Mehr anzeigen

Web3-Kollaboration: Sony & Startale Labs mit neuer “Sony Chain”

2 min
Aktualisiert von Toni Lukic
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Sony Network Communications und Startale Labs kündigten eine Partnerschaft an.
  • Zusammen wollen sie eine globale Infrastruktur schaffen und damit zu einer zentralen Instanz im Web3-Zeitalter werden.
  • Sony hat seit 2018 bereits einige Vorstöße unternommen, im seine Präsenz in der neuen Internet-Generation zu festigen.
  • promo

Sony Network Communications geht eine strategische Partnerschaft mit Startale Labs ein, um die Grenzen der Blockchain-Technologie zu erweitern. “Sony Chain” soll eine solide Grundlage schaffen, um dezentrale Netzwerke zugänglicher zu gestalten und das wachsende Web3 maßgeblich zu prägen.

Am 12. September kündigte Infrastrukturentwickler Startale Labs die neue Zusammenarbeit via X (ehemals Twitter) an. Das daraus resultierende Joint Venture, Sony Network Communications Labs, soll ein Zentrum für bahnbrechende Entwicklungen der Blockchain-Technologie werden.

Jun Watanabe, Geschäftsführer von Sony Network Communications, veröffentlichte ebenfalls eine Bekanntgabe zu dieser Partnerschaft und meinte:

“Wir haben das Ziel, eine zukunftsfähige Infrastruktur zu schaffen, die das Web3-Zeitalter maßgeblich prägen wird.”

Sota Watanabe, Geschäftsführer von Startale Labs, teilte diese Begeisterung:

“Diese Partnerschaft basiert auf der Kombination unserer jeweiligen Stärken und Kompetenzen. Wir möchten gemeinsam eine führende Blockchain und deren Ökosystem entwickeln.”

Wie Anfang dieses Jahres bekannt wurde, investierte Sony Network Communications satte 3,5 Millionen US-Dollar in Startale Labs. Letzteres zog bereits mit dem Launch von Astar Network, einer in Japan führenden Smart-Contract-Plattform, die Aufmerksamkeit auf sich.

Sony übernimmt das Web3

Über die vergangenen Jahre schaffte Sony es, sich in bemerkenswertem Tempo eine Web3-Präsenz aufzubauen. Nachdem das Unternehmen 2018 ein Patent für ein Distributed Ledger System angemeldet hatte, meldete es 2022 eine Marke für Musik NFTs an. Am 16. März dieses Jahres meldete der Playstation-Entwickler schließlich noch ein weiteres Patent für spielübergreifende NFTs an. Offensichtlich sieht das Unternehmen einen großen Wert in der Interoperabilität von digitalen Gütern und dem Potenzial von Blockchain in der Unterhaltungsbranche.

Auch Startale Labs konnte sich bereits einen Namen in der Blockchain-Welt machen. Der Fokus des aus Singapur stammenden Unternehmens liegt darauf, Web3 für Unternehmen und Verbraucher zugänglicher zu gestalten. 

Zusammen haben die beiden Giganten nun “Sony Network Communications Labs Pte. Ltd.” ins Leben gerufen und die Inbetriebnahme in Singapur noch für diesen September geplant. Angesichts des weitreichenden Einflusses von Sony in Branchen, wie Elektronik, Film und Musik, sind die Erwartungen an diese Partnerschaft entsprechend hoch.

Interessanterweise versucht der Playstation-Entwickler nicht nur, sich eine Präsenz im Web3 aufzubauen, sondern auch bestehende Produkte und Dienstleistungen mit dem neuen Sektor zu verknüpfen. Allein die Patentanmeldung für spielübergreifende NFTs ist ein Hinweis darauf, dass sie die Zukunft der digitalen Unterhaltung erkennen.

Folge uns für noch mehr Informationen rund um Krypto auf:
Twitter oder tritt unserer Gruppe auf Telegram bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

Untitled-11.png
Leonard Schellberg
Leonard Schellberg stieß im Jahr 2021 auf das Thema Kryptowährungen. Nachdem er sich ein fundiertes Wissen über den breiten Kryptomarkt angeeignet hatte, entwickelte er eine besondere Begeisterung für die Möglichkeiten der Distributed Ledger Technologie und Smart Contracts. Darüber hinaus hegt er ein großes Interesse für das globale Finanzsystem, Makroökonomie und Krypto-Trading. Noch während Leonard im Frühling 2022 seinen Bachelor in Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften an der...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert