Bitcoin knackt erstmalig 50.000 US-Dollar

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Bitcoin (BTC) setzt seinen epischen Bullenlauf fort und überschritt zum ersten Mal knapp 50.000 US-Dollar.

  • Dies folgt auf wichtige Ankündigungen von Giganten wie Mastercard und Tesla, die Kryptowährung zu investieren und zu integrieren.

  • Bitcoin nähert sich der Marke von 1 Billion US-Dollar Marktkapitalisierung.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Was für ein wilder Ritt – und das ist erst der Anfang! Nach einem historischen Aufwärtstrend und einer bedeutenden Akquisition hat der Preis für Bitcoin (BTC) endlich 50.000 USD überschritten.



Was noch vor wenigen Monaten wie ein Traum ausgesehen hätte, ist Wirklichkeit geworden. Die Gesamtmarktkapitalisierung von Bitcoin nähert sich immer mehr der Marke von einer Billion US-Dollar.

Es gibt viele Faktoren, die zu diesem monumentalen Moment geführt haben. Lasst uns einige davon aufschlüsseln und sehen, was zu diesem historischen Ereignis beigetragen hat.



Bitcoin als globaler Wertspeicher

Satoshi Nakomoto konzipierte Bitcoin als dezentralen Speicher und Werttransfer. Als Werttransfer kommt die älteste Kryptowährung noch nicht so sehr zum Tragen. Dies kann auf die noch relativ langsamen und teuren Transaktionen von Bitcoin zurückzuführen sein. Dies hat jedoch vermögende Privatpersonen, Wertpapierfirmen und Unternehmen nicht davon abgehalten, den digitalen Vermögenswert zu horten.

MicroStrategy war nicht das erste börsennotierte Unternehmen, das Kryptowährung kaufte, aber der direkte Einstieg von CEO Michael Saylor in BTC gilt als Katalysator für dieses enorme Wachstum.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Während Bitcoin kletterte, kündigte Saylor an, dass MicroStrategy Bitcoin als Teil seines Treasury-Reserve-Vermögens kaufen würde. Das Unternehmen kaufte dann über eine Milliarde US-Dollar an BTC. Saylor hält auch persönlich Bitcoin im Wert von Hunderten von Millionen Dollar.

Dies war der Anfang. Tesla tätigte den effektivsten Bitcoin-Kauf für Unternehmen. Des Weiteren transferierte das von Elon Musk, dem reichsten Mann der Welt und epischen Meme Lord, gegründete und betriebene Unternehmen für Elektrofahrzeuge 1,5 Milliarden Dollar in BTC.

Kampf gegen Inflation, Korruption und Elitismus

Viele Faktoren haben zu einem massiven Wachstum von Bitcoin in den Jahren 2020 und 2021 geführt. Einige der wichtigsten Aspekte sind die COVID-Pandemie und die allgemeine Inflation in den meisten Fiat-Währungen. Angesichts der weltweit beobachteten sozialen, finanziellen und politischen Unsicherheit suchen viele nach einer Absicherung gegen Inflation.

Dies ermöglicht es den Nutzern, ihre Gelder zu erhalten, selbst wenn die Inflation oder die ungeprüften Staatsausgaben anhalten. Das mangelnde Vertrauen in zentralisierte Institutionen spiegelt sich im Goldpreis wider.

Ein Bild von BeInCrypto.com

Wenn finanziell und technologisch erfolgreichere Mainstream-Investoren und Unternehmen in den Kryptomarkt eintreten, dürfte der Preis weiter steigen. Das maximale Gesamtangebot von Bitcoin spiegelt seinen potenziellen Wert wider und wird immer knapper.

Ferner kaufte Grayscale, der größte Manager für digitale Vermögenswerte auf dem Markt, mehr als das 1,5-fache der im Januar abgebauten Bitcoin-Menge. Dies deutet auf eine mögliche angebotsseitige Krise hin. Obwohl es nach dem Passieren von 50.000 USD pro Coin unvermeidlich zu Höhen und Tiefen auf dem Markt kommen wird, hat sich Bitcoin als neuartige Alternative zur Erhaltung des Wohlstands gefestigt.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Harrison ist Analyst, Reporter und leitender Spezialist bei BeInCrypto in Tel Aviv, Israel. Harrison ist seit Ende 2016 im Bereich Kryptowährung tätig und begeistert sich für die dezentrale Hauptbuchtechnologie und deren Potenzial.

MEHR ÜBER DEN AUTOR