Bitcoins Status als Sicherer Hafen wird immer eindeutiger

Artikel teilen

Ein Argument für die primäre Bezeichnung von Bitcoin als digitale Währung oder als Wertanlage ist zwar möglich. Allerdings wurde Bitcoin in den letzten Jahren immer häufiger als “digitales Gold” bezeichnet. Mittlerweile hat diese Narrative auch die Mainstream-Medien erreicht.



In Australien bezeichnete der Hauptnachrichtensender ABC News Bitcoin nicht nur als digitales Gold. Angesichts der aktuellen globalen Finanzprobleme wurde die Kryptowährung auch als “sicherer Hafen” bezeichnet. Dies ist eine große Anerkennung für die enstehende Kryptowirtschaft, da es darauf hindeutet, dass Bitcoin im Falle einer globalen Finanzkrise eine legitime Alternative für die Aufbewahrung des Vermögens dienen könnte.

Inzwischen haben drohende Rezessionen, sowie die gefährliche Fiskalpolitik der großen Zentralbanken viele Investoren und Sparer nervös gemacht. Während die Federal Reserve mit negativen Zinssätzen droht, kündigte auch die Europäische Zentralbank an, ihre expansive Geldpolitik fortzuführen. Während bisher nur Gold eine Absicherung gegen Wirtschaftskrisen bot, könnte es diesmal dank dem “digitalen Gold” anders kommen.



Bitcoin als legitime Alternative

Die letzte große Finanzkrise des Jahres 2008 war der Katalysator für die Schaffung von Bitcoin, da das Versagen des Bankensystems dazu führte, dass Menschen nach einer Alternative suchten. In den Jahren seit seiner Einführung ist Bitcoin jedoch nie groß genug geworden, um eine allgemein akzeptierte Finanzalternative zu sein. Weiterhin wurde Bitcoin bisher immer noch eher eine Währung betrachtet, anstatt einer Wertanlage.

Seit 2017 ist Bitcoin in den Fokus des Mainstreams gerückt und profitierte von einem astronomischen Preisanstieg auf $20.000 am Jahresende. Dies hat dazu beigetragen, die Narrative von Bitcoin als digitales Gold und Wertanlage zu fördern.

Doch erst in den letzten Jahren haben Kryptowährungen begonnen, sich als echtes alternatives Finanzsystem zu legitimieren und sich als Wertaufbewahrungsmittel zu normalisieren. Während Gold in Zeiten finanzieller Unsicherheiten lange Zeit die einzig sichere Anlage war, beginnt Bitcoin nun die Herzen einer jüngeren Generation zu erobern.

Der nächste große Katalysator

Die Tatsache dass Bitcoin aus einer Finanzkrise heraus geboren wurde, ist eine gute Grundlage, um von jeder folgenden Krise zu profitieren, wenn sie denn tatsächlich eintreffen sollte. Dass Bitcoin nun auch von den Mainstream-Medien als digitales Gold und sicheren Hafen identifiziert wird, lässt darauf schließen, dass Bitcoin im Falle einer globalen Rezession als Rettungsanker für viele Investoren dienen könnte.

In Schwellenländern wurde der Wert von Kryptowährungen bereits viel eher erkannt. In Ländern wie Venezuela, Argentinien, Hongkong, dem Iran und Ägypten hat der Handel auf Peer-to-Peer Handelswebseiten wie LocalBitcoins massiv zugenommen. Diese Volkswirtschaften befinden sich in ernsthaften fiskalen Schwierigkeiten. Ihre Landeswährungen werten schnell ab, was verzweifelte Bürger dazu veranlasst, Kryptowährungen zu kaufen, um den Wert ihres Vermögens zu bewahren.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Nachdem er sein Studium der internationalen Betriebswirtschaft an der Frankfurt School of Finance and Management abgeschlossen hatte, arbeitete Christian zunächst in der Immobilienentwicklung. Nachdem er Bitcoin und die Kryptowirtschaft für sich entdeckte, änderte er sein Fachgebiet, um digitale Zusammenhänge zu analysieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR