Nach Multi-Millionen-Dollar Rug-Pull: Azuki-Schöpfer will Investoren ihr Geld zurückerstatten

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Azuki NFT Gründer Zagabond hat versprochen, die Verluste der Investoren seiner gescheiterten Projekte zurückzuzahlen.

  • Der Gründer erklärte, wie er die drei NFT Kollektionen aufgebaut und verlassen hatte - CryptoPhunks, Tendies und CryptoZunks.

  • Der Floor-Preis der Azuki NFTs ist nach seinem Geständnis um 50 % gefallen.

  • promo

    WILLST DU MEHR WISSEN? Auf unserem Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der unter dem Pseudonym Zagabond bekannte Gründer der beliebten Azuki NFT Kollektion, hat versprochen, enttäuschte Investoren zu entschädigen. Diese Investoren verloren ihre Gelder, nachdem Zagabond drei Krypto-Projekte aufgegeben hatte, die sich später als angebliche „Rug-Pulls“ herausstellten.

“Ich habe Mist gebaut”, tweetete Zagabond. “Ich habe meine Fehler in der Art und Weise, wie ich mit früheren Projekten, die ich angefangen hatte, umgegangen bin, erkannt. An die Communitys, die ich im Stich gelassen habe, an Azuki-Halter und an die an mich geglaubt habe – es tut mir wirklich leid.”

Zuvor hatte der Gründer erklärt, wie er die drei NFT Kollektionen CryptoPhunks, Tendies und CryptoZunks aufgebaut und anschließend verlassen hatte. In einem langen Blogpost, in dem er sich selbst als experimentellen Krypto-Unternehmer darstellt, sagte Zagabond, dass CryptoPhunks, eine Abwandlung der CryptoPunks von Larva Labs, eine “Parodie Kollektion” waren.

Tendies, das die Bestellung von Chicken Tenders in einem Fast-Food-Restaurant nachahmt, wurde “dicht gemacht” nachdem erst 15 % der Kollektion gemintet waren. “Wir haben alles getan, was wir konnten, um das Projekt voranzutreiben”, sagte Zagabond. “Schließlich mussten wir feststellen, dass Memes zwar mächtig sind, sie uns aber nur bis zu einem bestimmten Punkt bringen können.”

Zagabond hat sein drittes Projekt CryptoZunks wegen “mangelnder Nachfrage” aufgegeben. Außerdem wurden ihm “Grenzen des Projekts, die aufgrund der hohen Gaskosten auf Ethereum (ETH) bestehen und das Produkterlebnis zerstören” bewusst. Er erklärte, dass weniger als 15 % des kostenlosen Airdrops in Anspruch genommen wurden, da die Gasgebühren zu hoch waren.

Zagabond hat mit seinen gescheiterten Projekten angeblich 3 Mio USD Gewinn erzielt

Azuki #9551

Nach dem Geständnis bezichtigten mehrere Twitter Nutzer Zagabond des “Rug-Pullings”. Der On-Chain-Krypto-Detektiv ZachXBT behauptete, dass der Gründer der Azuki NFTs über einen Zeitraum von zwei Monaten bis zu 3 Millionen US-Dollar mit seinen drei gescheiterten Projekten erzielt hat.

Auf Twitter schrieb ZachXBT:

“Wenn man mehrere Fälle von Nachlässigkeit feststellt, würde ich sagen, dass man ein Projekt guten Gewissens als “Rug-Pull” bezeichnen kann. Ein Projekt ist dann gescheitert, wenn man sich wirklich bemüht hat und es trotzdem nicht gelingt.”

Ein Rug-Pull ist, wenn Krypto-Entwickler ein neues Projekt auf den Markt bringen und die Menschen den Token kaufen, bevor die Gründer mit dem Geld verschwinden. Der Gründer von Azuki hat seine Projekte nur wenige Wochen nach Veröffentlichung verlassen. Es wurden weder Verträge noch sonstige Informationen an die Community weitergegeben.

Zagabond, der die Rug-Pull-Anschuldigungen zunächst zurückwies, will die Dinge jetzt richtigstellen. Er will den Investoren, die ihr Geld wegen seiner Aktionen verloren haben, alles zurückzahlen.

Er gab zu, dass mehr Transparenz und Kommunikation bei CryptoPhunks, Tendies und CryptoZunks wichtig gewesen wäre. “Wir werden die volle Kontrolle über die Verträge an die Communities der früheren Projekte übergeben und den richtigen Weg für eine gerechte Verteilung der Funds finden. Wir werden so bald wie möglich einen detaillierten Plan veröffentlichen und uns mit den Leitern der Projekte in Verbindung setzen.”

Azuki Preise fallen um 60 %

Azuki ist eine NFT Kollektion von 10.000 Anime-Charakteren, die für das Metaverse erstellt wurden. Die Avatare ermöglichen den Haltern den Zugang zum sogenannten “The Garden”. “The Garden” ist eine exklusive virtuelle Welt, in der “Web3 Enthusiasten, Künstler und Entwickler zusammenkommen, um eine dezentralisierte Zukunft zu erschaffen”.

Als die Kollektion im Januar auf der Ethereum Blockchain veröffentlicht wurde, erzielte sie einen Umsatz von mehr als 300 Millionen US-Dollar. Damit stellte sie vorübergehend die populären Kollektionen Bored Ape Yacht Club (BAYC) und CryptoPunks in den Schatten.

Allerdings fiel der Floor-Preis, oder Startpreis der Azuki NFTs nach der Enthüllung von Zagabond stark ab. Er sank um fast 50 % von knapp 20 ETH (damals 41.800 US-Dollar) auf etwa 11 ETH oder 24.000 US-Dollar. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels war der Preis in den letzten 24 Stunden um 53 % auf durchschnittlich 10 ETH gefallen. Azuki ist laut FlipsFinance von 31 ETH am 3. Mai um 67 % gefallen.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Jeffrey Gogo ist ein vielseitiger Finanzjournalist mit Sitz in Harare, Simbabwe. Er verfügt über mehr als 17 Jahre Erfahrung in der Abdeckung lokaler und globaler Finanzmärkte; Wirtschafts- und Unternehmensnachrichten. Gogo stieß 2014 zum ersten Mal auf Bitcoin und begann 2017 im Krypto-Bereich zu arbeiten.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Handeln Sie mit der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern.*
*Investment Trends 2020 *77% der CFD-kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Jetzt handeln