Trump sagt „Krypto-Explosion“ voraus – MicroStrategy glaubt an Bitcoin Kurs von 6 Mio. USD

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Von Kryptowährungen hält Trump nicht viel, „er sei nie ein Fan von Kryptowährungen gewesen“.

  • MicroStrategy vertraut weiterhin in Kryptowährungen.

  • Michael Saylor ist der Überzeugung, der Bitcoin Kurs wird auf 6 Millionen US-Dollar ansteigen.

  • promo

    WILLST DU MEHR WISSEN? Auf unserem Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump ist bekanntlich ein Kritiker der Kryptowährungen. Nun sagt Trump eine „Krypto-Explosion“ voraus. Gleichzeitig geht der CEO von MicroStrategy davon aus, dass der Bitcoin Kurs eines Tages bei 6 Millionen US-Dollar pro Coin liegen wird.

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hat am Wochenende erneut seine pessimistische Haltung zu Bitcoin und Kryptowährungen im Allgemeinen verstärkt zum Ausdruck gebracht. In naher Zukunft soll es eine „Krypto-Explosion“ geben, welche „die große Tech-Explosion wie Babykram aussehen lassen wird“.

Von Kryptowährungen hält Trump nicht viel, „er sei nie ein Fan von Kryptowährungen gewesen“ und bevorzuge den Dollar. Seine Frau Melania Trump scheint sich im Krypto-Space wohler zu fühlen, denn sie veröffentlichte vor kurzem ihre erste eigene NFT-Kollektion. Der Verkauf des Kunstwerks namens „Melania Vision“ soll Gelder für Kinder in Pflegefamilien einbringen.

MicroStrategy vertraut weiterhin in Kryptowährungen

Das Unternehmen MicroStrategy investierte in den letzten Monaten unter der Leitung des CEOs Michael Saylor mehrfach in Bitcoin. Mittlerweile besitzt MicroStrategy rund 122.478 Bitcoin, das entspricht einem aktuellen Fiat-Wert von fast 6 Milliarden US-Dollar. Einen Großteil der Coins finanzierte das Unternehmen durch den Verkauf von Anleihen. Erst Anfang Dezember investierte MicroStrategy erneut in Bitcoin – diesmal 84 Millionen US-Dollar.

In einem Interview mit The Information traf Saylor eine überaus bullische Bitcoin Kurs Prognose: Der BTC Kurs soll eines Tages bei 6 Millionen US-Dollar pro Coin liegen. Saylor ist davon überzeugt, dass Bitcoin noch weit von seinem langfristigen Potenzial entfernt ist. Im November erklärte Michael Saylor, der nach eigenen Angaben BTC im Wert von 866 Millionen US-Dollar halten soll, in einem Interview mit CNBC, dass der Bitcoin Kurs noch enormen Spielraum habe:

„Wir sind der Meinung, dass [Bitcoin] volatil ist, weil er mit dem gesamten Kryptomarkt verbunden ist und neu ist, aber er [Bitcoin] wird für immer steigen.“

Gleichzeitig geht Saylor davon aus, dass die Bitcoin Marktkapitalisierung eines Tages bei 100 Billionen US-Dollar liegen wird.

Ein Bild von BeInCrypto.com
Ein Bild von BeInCrypto.com

„Eine Familie von Bitcoin-gesicherten Instrumenten“

In einer Präsentation erklärt MicroStrategy, was das Unternehmen mit den großen Mengen BTC vorhat:

„Wir sind dabei, eine Familie von Bitcoin-gesicherten Instrumenten zu schaffen, die das gesamte Spektrum der Kapitalstruktur nutzen. Wir werden unsere Bilanz weiterhin als Aktivposten nutzen, um weitere Bitcoins zu erwerben.“

Im Klartext bedeutet dies, dass MicroStrategy seine BTC-Bestände möglicherweise verleihen möchte, um durch das Bitcoin-Investment eine weitere Renditeform zu nutzen. Ferner spielt das Unternehmen mit dem Gedanken eine Hypothek aufzunehmen, um weitere Schulden (für mehr Bitcoin-Einkäufe?) aufzunehmen.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Handeln Sie mit der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern.*
*Investment Trends 2020 *77% der CFD-kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Jetzt handeln