veröffentlichen, ohne sich zu registrieren oder bezahlen zu müssen.  

Das Neue für die Kryptowelt bei Dune Analytics ist, dass die Plattform On-Chain-Kryptodaten verfügbar und konsumierbar macht. Die Gründer also ein Tool entwickelt, mit dem jeder mithilfe einer Internetverbindung ein paar Dutzend Smart Contract Produkte analysieren kann.

Der Name des Dienstleisters, Dune, leitet sich davon ab, dass die Datendiagramme der Plattform wie Dünen aussehen. Außerdem bezieht sich der Name auf den Science-Fiction-Roman Dune von Frank Herbert. Erst kürzlich wurde Dune Analytics in Dune umbenannt.

Das Team hinter Dune Analytics

Fredrik Haga und Mats Olsen gründeten Dune Analytics 2018 in Oslo, Norwegen, und veröffentlichten die Plattform 2019.

Fredrik Haga erhielt 2016 einen Masterabschluss in Wirtschaft an der Norges Handelshøyskole (NHH) in Oslo. Er nahm außerdem an Austauschprogrammen an der University of California in Berkeley im Jahr 2016 und an der University of Sydney in Australien im Jahr 2013 teil.

Dune Analytics wurde ursprünglich gegründet, um mit Ethereum-Daten zu arbeiten, doch der Erfolg blieb zunächst aus. Das Unternehmen hatte zu Beginn nur wenige zahlende Kunden und kämpfte lange um eine Finanzierung, bevor schließlich Binance auftauchte. Im August 2020 erhielt das Team in der Seed-Runde 2 Millionen US-Dollar. Vor allem bei Investoren, die mit experimentellen Finanzprotokollen im Jahr 2020 enorme Renditen erzielen konnten, entwickelte sich Dune Analytics schnell zu einer beliebten Plattform.

Im November 2021 sammelte Dune Analytics im Rahmen der Series-B-Runde über 69 Millionen US-Dollar ein. Das Team will diese finanziellen Mittel nutzen, um weiterzuwachsen und zur Bildung und Förderung von Blockchain-Analysten beizutragen.

Was macht Dune Analytics einzigartig?

Dune Analytics – Ein Bild von BeInCrypto

Dune Analytics ist eine von der Community getragene Initiative. Die Daten der Plattform können weiterverwendet werden und sind für alle zugänglich. Das Besondere an Dune Analytics ist, dass die Plattform nicht wie andere Unternehmen nur Datensätze für bestimmte Projekte anbietet. Stattdessen bietet Dune Analytics jedem die Möglichkeit, komplexe Daten abzufragen und liefert dafür die entsprechenden Werkzeuge.

Zu der lebendigen Community von Dune gehören unter anderem Trader, Analysten und Personen, die ihre Datenanalysen mit anderen teilen wollen. Die Daten auf Dune Analytics können beliebig oft verwendet und bei Bedarf auch miteinander kombiniert werden. Daher werden diese Daten auch als das GitHub für die Blockchain-Datenanalyse bezeichnet.

Dune ersetzte die geschlossenen, standardmäßigen und kostspieligen Teile der Plattform durch offene Dashboards. Die von Dune Analytics bereitgestellten Dashboards erleichtern das Verständnis und die Visualisierung komplexer Daten mithilfe von einfach zu verstehenden Grafiken und Diagrammen.

Du kannst die mit Dune Analytics erstellten Dashboards überall im Internet veröffentlichen, sogar auf deiner persönlichen Website. Und das Wichtigste ist, jeder kann die Dune Plattform kostenlos nutzen. Außerdem kann jeder die auf der Plattform geteilten Dashboards für eigene Datensätze verwenden.

Mithilfe von Suchanfragen kannst du Informationen über unterschiedliche und beliebte Produkte wie NFT-Kollektionen finden, die von Top-Händlern auf OpenSea verkauft werden. Du kannst Dune auch nutzen, um Daten über Nischen wie Ethereum Name Service Domains zu finden. Bei vielen Suchanfragen hast du die Möglichkeit, mehrere Datensätze gleichzeitig zu durchsuchen. Und wenn du die gewünschte Abfrage nicht findest, erstellst du sie einfach selbst.

Wie kannst du Dune Analytics nutzen?

Mit der Erstellung eines Kontos hat jeder die Möglichkeit, Dune Analytics zu nutzen und die beliebten Dashboards zu verwenden. Du findest diese Dashboards unter dem Reiter “Discover” und in der Suchleiste kannst du nach bestimmten Datensätzen suchen. Dazu gehören zum Beispiel der Name eines Protokolls, eines Tokens oder sogar der Nutzernamen des Dashboard-Erstellers.

Die Daten werden in Listen angezeigt oder in Diagrammen und Balkendiagrammen visualisiert. Wenn du die gewünschte Abfrage nicht finden kannst, erstellst du sie einfach selbst. Es gibt allerdings einige Einschränkungen bei den Suchmöglichkeiten.

Dashboards auf Dune Analytics

Damit dir eines der gelisteten Dashboards angezeigt wird, musst du einfach auf das entsprechende Dashboard klicken. Dune speichert keinerlei Blockchain-Status-Daten. Es werden nur die Structured Query Language Abfrageergebnisse angezeigt, die beim letzten Zugriff auf Dune angefordert wurden.

Weitere Informationen erhältst du, wenn du mit dem Mauszeiger über die Diagramme fährst. Die Abfragen aktualisieren sich automatisch, sobald du sie aufrufst. Beachte, dass die Aktualisierung einige Zeit dauern kann und du so lange in einer Warteschlange bist. Die angefragten Daten können bereits nach wenigen Minuten bis Stunden wieder veraltet sein.

Dune Analytics Dashboard – Ein Bild von Dune

Obwohl die meisten Funktionen von Dune Analytics kostenlos sind, bietet die Plattform auch ein kostenpflichtiges Abo an.

Dune Analytics Abo – Ein Bild von Dune

Dune Pro kostet monatlich 390 US-Dollar pro Nutzer. Premium-Nutzer können die Warteschlange überspringen und mehrere Abfragen gleichzeitig laufen lassen. Die Dashboards und Abfragen bleiben bei Dune Pro privat und die Daten werden als CSV-Datei exportiert.

Neue Abfragen und Dashboards erstellen

Wenn du willst, kannst du auch deine eigenen SQL-Abfragen auf der Dune Analytics Plattform erstellen.

Um eine neue Abfrage zu erstellen, musst du auf “New Query” klicken. Für die Erstellung neuer Abfragen benötigst du ein kostenloses Konto auf der Dune Analytics Plattform.

Dune Analytics Abfrage – Ein Bild von Dune

Zuerst wählst du die Datenbasis für deine Abfrage aus. Dir stehen dafür Ethereum, Gnosis Chain, Polygon, Optimism OBM 1.0, Optimism OVM 2.0, BNB Smart Chain und Dune Engine V2 zur Verfügung.

Dune Analytics Abfrage – Ein Bild von Dune

NFT-Analysen mithilfe von Dune Analytics

Dune Analytics ist eine großartige Plattform, die für Kryptounternehmen und alle, die auf der Suche nach Blockchain-Daten sind, sehr nützlich sein kann. Die Plattform ermöglicht es jedem, Tonnen von Daten aus der Blockchain abzufragen, zu extrahieren und zu visualisieren. Dune Analytics ist ein leistungsfähiges Tool, das für die Durchführung von Analysen für DeFi-Projekte und NFTs benötigt wird. Du findest auf der Plattform beispielsweise viele OpenSea-Dashboards zu NFT-Kollektionen.

Hier sind einige Beispiele der beliebtesten NFT-Dashboards:

  • OpenSea Top Trader Stats von @mtitus6 (Top Trader – Neueste Käufe, OpenSea – Top 50 Trader)
  • NFT Sales Data OpenSea von @cryptuschrist (Umsatzvolumen, Verkäufe, Durchschnittspreise, Top NFT Kollektionen nach Umsatzvolumen)
  • OpenSea Data von @pancakephd (Aktive Nutzer, verkaufte NFTs, Umsatzvolumen, OpenSea Umsatzvolumen pro Nutzer)
  • NFT Market Overview von @sealaunch (OpenSea Umsatzvolumen und Transaktionen, NFT Projekte im Trend, NFT Marktvolumen pro Tag auf Ethereum)

Dune Analytics liefert einen klaren Blick auf den Kryptomarkt

Die Welt der Blockchain und alles, was damit zusammenhängt, entwickelt sich in rasantem Tempo. Deshalb brauchen wir jetzt Tools, die uns dabei helfen, die Entwicklung von DeFi-Protokollen besser zu verstehen. Obwohl On-Chain-Daten beim Handel oder der Beobachtung kurzfristiger Trends nicht unbedingt von Nutzen sind, kann ein Tool wie Dune Analytics bei der Entdeckung von Makrotrends sehr hilfreich sein.

