Reddit WallStreetBets startet Diskussion über Bitcoin, Ethereum und Dogecoin

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Das Reddit-Forum WallStreetBets (WSB) startet nun auch Diskussionen rund um Bitcoin, Ethereum und Dogecoin.

  • Allerdings soll der Fokus auf den Aktienmarkt nicht verloren gehen.

  • Mit Dogecoin hat die Reddit-Community bereits Erfahrung gesammelt.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Das Reddit-Forum WallStreetBets (WSB) startet nun auch Diskussionen rund um Bitcoin, Ethereum und Dogecoin. Zuletzt bekamen die Trader von WallStreetBets große Aufmerksamkeit für das Pushen der Erhöhung des Aktienkurses von GameStop.



Seitdem großen Wirbel um die GameStop Aktie ist es um die WallStreetBets Trader eher ruhig geworden. Doch nun könnte es wieder spannend werden, wenn die WallStreetBets Trader große Kryptowährungen in ihre Diskussionen mit aufnehmen.

Moderator „bawse1“ erklärt:



„Nach langen Überlegungen haben wir beschlossen, nur über BTC, ETH und DOGE zu diskutieren. Innerhalb eines täglichen Crypto-Diskussionsthreads, um nicht jeden mit Crypto-Spam zu belasten. Alle Regeln gelten weiterhin außerhalb des Threads, aber bitte macht dies vorerst nur im täglichen Thread, bis wir ausreichend beurteilt haben, ob dies für unser Sub richtig ist.“

Zunächst sollen die Diskussionen tatsächlich auf Bitcoin, Ethereum und Dogecoin beschränkt sein, obwohl natürlich auch andere Kryptowährungen äußerst beliebte Trading-Assets sind. Für den Reddit-Moderator ist die Integration von Bitcoin, Ethereum und Dogecoin ein Versuch die an Krypto interessierten Gruppenmitglieder nicht zu vernachlässigen:

„Um ganz klar zu sein, wir sind kein Crypto-Subreddit. Wir versuchen nur, einen Platz für euch in unserem Subreddit zu finden.“

Bitcoin Chart: Ein Bild von BeInCrypto.com

WallStreetBets und Dogecoin

„Unser Hauptanliegen ist, dass die Kryptodiskussion den Kern dessen überholt, worum es bei r/wallstreetbets geht, nämlich um den Aktienmarkt.“

Allerdings führt der Moderator auch an, dass WallStreetBets sich dem Thema Krypto nicht weiter verschließen kann:

„Ich sehe keinen Grund mehr, das Unvermeidliche zu verzögern, da Krypto hierbleiben wird.“

Die Diskussionen über Dogecoin sind im Reddit Forum WallStreetBets allerdings nicht neu, obwohl es im Grunde ausschließlich um den Aktienmarkt gehen soll. Denn im Zuge des GameStop Aktien-Pumps hatten sich auch einige Trader am Dogecoin versucht.

SatoshiSwap Token auf Reddit

Die Subreddit-Gruppe SatoshiStreetBets, die sich selbst als „Krypto-Version von WallStreetBets“ bezeichnet, hält außerdem eine weitere kryptografische Neuheit für die Redditer bereit. Eigene Token namens SAS.

„Ich bin stolz darauf, heute die erste Entwicklung von SatoshiSwap bekannt zu geben, einer Kryptowährung und DAO, die von den beliebten UniSwap- und SushiSwap-Projekten inspiriert und für die Mitglieder von SatoshiStreetBets entwickelt wurde. SatoshiStreetBets startet dieses Token aus drei Gründen.“

Die SAS Token fungieren als Utility-Governance-Token für die Gruppe. Die Mitglieder können die SAS Token für Reddit-Posts an die Mitglieder senden.

„SatoshiSwap wird von u/little-eagle gegründet, der auch der Gründer von SatoshiStreetBets und Head Mod von r/SatoshiStreetBets, discord.gg/SatoshiStreetBets, ist und twitter.com/toshistreetbets betreibt.“

Allerdings haben die Redditer auch Zweifel an den SatoshiSwap Token, wie dieses Mitglied im Detail ausführt:

Ein Screenshot von Reddit

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR