Mehr anzeigen

Three Arrows Capital: Krypto im Wert von 400 Mio. USD liquidiert

3 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Investmentfirma Three Arrows Capital in Schwierigkeiten!
  • Ist der Terra-Luna-Crash Schuld dafür?
  • 180 Millionen US-Dollar an ausstehenden Schulden.
  • promo

Three Arrows Capital muss um seine Zukunft bangen. Nachdem die Krypto-Investmentfirma um mehrere Millionen US-Dollar leichter ist, fürchten einige nun einen totalen Zerfall der Firma.

Es geht wieder einmal rund im Krypto-Space! Laut einem Bericht von TheBlock soll die angesehene Investmentfirma Three Arrows Capital (3ac), um ihre Zukunft bangen. In den vergangenen Stunden sollen angeblich 400 Millionen US-Dollar an Krypto auf verschiedenen Protokollen liquidiert worden sein.

Ohne genauer ins Detail zu gehen, bestätigt Gründer und CEO Zhu Su Schwierigkeiten bei der Zahlung. Das Team sei dabei, mit den relevanten Stakeholdern zu reden und überzeugt, die Probleme zu bewältigen.

Nachdem 3ac von hochkarätigen Verleihprotokollen liquidiert wurde, versucht die Firma nun angeblich Kreditgeber zurückzuzahlen. Als Investor in DeriBit und Blockfi, dürften beide Unternehmen nicht allzu begeistert sein von den schlechten Neuigkeiten. Während BlockFi Finanzdienstleistungen erbringt, ist DeriBit eine Börse für Optionen.

TheBlock beruft sich dabei auf drei Insider, die ihren Namen aus Angst vor Vergeltungen nicht nennen wollen. Angeblich soll Three Arrows Capital seither nur begrenzten Kontakt zu den Liquidationsprotokollen führen. Zhu Su behauptet zumindest das Gegenteil.

Aaves Verbindung zu Three Arrows Capital

3ac hat als Kapitalgeber in zahlreiche bekannte Kryptofirmen investiert. Auf deren Website können sich User alle Projekte ansehen: Von den klassischen Ökosystem-Token Ethereum, Avalanche, Kusama und Near bis hin zum DeFi-Bereich mit Aave, Ardana, Balancer und Lido ist alles dabei.

Dass dies eine prekäre Lage darstellt, liegt wohl auf der Hand. Aave zählt unter anderem zu den von Three Arrows Capital genutzten Krypto-Protokollen.

Auf eine Sicherheit von 212.000 Ethereum im Wert von 235 Millionen US-Dollar auf Aave soll eine Gesamtschuld von 183 Millionen US-Dollar kommen. Gemäß WuBlockchain würde die Position bei 1.014 US-Dollar liquidiert werden. 3ac soll bereits seit einigen Stunden Schulden zurückzahlen.

Die Adresse, um welche es sich konkret handeln soll:

Krypto-Portfolio von Three Arrows Capital
Quelle: zapper.fi

Dort gut ersichtlich sind die derzeit vorhandenen Schulden in Höhe von 180 Millionen US-Dollar. Im folgenden Bild ist auch die hinterlegte Sicherheit zu sehen:

Aave-Portfolio von Krypto-Investmentfirma Three Arrows Capital
Quelle: Zapper.fi

In den besten Zeiten waren dies nicht einmal 5 % des Vermögens der Krypto-Investmentfirma, verwaltete das Team doch 10 Milliarden US-Dollar.

Krypto fällt weiter – Welche Optionen bleiben der Investmentfirma?

Viele Optionen bleiben nicht mehr und mit dem fallenden Preis von Ethereum verbessert sich die Situation auch nicht. Eine Möglichkeit wäre, so wie bereits von Celsius bekannt, den Kredit durch die Einlage von USDC oder USDT zu senken. Zweite Option: Mehr Ethereum als Sicherheit hinterlegen. Dritte und letzte Option, welche nicht stark von 3ac beeinflussbar ist, wäre den ETH-Preis zu pushen.

Wofür entscheidet sich Three Arrows Capital? Ein Blick auf Etherscan zeigt, dass die Firma immer noch alle 236 Millionen US-Dollar in ausgeliehenen Ethereum hält.

Die letzte wichtige Transaktion vor 8 Stunden zeigt, dass 3ac 3,5 Millionen USDC an Aave zurückzahlte – ein Tropfen auf dem heißen Stein. Gerade einmal 1 % der fälligen Summe.

Ein User führt die Schwierigkeiten bei der Investmentfirma auf Luna zurück.

“Beide, 3ac und Celsius Network, spielten mit stETH – wegen Luna. 3ac hielt Summen im 9-stelligen Bereich in Luna. Luna ist für die potenzielle Insolvenz von 3ac verantwortlich.”

Zudem äußerst der User Bedenken, welche weiteren Projekte durch den Untergang Three Arrows Capital einhergehen könnten. Er wirft auch Celsius vor, dass man zu sehr mit dem verlockenden Angebot von stETH herumgespielt hat.

StETH stellt den künstlichen “staked ETH” der DeFi-Plattform Lido dar. Dieser soll nach dem Merge gegen genau ein Ethereum eintauschbar sein, was aber nicht heißt, dass dieser genau dem Wert eines Ethereum entspricht. Lido bestätigte dies vor 5 Tagen mit einem Statement auf Twitter:

Der stETH wird mit dem Kollaps des Terra-Ökosystems in Verbindung gesetzt. Der Zerfall hatte die Krypto-Welt in den vergangenen Wochen erschüttert.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

Bild1.png
Toni Lukic ist der Chefredakteur von BeInCrypto Deutschland. Seit 2022 ist er Mitorganisator des monatlichen Meetups "Crypto Invest Berlin" und spricht auf Konferenzen zu Krypto, Web3 und Blockchain. Außerdem ist er als Berater für Krypto-Startups tätig und ab April 2023 Mentor des DeFi Talents Kurses am Blockchain Center der Frankfurt School. An dieser Schule absolvierte er zuvor den NFT-Talents-Kurs und das Influencer by DNA-Programm. Im Jahr 2019 schloss er sein Studium der...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert