Was ist Balancer (BAL)?

Artikel teilen

Balancer ist eine dieser innovativen Plattformen, die darauf abzielen, die Art und Weise, wie Menschen traden, zu revolutionieren. Diese Plattform hat traditionelle Transaktionsmethoden wie Orderbücher ersetzt und erleichtert den Austausch von ERC-20-Token durch die Verwendung von Smart Contracts. In diesem Artikel erfährst du, was Balancer genau ist und was es mit dem Token BAL auf sich hat!

Balancer – Hintergrund und Geschichte

Balancer app
Ein Bild von Balancer

Anfang 2018 übernahm Balancer Labs, ein Technologie- und Forschungsunternehmen, Balancer, eine von Blockscience geleitete Forschungsinitiative. Dieses Projekt zielte darauf ab, Liquidität bereitzustellen und einen automatisierten Market-Maker-Pool zu schaffen, der in der Lage ist, verschiedene Vermögenswerte bereitzustellen. Automated Market Maker haben sich in den letzten Jahren durchgesetzt. Warum? Automated Market Maker machen Mittelsmänner überflüssig und lösen das Problem begrenzter Liquidität.

Mit dieser Netzwerkfunktion wird eine Plattform geschaffen, die im Wesentliche Exchange Trading Funds (ETFs) gleicht. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass die Nutzer (also vielleicht du!) für die Bereitstellung von Liquidität einen Gewinn erhalten, und nicht nur für den Kauf und das Halten von Token.

Das Balancer-Netzwerk verbindet einen Liquiditätsanbieter mit einem Pool, um eine Swap-Transaktion durchzuführen. Darüber hinaus handelt es sich um eine non custodial Börse (die Börse verwahrt deine Vermögenswerte nicht, sondern du!), die es Tradern ermöglicht, Vermögenswerte gegen eine Gebühr zu tauschen. Diese Gebühr geht dann an die Pool-Liquiditätsanbieter.

Wusstest du… ??

Dezentrale Börsen wie Kyber und Uniswap verwenden das Balancer-Protokoll.

Als Balancer schließlich im März 2020 startete, war die Plattform nicht so dezentralisiert wie andere DeFi-Plattformen. Die Gründer von Balancer, Fernando Martinelli, ein Unternehmer und Market Maker-Mitglied mit umfangreichen Kenntnissen im DeFi-Bereich, und Mike McDonald, CTO von Balancer, waren entscheidend für den Erfolg des Projekts. Balancer Labs finanzierte das Projekt mit einer Startkapitalrunde von 3 Millionen US-Dollar.

Seit Mitte 2020 hat das Netzwerk ein Liquidity-Mining-System entwickelt, bei dem Liquiditätsanbieter für den Balancer-Pool BAL-Token verdienen können. Darüber hinaus wurde ein Staking-System eingeführt, bei dem Miner für das Halten ihrer Vermögenswerte entlohnt werden. Im August 2020 stimmten die Inhaber von BAL-Token darüber ab, Liquiditätsanbieter zu belohnen, die BAL in ihren Pool aufnehmen. In ähnlicher Weise ermöglicht BAL den Nutzern, über die Plattform abzustimmen.

Was ist Balancer?

Balancer ist eine dezentrale Plattform, die auf der Ethereum-Blockchain basiert. Seit der Gründung hat sich Balancer zu einer der beliebtesten dezentralen Börsen (DEXs) und der größten DeFi-Apps in Bezug auf das Handelsvolumen entwickelt.

Balancer ist ein AMM, das darauf abzielt, einen Liquiditätspool für den Austausch verschiedener Vermögenswerte zu schaffen. Die Plattform Balancer funktioniert ohne den Einsatz eines Drittanbieters oder eines zentralisierten Systems. Ein AMM ist eine Sammlung von Algorithmen, die Trading-Regeln aufstellen. Ganz ähnlich funktionieren auch Uniswap und Curve.

Balancer zeichnet sich dadurch aus, dass das Protokoll mehrere Vermögenswerte unterstützt, im Gegensatz zu Uniswap, das nur zwei unterstützt. Darüber hinaus hat Balancer einen vorher festgelegten Handelswert, auf den sich die Pool-Ersteller einigen. Wie bei vielen DeFi-Apps gibt es einen eigenen Token namens BAL, der es den Benutzern ermöglicht, abzustimmen, die Plattform zu steuern und Token zu verdienen, indem sie dem Netzwerk Liquidität zur Verfügung stellen.

Wie funktioniert Balancer?

