Mehr anzeigen

Worldcoin führt Layer 2 Lösung “World Chain” ein

2 min
Übersetzt Philip Neubrandt
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Worldcoin kündigt den Start von World Chain L2 an, um die Herausforderungen der Skalierbarkeit von Web3 und Bad Bots zu bewältigen.
  • Inhaber einer verifizierten World ID erhalten vorrangig Blockspace und Gaszertifikate im neuen Worldcoin Netzwerk.
  • Der Schritt kommt inmitten des regulatorischen Drucks in verschiedenen Gerichtsbarkeiten, einschließlich einer möglichen Geldstrafe in Buenos Aires.
  • promo

Das von Sam Altman mitbegründete Krypto Projekt Worldcoin (WLD) führt trotz regulatorischer Herausforderungen seine neue Layer 2 Lösung “World Chain” ein. Die auf dem Ethereum Netzwerk basierende Plattform verspricht eine bessere Skalierbarkeit und gibt verifizierten Menschen Vorrang vor Bots.

World Chain soll noch diesen Sommer launchen, integriert sich nahtlos in das Worldcoin Protokoll und zielt darauf ab, das Proof of Personhood System zu nutzen. Trotz einer weltweiten regulatorischen Überprüfung und den jüngsten rechtlichen Problemen in Buenos Aires bleibt WLD entschlossen, seine Vision einer Blockchain für jedermann voranzutreiben.

Auf der Suche nach den richtigen Altcoins, um dein Portfolio zu ergänzen? Dann schau mal in unsere Top Auswahl 2024!

World Chain von Worldcoin setzt auf Skalierbarkeit und Menschen

World Chain, basierend auf dem OP Stack und dem Ethereum Netzwerk, zielt darauf ab, die Skalierbarkeitsprobleme von Web3 zu adressieren. Diese L2-Lösung wird diesen Sommer eingeführt.

Worldcoin behauptet, dass das Netzwerk “für jeden offen” sein wird. Zudem verspricht es, dass “verifizierte Menschen, einschließlich mehr als fünf Millionen verifizierter World ID Inhaber, Priorität im Blockspace gegenüber Bots sowie ein Gasguthaben für alltägliche Transaktionen erhalten werden.”

Das Netzwerk wird eng mit dem Worldcoin Protokoll integriert, um Wachstum zu fördern und das Proof of Personhood-System von World ID zu nutzen.

Bezüglich der Ankündigung von World Chain äußerte Alex Blania, CEO von Tools for Humanity (die Entität hinter Worldcoin), seine Begeisterung auf X (ehemals Twitter). Blania sagte:

“Obwohl es noch früh ist, haben sich bereits fünf Millionen Menschen mit dem Orb verifiziert und über 10 Millionen Konten wurden erstellt. Um die Beschleunigung fortzusetzen, wird Worldcoin eine Blockchain einführen, die letztendlich jeden Menschen unterstützen kann.”

World Chain ist darauf ausgelegt, die Skalierbarkeit zu priorisieren und das Block Gaslimit der L2 signifikant zu erhöhen. Derzeit repräsentieren die Transaktionen der Worldcoin Nutzer etwa 44 Prozent der Aktivität im OP Mainnet. Während Spitzenzeiten können diese sogar 80 Prozent übersteigen.

Worldcoin ist der Ansicht, dass die Verbreitung von Bots auf Blockchains ein großes Problem darstellt. WLD schätzt, bis zu 80 Prozent der Blockchain Transaktionen seien automatisiert.

Obwohl viele Bots legitime Zwecke erfüllen, führen unproduktive oft zu überlasteten Netzwerken und hohen Gebühren. Ironischerweise verschärft sich dieses Problem, wenn Blockchains auf niedrige Gasgebühren und hohen Durchsatz optimiert werden. Head of Product bei Worldcoin Tiago Sada, erklärte:

“Schlechte Bots wie Airdrop Farmer verschärfen viele der Probleme, mit denen Blockchains heute konfrontiert sind. Menschen auf der World Chain haben die Möglichkeit, ihre Adressen anonym als menschlich zu verifizieren, mit einer World ID, die vollständig von ihrer ID entkoppelt ist, ähnlich einem blauen Häkchen.”

Interessanterweise war die Kursperformance des nativen Token von Worldcoin, WLD, nach der Ankündigung bescheiden. Der WLD Kurs liegt derzeit bei 4,83 USD, was einem Rückgang von 2,39 Prozent in den letzten 24 Stunden entspricht.

Worldcoin (WLD) Kursentwicklung
Worldcoin (WLD) Kursentwicklung. Quelle: BeInCrypto

Die Entscheidung, seine eigene L2 Lösung einzuführen, erfolgt inmitten regulatorischer Prüfungen weltweit. Das Ministerium für Produktion, Wissenschaft und technologische Innovation der Provinz Buenos Aires hat kürzlich eine Anklage gegen das Unternehmen erhoben, nachdem es angeblich missbräuchliche Klauseln in Nutzerverträgen festgestellt hatte.

Das Unternehmen könnte mit einer Geldstrafe von bis zu 1 Milliarde argentinischen Pesos (1,2 Millionen USD) belegt werden. Die Behörden von Buenos Aires behaupten, dass das Unternehmen für die Strafe haftbar ist.

Neben Buenos Aires hat Worldcoin auch Prüfungen in Rechtsgebieten wie Spanien und Kenia erlebt.

Die besten Krypto-Plattformen | Mai 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

IMG_6803.jpg
Philip Neubrandt
Philip, ein Stuttgarter mit Wurzeln in Logistik und Vertrieb, hat für Unternehmen wie Coca-Cola, Puma & Porsche gearbeitet. Im Jahr 2018 entdeckte er durch seine Begeisterung für Technologie und Innovation seine Leidenschaft für Kryptowährungen. Seine umfassende Expertise deckt nahezu alle Aspekte der Kryptowelt ab. Durch seine langjährige Erfahrung konnte er ein beeindruckendes Netzwerk aus Krypto-Enthusiasten, Tradern und Entwicklern aufbauen. Im Jahr 2020 wagte er sich nebenberuflich...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert