Motorradhersteller Soriano Motori kann dank Coinbase bald Kryptozahlungen anbieten

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Soriano Motori, ein Motorradproduzent aus Italien, möchte bald die Bezahlung mit Kryptowährungen ermöglichen.

  • BTC, BCH und ETH können dann unter anderem für die Bezahlung verwendet werden.

  • Soriano-Motorräder haben aktuell einen Wert von ca. 2 BTC.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Es gibt bereits viele Möglichkeiten, mit Kryptowährungen Produkte zu erwerben. Flugtickets oder Immobilien wurden bereits mit Bitcoin bezahlt. Viele andere Unternehmen passen sich nun dem Trend an, um mehr Kunden anzuziehen.



Soriano Motori, ist wahrscheinlich das erste italienisches Motorradunternehmen, das Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren wird.

Soriano Motori ist ein neuer Partner von Coinbase

Am 14.12.2020 hat das Unternehmen eine spannende Pressemitteilung veröffentlicht.



Neben Bitcoin (BTC) können die Kunden bald mit Litecoin (LTC), Ethereum (ETH) und sogar Bitcoin Cash (BCH) bezahlen. Die (notwendigen) Zahlungsfunktionen für den Onlineshop werden in Zusammenarbeit mit Coinbase implementiert.

Coinbase fungiert als Zwischenhändler und ermöglicht damit die Umwandlung von Fiatgeld in Kryptowährungen. Der Fiatwert wird zum Zeitpunkt des Produktkaufes in die entsprechende Kryptowährung umgerechnet.

Die gängigsten Motorräder kosten ca. 2 BTC (~38,600 USD)

In einem Kommentar nannte der Hersteller die Gründe für seine Entscheidung:

Wir können unseren Kunden die einzigartigen Vorteile von Kryptowährungen anbieten. Internationale Zahlungen ohne große Bearbeitungsgebühren oder Wechselkursschwankungen sind dann einfach umsetzbar.

Auch andere Luxusmarken, wie z.B. Virgin Galactic sind bereits auf den Krypto-Zug aufgesprungen. Boatsters Black vermietet Yachten in Holland und akzeptiert Bitcoin. Es werden allerdings nicht nur Luxusmarken von Kryptowährungen profitieren, sondern Anbieter wesentlich billigerer Produkte.

Anfang Dezember meinte der CEO von PayPal, Dan Schulman, dass die Massenadoption vor der Tür steht.  Das US-Unternehmen ermöglicht jetzt schon die Bezahlung mit Kryptowährungen bei Online-Einkäufen.

Die Pandemie und die aktuelle Politik beschleunigen den Übergang in eine bargeldlose Gesellschaft. Es bleibt spannend. 2021 könnte das Jahr für Kryptowährungen sein.

Auf Englisch geschrieben von Osato Avan-Nomayo, übersetzt von Maximilian Mußner.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

The opinion of BeInCrypto staff in a single voice.

MEHR ÜBER DEN AUTOR