Als AMM kann Balancer den Wert eines Assets durch den Vergleich mit anderen Assets im Liquiditätspool bewerten. Wenn Benutzer Vermögenswerte zum Liquiditätspool hinzufügen oder daraus entfernen, ändert sich das Verhältnis sofort, was zu einer Änderung des Preises jedes Vermögenswerts führt. Wie bei vielen AMM-Netzwerken kann Balancer Trades weiterleiten und den Prozentsatz jedes Tokens bestimmen, um den Preis eines Vermögenswertes für seine Nutzer zu berechnen. Swaps können direkt (ETH zu BAL) oder indirekt (ETH>USDT>BAL) sein.

Im Folgenden sind drei verschiedene Pools aufgeführt:

  • Shared – Dieser Pool steht jedem offen, der bereit ist, dem Netzwerk Liquidität zur Verfügung zu stellen, Token abzuziehen oder zu tauschen. Außerdem hat der Shared Pool feste Parameter (Gebühren, Asset-Typen). Dies ist hilfreich für Nutzer mit kleinen Beständen, die Gebühren von den beliebtesten Liquiditätspools erhalten möchten.
  • Smart – Hierbei handelt es sich um ein maßgeschneidertes Programm, das durch Smart Contract geregelt und verwaltet wird. Er stellt sicher, dass das Netzwerk unabhängig von der verwendeten digitalen Währung über das richtige Verhältnis der digitalen Vermögenswerte verfügt. Darüber hinaus hat der Smart Pool zusätzliche Funktionen, wie z.B. die Erstellung von Indexfonds, die ein Immobilienportfolio verfolgen können.
  • Private – In diesem Fall können nur die Poolbesitzer Liquidität hinzufügen oder entfernen und Einstellungen wie Gebühren, Gewichtungen und die akzeptierten Vermögenswerte festlegen. Dieser Pool ist ideal für Nutzer mit großen Portfolios, die Gebühren auf ihre digitalen Vermögenswerte verdienen möchten.

Balancer vs. Uniswap

Be[In]Crypto Image
Uniswap – Ein Bild von BeInCrypto.com

Wenn wir diese beiden Plattformen vergleichen, wird schnell deutlich, dass es sich bei beiden um äußerst beliebte dezentrale Börsen (DEXs) handelt. Aber natürlich haben beide Plattformen einzigartige Merkmale, die wir uns jetzt genauer ansehen:

Uniswap

  • Uniswap gilt als Pionier des AMM-Konzepts, das es Nutzern ermöglicht, so viel Liquidität wie möglich bereitzustellen und gleichzeitig Token zu handeln. Darüber hinaus verfügt das Netzwerk über kein dezentrales Orakel, sodass es Arbitrageure dafür belohnt, die Preise so niedrig wie möglich zu halten.
  • Durch den Einsatz von LP und Token-Swaps können Uniswap-Benutzer UNI-Token kaufen, die Stimmrechte für zukünftige Entwicklungen der Plattform und der Unternehmensführung verleihen.
  • Uniswap verfügt über die meisten Vermögenswerte. Derzeit bietet die DEX eine Liquidität, mit der keine der DeFi-Börsen mithalten kann. Besonders interessant in Bezug auf Low Cap-Coins, falls du diese mit der geringstmöglichen Slippage kaufen oder verkaufen möchtest.

Balancer

  • Der Hauptunterschied besteht darin, dass Balancer bis zu acht digitale Vermögenswerte in einem einzigen Liquiditätspool verwalten kann. Dies bedeutet, dass ein Liquiditätspool eine große Menge an Liquidität in verschiedenen Formen speichern kann, was den Nutzern zugutekommt.
  • Wer Liquidität bereitstellt, kann die Handelsgebühren im Liquiditätspool von Balancer ändern. Dadurch wird der Markt wettbewerbsfähiger, da die Nutzer nach besserer Liquidität suchen, um von ihren Geschäften zu profitieren.
  • Die Vermögenswerte des Liquiditätspools sind frei wählbar, d.h. die Nutzer müssen nicht dieselbe Liquidität bereitstellen, wenn sie in einem Pool handeln.

Roadmap und Entwicklung

11. Mai 2021 V2: Balancer stellte sein v2-Protokoll-Upgrade vor, mit dem das Problem der DeFi-Liquidität durch einen verallgemeinerten AMM angegangen werden soll. V2 ermöglicht Aggregate von Liquidität in einem “Tresor”, sodass Benutzer das interne Gleichgewicht der Token, die sie halten, beibehalten können.

2022 – das Jahr der DAOs: Aufgrund des anfänglichen Erfolgs während der Protokollphase wird sich Balancer nun auf das DAO2DAO-Framework konzentrieren, um anderen Plattformen zu unterstützen. Das Team erwartet, dass es die Verbindungen von Balancer zu anderen Netzwerken, die auf seinem Protokoll basieren, stärken wird.

