Rick Rieder von BlackRock: Bitcoin könnte Gold ersetzen

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die Squawkbox von CNBC hat am Freitag Rick Rieder, Chief Investment Officer von Blackrock, interviewt.

  • Rieder lobte Bitcoin und Kryptowährung im Allgemeinen.

  • Bitcoin erholte sich zu einem neuen Jahreshoch nach dem Interview.

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Rick Rieder, CIO von BlackRock, erschien am Freitag in Squawkbox von CNBC und hatte einige überraschend positive Dinge über Bitcoin zu sagen.


Gastgeber Andrew Ross Sorkin sprach mit Rieder über das Investitionspotenzial. Bitcoin hat Gold seit Anfang Oktober massiv übertroffen und wird jetzt mit fast 10 Unzen Gold pro BTC gehandelt.

Sorkin befragte Rick scherzhaft, ob er in Bezug auf die Alpha-Kryptowährung optimistisch sei oder nicht. Auch ging es darum, ob die Regierung angesichts der aktuellen Preisrally versuchen könnte, BTC stärker zu regulieren.

Bitcoin: Gekommen, um zu bleiben

Rieder erklärte, dass Bitcoin und Kryptowährung im Allgemeine „gekommen sind, um zu bleiben“. Er wies ferner darauf hin, dass er in Bezug auf seine Unternehmensportfolios nicht viel mit Bitcoin zu tun hat, was möglicherweise auf eine private Beteiligung anspielt.

Der BlackRock Bigwig ist sich nicht sicher, ob der aktuelle Preis (~ 18.600 USD) pro Münze gerechtfertigt ist. Anschließend ginge es darum, ob Bitcoin den Platz von Gold einnehmen wird:

Glaube ich, dass es ein dauerhafter Mechanismus ist, der Gold weitgehend ersetzen könnte? Ja, das tue ich, weil es so viel funktionaler ist, als einen Goldbarren herumzugeben.

Rieder scheint dies zu glauben und spiegelt die lang gehegten Ansichten vieler in der Krypto-Community über einen aufkommenden digitalen Goldstandard wider.

Bitcoin erholte sich kurz nach dem Interview und durchbohrte fast die 19.000-Dollar-Marke. Ob die beiden Ereignisse miteinander korrelieren oder nicht, bleibt unklar, aber eine BlackRock-Bestätigung scheint dem Feuer Treibstoff zu geben.

Bitcoin handelt weiterhin in der Nähe seines Allzeithochs von 2017, obwohl er rund 1.000 USD unter dieser historischen Zahl liegt.

 

Wer oder was ist Blackrock?

BlackRock ist eine amerikanische globale Investment-Management-Firma mit Sitz in New York City. Das 1988 gegründete Unternehmen ist der weltweit größte Vermögensverwalter mit einem verwalteten Vermögen von 7,4 Billionen USD (AUM) Ende 2019.

Larry Fink, CEO von BlackRock, sagte bereits 2018, dass das Unternehmen Kryptowährungen evaluiert, warnte jedoch davor, dass er die Nachfrage noch nicht sehe.

Auf Englisch geschrieben von Michael Knip, übersetzt von Alexandra Kons.

Share Article

The opinion of BeInCrypto staff in a single voice.

MEHR ÜBER DEN AUTOR