Mit Dune Analytics bekommst du schnell ein Gefühl dafür, ob sich der Markt in einem Bären- oder Bullenmarkt befindet und du erhältst Informationen zu Umsatzvolumen und den großen Trendwechseln. Außerdem erkennst du schnell, wenn der Kryptomarkt überhitzt ist.

Konzentriere die jetzt darauf, das Beste aus dem Kryptomarkt herauszuholen und nutze dabei alle dir zur Verfügung stehenden Informationen. Dabei ist es hilfreich, dass du SQL-Abfragen in mehreren Netzwerken erstellen kannst. Wenn du lernst, wie Dune Analytics funktioniert, kannst du dein Verständnis für den Kryptomarkt schnell verbessern.

Häufig gestellte Fragen

Was ist Dune Analytics?

Dune Analytics ist eine Open-Source Kryptodaten-Analyse-Plattform auf Ethereum, die kostenlose On-Chain-Daten für jeden bereitstellt. Dune Analytics kann die SQL-Abfragen direkt auf den unterstützten Blockchains Polygon, Optimism, Binance Smart Chain und Gnosis Chain, ausführen.

Ist Dune Analytics kostenlos?

Dune Analytics ist eine kostenlose Blockchain-Daten-Analyse-Plattform, die von jedem genutzt werden kann, um Makrotrends auf den unterstützten Blockchains zu ermitteln. Die Plattform bietet außerdem ein kostenpflichtiges Abo (390 US-Dollar im Monat) an, das den Nutzern die Möglichkeit gibt, die Dashboards privat zu halten und bis zu sechs Abfragen gleichzeitig zu starten.

Welche Sprachen unterstützt Dune Analytics?

Dune Analytics unterstützt die Standard PostgreSQL Query Language. Sogar neue und nicht technische Personen sind so in der Lage, eine grundlegende Abfrage zu machen, ohne SQL lernen zu müssen. Der einfachste Weg, Dune Analytics zu nutzen, ist jedoch die Suche und Verwendung von Dashboards, die von anderen Nutzern erstellt wurden.

Wofür wird Dune Analytics genutzt?

Dune Analytics, oder einfach nur Dune, ist eine On-Chain-Daten-Plattform, die Kryptoanalysten umfangreiche Daten zu einzelnen Krypto-Projekten liefert. Vor allem Daten aus bestimmten Kryptobereichen wie NFTs, DeFi oder Blockchain-Ökosysteme sind hierbei interessant. Jeder kann auf der Dune Plattform neue Abfragen nutzen, teilen oder erstellen.

Wo ist der Sitz von Dune Analytics?

Dune Analytics hat den Sitz in Oslo in Norwegen, da die beiden Gründer der Plattform dort ansässig sind.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen und nur zu allgemeinen Informationszwecken veröffentlicht. Alle Maßnahmen, die der Leser in Bezug auf die auf unserer Website enthaltenen Informationen ergreift, erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko. In Bezug auf den Lernbereich ist es unsere Priorität, qualitativ hochwertige Informationen bereitzustellen. Wir nehmen uns Zeit, um Bildungsinhalte zu identifizieren, zu recherchieren und zu erstellen, die für unsere Leser nützlich sind. Um diesen Standard beizubehalten und weiterhin großartige Inhalte zu erstellen, können unsere Partner uns mit einer Provision für Platzierungen in unseren Artikeln belohnen. Diese Provisionen wirken sich jedoch nicht auf unsere Prozesse zur Erstellung unvoreingenommener, ehrlicher und hilfreicher Inhalte aus.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Iulia Vasile ist freiberufliche Autorin von Inhalten und Expertin für soziale Medien. Iulia trägt derzeit zu zahlreichen Krypto- und Blockchain-bezogenen Websites bei und bringt ihre jahrelange Expertise und ihre einzigartige persönliche Perspektive in die Diskussion über Blockchain-Technologie ein. Die studierte Informatikerin ist außerdem Inhaberin der Reise-Website www.juliasomething.com, ein Gründungsmitglied des Teams, das für das Blockchain-basierte Spiel FootballCoin verantwortlich ist, und betreibt einen erfolgreichen Podcast und YouTube-Kanal.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

WILLST DU MEHR WISSEN?

Auf unserem Telegram-Kanal