Was ist BAL?

BAL ist der native Balancer-Token, der auf der Ethereum-Blockchain basiert und eine Art ERC-20-Standard ist. BAL kann Balancer-Protokolle und -Entwicklung verändern, einschließlich der Abstimmung über Vorschläge und wesentliche grundlegende Änderungen. Diese Eigenschaft unterscheidet Balancer von anderen DeFi-Protokollen als eine dezentrale autonome Organisation (DAO). Darüber hinaus hat die Verbreitung von Balancern im DeFi-Raum dazu geführt, dass BAL auch in anderen Bereichen als der Abstimmung benötigt wird.

Tokenomics

balancer tokenomics
Balancer – Ein Bild von BeInCrypto.com

Zu Beginn hatte Balancer noch keinen eigenen Token. Am 23. Juni 2020 begann das Unternehmen jedoch mit der Ausgabe des nativen Tokens – BAL.

Balancer verteilte zunächst 25 Millionen Token an die Gründer, Investoren und wichtigen Entwickler, wobei die Haltedauer begrenzt war. Insgesamt wurden 100 Millionen BAL zugeteilt.

  • Davon wurden 5 Millionen an das Ökosystem gespendet, um die Entwicklung des Protokolls zu unterstützen, und weitere 5 Millionen werden für die zukünftige Nutzung verwendet.
  • Die verbleibenden 65 Millionen BAL werden den Liquiditätsanbietern zugewiesen, wobei 7,5 Millionen pro Jahr oder 145.000 BALs wöchentlich gemint und ausgegeben werden sollen.
  • Das Netzwerk wird jährlich 1,76 Millionen BAL bereitstellen, basierend auf dem Anteil der Liquiditätsanbieter des Unternehmens.

Wie bereits erwähnt, erhalten Liquiditätsanbieter 145.000 BAL pro Woche. Dies zeigt, dass die ursprünglich zugewiesenen 25 % Token eine Inflation von 30 % haben. Diese schnelle Inflation sollte die Governance-Privilegien von Balancer-Protokollen für Benutzer, die diese Token erhalten, erhöhen. Bei einer wöchentlichen Versorgungsrate von 145.000 BAL wird es gut acht Jahre dauern, bis ein Wert von 65 Millionen BAL erreicht ist. Das Gesamtangebot liegt aktuell bei 35.725.000 BAL, von denen 6.943.831 in Umlauf sind.

Laut CoinMarketCap rangiert dieser Token an 394. Stelle im Bereich der digitalen Währungen, mit einem Preis von 1 3 USD zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels

Ist der Balancer Coin BAL eine gute Investition?

balancer Releases V2 AMM
Balancer – Ein Bild von BeInCrypto.com

Balancer ist dank der Integration mit anderen Börsen, einschließlich Coinbase Pro, Binance und der ICONOMI-Plattform, sowie seiner Präsenz auf Gemini gewachsen. Das Protokoll verfügt außerdem über eine verbesserte Version der Bonding Curve-Funktion von UniSwap. Diese einzigartige Funktion ermöglicht es Balancer, mehr als einen Token zu halten, während Uniswap nur zwei bieten kann.

Dieses Netzwerk hat bedeutende Fortschritte gemacht und beispielsweise den BAL-Tokens zur Governence der Plattform benutzt. Darüber hinaus dient BAL als Belohnung für die Bemühungen seiner Nutzer, Liquidität bereitzustellen, und schützt sie gleichzeitig vor unbeständigen Verlusten. Ebenso wichtig ist, dass Balancer ein sich selbst ausgleichendes Portfolio-Tool anbietet, das ohne Portfoliomanagementgebühren funktioniert. Diese Strategie verschafft Balancer einen Vorteil gegenüber den Konkurrenten.

Die Entwicklung von Balancer sieht also erst einmal gut aus – ob BAL allerdings eine Investition wert ist, solltest du für dich selbst entscheiden. DYOR (Do Your Own Research)!

BAL kaufen – so kaufst du Balancer Token

Um auf Balancer zu traden, benötigst du eine digitale Web 3.0-Wallet wie MetaMask. Es ist eine Wallet mit einer Browser-Erweiterung, die deine digitalen Vermögenswerte mit dezentralen Anwendungen wie Balancer verbindet.

