NFT erstellen: So erschaffst du deine eigene Krypto-Kunst

Artikel teilen

Angesichts der wachsenden Beliebtheit von NFTs stellen sich immer mehr Künstler die Frage, wie sie eigene NFTs erstellen können. Die gängigen NFT-Marktplätze machen das Erstellen von Krypto-Kunst einfach, du brauchst nicht viel technisches Know-how.

In diesem Guide zeigen wir dir, was NFTs sind, welche Arten von NFTs es gibt und wie du dort ein eigenes NFT erstellen und verkaufen kannst.

In diesem Artikel erwartet dich:

Das Universum der NFTs

top 7 NFT tolls
NFT-Kunst erstellen: Ein Bild von BeInCrypto.com

Das NFT-Ökosystem eignet sich hervorragend, um Knappheit zu schützen und das Eigentum an digitalen und materiellen Gütern zu sichern. Diese Technologie bietet digitalen Schöpfern solide Optionen zur Monetarisierung ihrer Arbeit sowie eine Flexibilität, die in traditionellen Modellen der Kreativbranche oft fehlt. Es ist sicher und einfach, digitale Inhalte online zu verkaufen, indem man sie als nicht-fungible Token (NFT) an die Blockchain anhängt. Künstler können NFTs erstellen und unbegrenzte Unterstützung durch ein weltweites Netzwerk von Sammlern erhalten.

In den letzten Jahren ist die Zahl der Nutzer auf NFT-Marktplätzen wie OpenSea exponentiell gestiegen.

opensea traders ethereum
NFT-Nutzer: Ein Bild von Dune Analytics

Laut Statista wurden auf dem beliebtesten NFT-Marktplatz OpenSea seit seinem Bestehen NFT-Verkäufe im Wert von über 10 Milliarden US-Dollar getätigt.

statista nft marketpalces volume in usd
NFT Kunst – Verkäufe: Ein Bild von Statista

Anfang 2018 war CryptoKitties eines der ersten NFT-Projekte, das wirklich viel Aufmerksamkeit auf sich zog. Vor allem der Verkauf eines CryptoKitty-NFTs für den stolzen Preis von 172.000 US-Dollar zeigt das hohe Interesse an der Sparte. Allerdings sorgte der Rekordverkauf für einen Engpass in der Ethereum-Blockchain. Dies offenbarte auch die Ineffizienz des Netzwerks und seine Unfähigkeit zu skalieren. Seitdem hat sich das Universum der nicht-fungiblen Token (NFTs) unvorstellbar erweitert.

Klar, dass immer mehr Künstler sich in den Bereich der NFT-Kunst hineinwagen möchten. Aufgrund der Komplexität des NFT-Bereichs kann der Einstieg ins “NFT-Rabbit Hole” aber kompliziert sein. Glücklicherweise gibt es einige hervorragende NFT-Tools, die den Prozess vereinfachen können. Dadurch wird die Erkundung und Entdeckung unterbewerteter NFTs sehr viel einfacher. Und wer weiß, vielleicht hast du ja ein Beeple-ähnliches Werk in deinem digitalen Studio auf den NFT-Launch warten?

Die Erstellung eines NFTs ist nicht zwangsläufig kompliziert, teuer oder technisch aufwendig. Jeder kann lernen, wie man ein NFT erstellt und eine digitale Version seiner Kunst erschafft, und so zum NFT-Schöpfer werden.

NFT Kunst und mehr: Was können NFTs darstellen?

Eine NFT kann im Grunde alles sein, denn ein NFT ist eine digitale Version eines realen, greifbaren Gegenstands oder nur ein digitaler Vermögenswert, der in der Blockchain gespeichert ist. Die häufigsten Arten von NFTs auf dem Markt sind:

  • Digitale Kunst und Bilder
  • Musik
  • Videos
  • Spielgegenstände
  • Sammlerstücke und Sammelkarten
  • Momente aus der Welt des Sports
  • Domänennamen
  • Memes
  • Virtuelle Modeartikel

Digitale Kunst – NFT Bilder erstellen

CryptoPunks
NFT Art erstellen: Ein Bild von BeInCrypto.com

Die beliebteste Form der NFTs ist die Kunst. Künstler können ihre besten Werke online verkaufen, indem sie digitale Kunstwerke in Form dieser einzigartigen Güter anbieten. Viele der wertvollsten NFTs, die derzeit erhältlich sind, sind digitale Kunstwerke.

Einige NFT-Künstler haben ihre Kunstwerke zu erstaunlichen Preisen verkauft, die mit denen physischer Kunstwerke konkurrieren. Ein NFT-Sammler zahlte 69,3 Millionen US-Dollar via dem Auktionshaus Christie für das digitale Kunstwerk mit dem Titel “Everydays” von Mike Winkelmann (auch bekannt als Beeple), was es zum teuersten NFT der Geschichte macht. Beeples “Everydays” ist eine Collage, die aus 5.000 Zeichnungen besteht, die jeden Tag in den letzten 13,5 Jahren darstellen. Und dies ist nur eines von vielen NFTs, die Preis von über 1 Million US-Dollar erzielt haben.

Eine Reihe anderer NFTs wurden für Hunderttausende von Dollar verkauft, darunter NFTs aus den Sammlungen Bored Ape Yacht Club und CryptoPunks. Die CryptoPunks-Sammlung enthält 10.000 verpixelte Bilder mit Punks und ist eines der ersten Beispiele für generative digitale Kunst. Die Sammlung wurde 2015 auf der Ethereum-Blockchain geprägt, und jede NFT ist einzigartig und hat eine Reihe von Merkmalen, die sie von anderen Objekten der Sammlung unterscheidet.

Video NFTs – Video Token erstellen

Wie bei der digitalen Kunst sind auch Video-NFTs bei NFT-Künstlern beliebt – GIFs und kurze Videos sind bei NFT-Sammlern sehr gefragt. Ein von Beeple erstelltes 10-Sekunden-Looping-Video namens Crossroad, das einen nackten Donald Trump auf dem Boden liegend zeigt, ging für 6,6 Millionen US-Dollar über die digitale Ladentheke.

Die NBA Top Shot-Momente sind jedoch eine der bisher größten Erfolgsgeschichten im Bereich der NFT Art. Sie sind Teil der ersten Hype-Welle für Blockchain-basierte Kunst. Dapper Laps digitalisiert die Rollen unter einer Lizenz der NBA. Einige NFTs haben Highlights mit digitalen Kunstwerken und verschiedenen Blickwinkeln. So wurde beispielsweise ein LeBron James-Highlight für 200.000 US-Dollar verkauft. NBA Top Shot-Besitzer werden dank einer Partnerschaft mit Infinite Objects bald die Möglichkeit haben, ihre Lieblingsclips auch im echten Leben zu genießen.

Musik-NFTs – digitale Kunst aus dem Audio-Bereich

Wie wir bereits erwähnt haben, können fast alle Kunstformen tokenisiert werden. Alle Musiktitel, Kunstwerke, Textstücke, Apps, Dateien sowie reale Objekte (wie Konzertkarten oder einzigartige Merchandise-Artikel) können mit eigenen NFTs versehen werden. Dies eröffnet Künstlern und Inhalteanbietern neue Möglichkeiten, ihre Erfahrungen mit ihrem Publikum zu teilen.

Im März 2021 veröffentlichten die Kings of Leon beispielsweise ihr neuestes Album When You See Yourself in Form eines NFTs. Das Paket kostete 50 US-Dollar und enthielt ein animiertes Cover und eine limitierte Vinyl-Edition. Diejenigen, die das Paket kauften, nahmen automatisch an einer Verlosung von VIP-Konzertkarten und anderen Vergünstigungen teil.

Die meisten dieser Arten von NFTs kannst du auf einem NFT-Marktplatz erstellen. Der Vorgang ist ganz einfach und nimmt nicht mehr als 15 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch. Im folgenden Abschnitt zeigen wir dir, wie du ein NFT erstellen und verkaufen kannst.

