Marketing: 44 % der Vermarkter planen Kampagnen im Metaverse

22. Mai 2022, 16:33 GMT+0100
Aktualisiert von Alexandra Kons
22. Mai 2022, 16:33 GMT+0100
IN KÜRZE
  • Immer mehr Unternehmen wollen für ihre Produkte auch im Metaverse werben.
  • Viele Vermarkter erkennen mittlerweile das Potenzial von NFTs.
  • Flexibilität und Anpassung gehören zu den wichtigsten Eigenschaften im Marketing.
  • promo

Marketing im Metaverse – Werbung in digitalen Welten ist definitiv auf dem Radar vieler Vermarkter im Jahr 2022. Wir zeigen dir, warum.

Eine Umfrage des Analyse-Unternehmens Unsupervised hat gezeigt, dass sich die Zeiten ändern und auch die Marketingmitarbeiter müssen sich mit ihnen verändern. Für die Umfrage wurden 843 Vermarkter mit unterschiedlichen Erfahrungsstufen befragt, um herauszufinden, wie sich Marketingexperten den neuen Trends anpassen.

Soziale Medien und Content

Auch 2022 war der wichtigste Bereich für Marketingmöglichkeiten die sozialen Medien und Content Marketing. Das gilt für alle Altersgruppen und Erfahrungsstufen von Vermarktern. Es gibt allerdings einen neuen Ort: das Metaverse. 61 % aller Vermarkter wollen 2022 eine Markenpräsenz im Metaverse haben.

Ein Bild von Unsupervised

Vermarkter mit mehr als sechs Jahren Erfahrung befürworten die Existenz einer Marke im Metaverse viel eher (64 %) als diejenigen mit weniger Erfahrung (53 %).

Der Krypto-Space hat auch die Fantasie der Vermarkter geweckt. 57 % der Befragten aller Erfahrungsstufen gaben an, dass die Nutzung von Kryptowährungen in diesem Jahr idealerweise Teil ihrer Marketingpläne sein wird.

Ein Bild von Unsupervised

Einer von vier Vermarktern erkannte die Möglichkeiten von NFTs. Non-fungible Token haben letztes Jahr den Markt erobert. Unter den neuen Vermarktern, waren NFTs der viertbeliebteste Trend.

Marketing im Metaverse

Unsupervised, das Unternehmen, das die Umfrage durchgeführt hat, gab an, dass viele Vermarkter das Potenzial des Metaverse bereits erkannt haben.

“Die Akzeptanz von Kryptowährungen, die in diesem Jahr weiter an Beliebtheit gewonnen hat, wurde von 38 % der Vermarkter befürwortet. Das deutet auf ein mögliches zukünftiges Wachstum in der Branche hin und unterstreicht die Bedeutung der Adoption des Metaverse in zukünftigen Strategien.”

“Flexibel zu bleiben und sich Veränderungen anpassen zu können, steht beim Marketing an erster Stelle. Wenn du den Finger vom Puls der Branche nimmst, wirst du feststellen, dass du den Marketingbereich nicht einmal verstehst, geschweige denn die Inhalte effektiv verwalten kannst. Viele Vermarkter haben sich auf diese Veränderungen eingestellt. Sie haben neue Räume wie das Metaverse als Orte mit scheinbar unendlichen Möglichkeiten angenommen.”

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.