Bitcoin Kurs Prognose: Experten sehen BTC 2022 bei 80.000 USD

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Was denken Experten über die Entwicklung des Bitcoin Kurses für 2022?

  • Ethereum könnte Bitcoin vom Thron stoßen.

  • In vorherigen Umfragen waren die Prognosen höher.

  • promo

    Führe Diskussionen mit Tradern und der Krypto-Community auf Telegram Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Laut einem von Finders befragten Experten-Panel wird der BTC Kurs in diesem Jahr ein neues Allzeithoch, nämlich auf 80.000 USD, ansteigen.

Bei dem letzten Bitcoin Kurs Prognose Report von Finder.com wurden 35 Fintech und Krypto-Experten befragt. Diese glauben, dass der Bitcoin 2022 bei 81.680 USD den Jahreshöchststand erreichen wird.

Martin Fröhler, der CEO von Morpher, gab eine der bullischsten Prognosen für den Bitcoin Kurs ab:

“Politische Unsicherheit, Inflation und der immer stärker werdende Wunsch, nicht staatlich kontrollierte Vermögenswerte zu besitzen, werden dem Bitcoin zu neuen Allzeithochs verhelfen.”

Bitcoin Kurs Prognose: Nicht jeder ist bullisch

Der CEO von CoinJar, Asher Tan, gab eine konservativere Prognose ab. Tan sagte voraus, dass das Jahreshoch von Bitcoin in diesem Jahr bei 60.000 USD liegen wird. Er erwartet, dass der BTC Preis zuvor im Dezember 2022 auf 56.000 USD ansteigen wird:

“Es gibt immer noch viel Unsicherheit über die kurzfristigen Bitcoin-Aussichten. Angesichts des makroökonomischen Gegenwinds würde es mich nicht überraschen, wenn BTC das ganze Jahr über zwischen 30.000 und 60.000 US-Dollar schwankt – die Art von Bedingungen, die für Trader schrecklich sind, sich aber für Akkumulierer mit einem mehrjährigen Zeithorizont lohnen.”

Der durchschnittliche Kurs, den das Expertenteam voraussagte, ist etwas höher als der aktuelle Bitcoin Preis. Das im Januar befragte Expertenteam war jedoch etwas bullischer. Das Team glaubte damals, dass der BTC Kurs 2022 auf 76.360 USD ansteigen wird. Dieser Wert liegt 15 % über der Prognose des aktuellen Reports von Finders.

Wird Ethereum Bitcoin outperformen?

Finder vermutet, dass der Mangel an Einsatzmöglichkeiten von Bitcoin (außer als Wertaufbewahrungsmittel) der Grund dafür sein könnte, dass das Gremium weniger optimistisch hinsichtlich der Entwicklung von BTC ist.

Bitcoin
Bitcoin: Ein Bild von BeInCrypto.com

Die Hälfte des Finder-Panels glaubt, dass der Bitcoin irgendwann von einer fortschrittlicheren Blockchain verdrängt werden wird. Sie prognostizieren, dass BTC nicht mehr die beliebteste Kryptowährung sein wird. 

Joseph Raczynski, Technologe und Futurist bei Thomson Reuters, erläuterte: Bitcoin ist ein Eintagsfliege. Im Moment dient er wirklich nur als eine weitere Währung, ähnlich wie der US-Dollar, der Euro oder das britische Pfund. Andere Blockchains, die eine Vielzahl von Zwecken erfüllen, werden wahrscheinlich eine Chance haben, den Thron zu besteigen.”

Raczynski geht davon aus, dass Ethereum dies wahrscheinlich tun wird:

Ethereum kann als Geld fungieren, hat aber eine Plattform geschaffen, um alle Vermögenswerte zu tokenisieren und eine massive Plattform für das Internet der Werte zu schaffen. Das Potenzial ist viel größer als das von BTC.”

Seit Oktober 2021 sinken die Preise, die die Experten vorhersagten. Das aktuell befragte Expertenteam geht davon aus, dass der BTC Preis 2025 bei 179.280 USD liegen wird. Das ist rund 13 % niedriger als die Preisprognose des Teams (206.351 USD), das im Oktober befragt wurde und 7 % niedriger als die Kursprognose des im Januar 2022 befragten Teams.

Bitcoin
Bitcoin: Ein Bild von BeInCrypto.com

Langfristige Prognosen werden bärischer

Seit Oktober sind auch die Preisprognosen für 2030 gesunken. Das Gremium prognostiziert nun, dass der Preis von BTC im Dezember 2030 bei 420.240 US-Dollar liegen wird. Das ist etwa 25 % niedriger als die Prognose von 567.472 USD, die im Oktober abgegeben wurde. 

John Hawkins ist ein Dozent an der Universität von Canberra. Er schätzt die Zukunft von BTC äußerst pessimistisch ein. Er prognostiziert, dass der BTC Kurs im Jahr 2022 auf 5.000 US-Dollar und Ende 2025 auf gerade einmal 100 US-Dollar fallen wird. John Hawkins ist ebenfalls der Meinung, dass Ethereum Bitcoin outperformen wird:

“Abgesehen davon, dass private Kryptowährungen durch CBDCs ersetzt werden und die Spekulationsblase allgemein zusammenbricht, denke ich, dass Bitcoin gegen Ethereum verlieren wird, das einen überzeugenderen Use Case hat. Vor allem, wenn Ethereum jemals zu Proof-of-Stake (PoS) übergeht und damit umweltfreundlicher wird.”

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Nicole Buckler arbeitet seit über 25 Jahren als Redakteurin und Journalistin und schreibt aus Sydney, Melbourne, Taipei, London und Dublin. Nicole kaufte Bitcoin im Jahr 2013, weil ihr gesagt wurde, sie könne damit Yogastunden in Dublin bezahlen. Sie hasste Yoga, behielt aber Bitcoin.

MEHR ÜBER DEN AUTOR