Nft selbst erstellen – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Crypto Wolfgang
NFT selbst erstellen: Ein Bild von BeInCrypto.com

Zunächst musst du eine NFT-Plattform auswählen, um NFTs zu erstellen und zu verkaufen. Als Nächstes benötigst du eine Krypto-Wallet, um NFTs zu prägen, Gebühren zu bezahlen und Kryptowährungen als Bezahlung zu erhalten, wenn du deine NFTs verkaufen möchtest. Glücklicherweise kannst du mittlerweile über viele Online-Plattformen NFTs erstellen und verkaufen. OpenSea ist eine beliebte Plattform für NFT-Auktionen.

Schritt 1. Erstelle ein Bild oder eine Reihe von Bildern

Bevor du ein NFT erstellen kannst, brauchst du zunächst die kreative Grundlage deines NFTs. Das kann ein GIF, ein Gemälde oder eines der oben beschriebenen digitalen Objekte sein. Bedenke dabei, dass dein NFT ein exklusives digitales Objekt ist, das zu einem bestimmten Zeitpunkt nur einen einzigen Besitzer haben kann – die Seltenheit ist ein wichtiger Punkt in Sachen Preisbildung. Seltene NFTs findest du via dem NFT-Tool Rarity.

Sobald du dich an den kreativen Prozess machst, solltest du sicherstellen, dass du die Eigentumsrechte für das Kunstwerk hältst. Du kannst rechtliche Probleme bekommen, wenn du NFT Kunst auf Basis von fremdem geistigen Eigentum erstellst.

Schritt 2. Wähle einen NFT-Marktplatz

Wähle die für dich beste NFT-Plattform aus, um deine NFT-Kunst dort zu veröffentlichen. Zwischen den NFT-Marktplätzen gibt es große Unterschiede bezüglich Funktionen und Preise. Einige der beliebtesten NFT-Marktplätze sind:

  • Mintable
  • Rarible
  • OpenSea

Im weiteren Verlauf dieses Leitfadens beziehen wir uns auf den NFT-Marktplatz OpenSea, aber die gleichen Schritte gelten für alle Plattformen. Die Anmeldung ist kostenlos, und es gibt keine Beschränkungen hinsichtlich der von dir erstellten Inhalte. Das bedeutet, dass du als Künstler nicht zugelassen werden musst, um NFTs auf der Plattform zu verkaufen. Das bedeutet auch, dass der Marktplatz mit digitalem Schnickschnack gefüllt ist, den niemand jemals kaufen wird.

Schritt 3. Richte deine Krypto-Wallet ein

Klicke auf OpenSea auf das Benutzersymbol (oben rechts) und dann auf Profil. Auf dieser Seite kannst du deine Ethereum-Wallet mit dem NFT-Marktplatz verbinden. Mit OpenSea kannst du übrigens die meisten der gängigen Krypto-Wallets verbinden, darunter MetaMask, Coinbase Wallet, Fortmatic, WalletConnect und andere.

openSea Ethereum wallets
NFT verkaufen und erstellen – Wallet einrichten: Ein Bild von OpenSea

Wähle deine Wallet und folge den Einrichtungsvorgaben. Wir verwenden für unser Beispiel die MetaMask Wallet.

Schritt 4. Minte deine NFTs

Die Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Hochladen deiner digitalen Datei stellt dir der NFT-Marktplatz bereit. Dies ist die NFT-Prägung, bei der dein digitales Kunstwerk in eine nicht-fungible Wertmarke/Token verwandelt wird, die verkauft werden kann. Bei der NFT-Prägung wird eine digitale Datei in ein digitales Blockchain-Asset umgewandelt. Es ist unmöglich, einen in der Blockchain registrierten digitalen Vermögenswert zu ändern, zu löschen oder zu bearbeiten.

Seit Oktober 2021 erheben die NFT-Plattformen keine Gebühren mehr für die Prägung von NFTs zum Zeitpunkt der Erstellung. Anstatt Daten direkt nach der Erstellung auf der Blockchain zu speichern, werden NFTs beim Kauf geprägt. Der Käufer zahlt beim Kauf des Gegenstands die Gasgebühr.

NFT-Künstler können die Vermögenswerte ohne Vorab-Gasgebühren erstellen. Allerdings wird das NFT erst bei der ersten Übertragung oder dem ersten Kauf auf die Chain übertragen. Der für NFTs verwendete ERC-1155-Standard, der mit dem Collection Manager auf OpenSea erstellt wurde, ermöglicht es den Nutzern, bei der Prägung von NFTs Gasgebühren zu vermeiden.

Nachdem du deine ETH-Wallet mit OpenSea verbunden hast, kannst du dein erstes NFT erstellen. Um eine Sammlung zu erstellen, klickst du auf die Schaltfläche Creater im oberen Menü.

create new nft opensea marketplace
NFT erstellen – Ein Bild von OpenSea

Nachdem du alle Felder ausgefüllt und den Prozess gespeichert hast, kann es mit dem Prägen deines NFTs losgehen. Folge dazu einfach dem Menü auf dem NFT-Marktplatz.

Herzlichen Glückwunsch! Du hast erfolgreich ein NFT erstellt und kannst es auf OpenSea verkaufen. Jetzt kannst du wählen, welche ETH-Token du als Zahlungsmittel akzeptierst und ob du zum Festpreis oder via Auktion verkaufen möchtest. Ferner kannst du auf der Verkaufsseite die Höhe der Lizenzgebühren festlegen. Zwar ist das Prägen eines NFTs auf OpenSea kostenlos, allerdings kommt eine Servicegebühr von 2,5 Prozent beim Verkauf auf dich zu.

Schritt 5. ETH für das Listing deines NFTs

Alle oben genannten NFT-Marktplätze verlangen eine Vorauszahlung für das Listing deines NFTs. Die speziellen Bedingungen solltest du vorab recherchieren, denn diese unterscheiden sich von NFT-Plattform zu NFT-Plattform.

Im Klartext bedeutet das: Du brauchst Krypto-Coins, um für deine NFT-Kunst in Kryptowährungen bezahlt werden zu können. Die meisten NFT-Marktplätze, wie z. B. OpenSea, verlangen Gebühren in Ether (ETH), der nativen Kryptowährung von Ethereum. Günstiger geht es allerdings über andere Krypto-Projekte, bei denen die Transaktions-Gasgebühren niedriger sind.

So sieht es aus, wenn du das Listing für deine NFT-Verkäufe abschließt. Wie du siehst, verlangt der NFT-Marktplatz eine einmalige Gasgebühr, um deine Wallet zu initialisieren.

listing nft on opensea marketplace
NFT erstellen und verkaufen: Ein Bild von OpenSea

OpenSea ermöglicht es NFT-Künstlern, NFTs auch auf dem Polygon-Netzwerk zu prägen, aber die meisten entscheiden sich für Ethereum, da dies die Plattform ist, auf der bisher die meisten NFTs-Protokolle gehostet wurden.

Schritt 6. NFT erstellen und verkaufen – den Verkaufsprozess starten

Jetzt, wo du weißt, wie du ein NFT erstellen kannst, geht es im nächsten Schritt um den Verkaufsprozess.

Klicke auf OpenSea auf das Kontosymbol (oben rechts) > Meine Sammlungen. Du siehst dann deine kürzlich erstellten NFTs. Klicke auf die gewünschte Sammlung und dann auf das jeweilige NFT. Als nächstes hast du die Möglichkeit, oben rechts auf Sale zu klicken.

list nft for sale
NFT verkaufen – Ein Bild von OpenSea

Je nachdem, welchen NFT-Marktplatz du nutzt, kannst du dich zwischen den folgenden Optionen entscheiden:

  • Festpreis: Festlegung eines Festpreises, der nach dem Windhundverfahren vergeben wird
  • Zeitgesteuerte Auktion: Der Vermögenswert wird innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens versteigert
  • Unbegrenzte Auktion: Keine zeitliche Begrenzung. Stattdessen kannst du die Auktion jederzeit beenden.