  • Zunächst musst du auf die Balancer-Webseite gehen.
  • Für die Verwendung von Balancer ist kein KYC (Know Your Customer) erforderlich. Alles, was du tun musst, ist deine MetaMask-Wallet zu verbinden.
  • Wähle die Kryptowährung, die du kaufen oder verkaufen möchtest, aus dem Dropdown-Menü aus. Gebe dazu einfach den Namen oder das Symbol ein.
  • Nun gibst du den Betrag an, den du kaufen oder verkaufen möchtest.
  • Jetzt wird dir Balancer eine ganze Reihe von Pools mit deinem ausgewählten Token anzeigen. Denk daran, dass je höher der Transaktionsbetrag ist, desto mehr Liquidität benötigt wird.
  • Klicke schließlich auf “Swap”, und MetaMask fordert dich dann auf, die Transaktion zu bestätigen.
Was ist Slippage?

Slippage bezeichnet die Wertdifferenz, die während des Kaufens und Verkaufens auftritt. Während ein Token zu Beginn des Kaufprozesses bei 13,41 US-Dollar liegen kann, kann der Preis des Tokens während des Kaufprozesses steigen oder sinken – diese Differenz ist die Slippage.

Balancer – ein weiterer Trend in DeFi

Balancer ist eine der fortschrittlichsten dezentralen Börsen, die im DeFi-Raum verfügbar sind. Dieses Netzwerk entwickelt innovative Funktionalitäten und hat den eigenen nativen BAL-Coin für die Plattform-Governence geschaffen. Die Plattform ist vorteilhaft für Investoren, die bestmögliche Preise suchen. Darüber hinaus ist der private Pool eine hervorragende Option für Großanleger und Portfoliomanager.

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Balancer-Token?

Balancer-Token ist der native Utility-Token für die Balancer-Plattform, abgekürzt BAL. Dieser Coin dient sowohl als Protokoll für das Balancer-Netzwerk als auch als Governance-Token, der den Nutzern Stimmrechte bei zukünftigen Netzwerkänderungen gewährt. Benutzer können den Token verdienen, indem sie auf der Plattform handeln oder Liquidität für den Pool der Plattform bereitstellen.

Ist Balancer sicher?

Kurz gesagt ist das Balancer-Protokoll eine Automated Marketing Marker (AMM)-Plattform, die es Nutzern ermöglicht, Geld zu verdienen, wenn sie ihre ungenutzten digitalen Assets verkaufen oder Geld dafür erhalten.

Solltest du BAL kaufen?

Ein Investment in BAL ist vor allem eine individuelle Entscheidung. Sagen dir die grundlegenden Funktionen und die Performance von BAL zu, könnte ein Investment interessant sein. Aber: DYOR.

Ist Balancer ein ERC-20 Token?

Ja, Balancer ist ein ERC-20-Token, was bedeutet, dass BAL auf der Ethereum-Blockchain basiert.

Was ist das Balancer-Protokoll?

Das Balancer-Protokoll ist ein automatisierter Portfoliomanager, der quelloffen ist und Liquidität bereitstellt. Balancer ist für den einfachen Austausch von ERC-20-Assets ohne Mittelsmänner gedacht. Darüber hinaus baut Balancer auf der Ethereum-Blockchain auf und bietet Lösungen für einige der wichtigsten Probleme, mit denen dezentrale Börsen konfrontiert sind.

Ist Balancer ein Scam?

Natürlich nicht, Balancer ist eine bekannte Marke mit vielen angesehenen Investoren und betreibt seit über drei Jahren eine dezentrale Plattform. Balancer beschäftigt einige der erfahrensten Mitarbeiter in den Bereichen künstliche Intelligenz, Informatik und Softwaretechnik.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen und nur zu allgemeinen Informationszwecken veröffentlicht. Alle Maßnahmen, die der Leser in Bezug auf die auf unserer Website enthaltenen Informationen ergreift, erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko. In Bezug auf den Lernbereich ist es unsere Priorität, qualitativ hochwertige Informationen bereitzustellen. Wir nehmen uns Zeit, um Bildungsinhalte zu identifizieren, zu recherchieren und zu erstellen, die für unsere Leser nützlich sind. Um diesen Standard beizubehalten und weiterhin großartige Inhalte zu erstellen, können unsere Partner uns mit einer Provision für Platzierungen in unseren Artikeln belohnen. Diese Provisionen wirken sich jedoch nicht auf unsere Prozesse zur Erstellung unvoreingenommener, ehrlicher und hilfreicher Inhalte aus.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Chris Adede ist Texter mit einem IT-Hintergrund. Er ist spezialisiert auf Kryptowährungen, Fintech und Blockchain. Chris schreibt und verfolgt den Bereich der Kryptowährungen seit mehreren Jahren und ist begeistert von dem Potenzial dieser neuen Branche, die Welt, wie wir sie kennen, zu verändern.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Handeln Sie mit der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern.*
*Investment Trends 2020 *77% der CFD-kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Jetzt handeln