Solltest du dich für eine Auktion entscheiden, musst du einen Mindestpreis für deinen NFT-Verkauf einrichten. Achte hier auf die anfallenden Gebühren, um durch deinen NFT-Verkauf überhaupt Geld einzunehmen. Ferner gilt es, die Lizenzgebühren und die Dauer der Auktion festzulegen. Ist dieser Prozess abgeschlossen, können Käufer und Sammler auf dem NFT-Marktplatz auf deine NFTs aufmerksam werden.

NFT kaufen und verkaufen – einfacher als je zuvor

Jetzt weißt du, wie du dein erstes NFT erstellen und verkaufen kannst. Dank der Blockchain-Technologie können Künstler, die sich mit der Erstellung von NFTs befassen, ein hohes Einkommen erzielen. Aber nicht jedes NFT wird zu Höchstpreisen verkauft, denn eine Menge der NFTs dort draußen, finden gar keinen Käufer. Damit du erfolgreich in dem Bereich wirst, solltest du interessante NFTs erstellen und verkaufen, kluge Mindestpreise wählen und auf die besten Blockchains setzen.

Häufig gestellte Fragen

Kannst du dein eigenes NFT erstellen?

Ja, du kannst deine eigenen NFTs erstellen. Es ist jedoch wichtig, dass du die Urheberrechte an dem zugrundeliegenden Kunstwerk hältst.

Wie viel kostet die Herstellung eines NFTs?

Die meisten NFT-Marktplätze erheben keine Gebühr für das Prägen von NFTs. Sie erheben jedoch eine prozentuale Gebühr für das Einstellen der NFT auf dem Marktplatz.

Wie kannst du ein NFT von Grund auf neu erstellen?

Um eine NFT auf einem Marktplatz zu prägen, musst du dein NFT und andere relevante Details hochladen. Dazu gehören Bilder, Videos oder Audioaufnahmen sowie der Name und die Beschreibung. Nach Fertigstellung wird dein NFT erstellt und aufgelistet.

Wie kannst du ein NFT-Projekt erstellen?

NFT-Projekte können jede Art von digitaler Datei sein, von digitalen Kunstwerken über Musik bis hin zu elektronischen Eintrittskarten für reale Konzerte. Nachdem du dich für ein bestimmtes Projekt entschieden hast, kannst du einen NFT-Marktplatz wie OpenSea oder Rarible nutzen, um das NFT zu prägen und zu verkaufen.

Wie lange dauert es, eine NFT zu prägen?

Die Prägung einer NFT erfolgt sofort.

Kannst du ein NFT kostenlos prägen?

Ab Oktober 2021 ist das Prägen von NFTs auf den beliebtesten NFT-Marktplätzen wie OpenSea, Rarible und Mintable kostenlos. Wenn du jedoch NFTs zum Verkauf anbietest, fällt eine Gebühr an.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen und nur zu allgemeinen Informationszwecken veröffentlicht. Alle Maßnahmen, die der Leser in Bezug auf die auf unserer Website enthaltenen Informationen ergreift, erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko. In Bezug auf den Lernbereich ist es unsere Priorität, qualitativ hochwertige Informationen bereitzustellen. Wir nehmen uns Zeit, um Bildungsinhalte zu identifizieren, zu recherchieren und zu erstellen, die für unsere Leser nützlich sind. Um diesen Standard beizubehalten und weiterhin großartige Inhalte zu erstellen, können unsere Partner uns mit einer Provision für Platzierungen in unseren Artikeln belohnen. Diese Provisionen wirken sich jedoch nicht auf unsere Prozesse zur Erstellung unvoreingenommener, ehrlicher und hilfreicher Inhalte aus.
Share Article

Iulia ist Informatik-Ingenieurin und seit 2017 ist sie Krypto-Autorin. Iulia bloggt über Technologie, Blockchain und Reisen. Ihr Ziel ist es, so viel wie möglich zu sehen und zu reisen und dann der Welt von den schönen Dingen zu berichten, die sie erlebt.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen