Blockchain-Technologie fester Bestandteil von rund 39 % aller Firmen weltweit, sagt Deloitte Insights

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Deloitte Insights veröffentlichte den Blockchain Report 2020

  • 39 % aller Unternehmen setzen schon heute Blockchain-Technologie ein

  • 83 % denken, dass digitale Assets innerhalb von 10 Jahren Fiatwährungen ersetzen/ergänzen

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Deloitte Insights veröffentlichte jüngst den Blockchain Report 2020. Die durch eine Umfrage gesammelten Informationen bzgl. der Einführung von Blockchain-Technologie, Investitionen in digitale Assets, etc. zeichnen ein klares Bild. Das Bild einer Unternehmenswelt, die mehr und mehr Blockchain-Technologie und digitale Assets nutzt.



Der jüngste Deloitte Insights Blockchain Report zeichnet das Bild einer Welt, in welcher Blockchain und digitale Assets nicht mehr wegzudenken sind. Eine Welt, in der 39 % aller befragten Unternehmen weltweit Blockchain-Technologie nutzen. Eine Weltwirtschaft, in der 59 % der Befragten die Nutzung dezentraler Kryptowährungen in ihren Geschäftsmodellen in Betracht ziehen. Zudem auch eine Welt, in der 83 % aller Befragten denken, dass digitale Assets innerhalb von 10 Jahren Fiatwährungen ersetzen oder zumindest ergänzen werden.

Quelle: Deloitte Insights Blockchain Report 2020

Blockchain-Technologie galt einst in der Unternehmenswelt lediglich als Experiment

Deloitte Insights befragte auch dieses Jahr wieder leitende Angestellte zu diversen Fragen rund um Blockchain und digitale Assets. In der Zeit vom 06.02.2020 bis 03.03.2020 wurden so 1.488 leitende Angestellte aus Unternehmen in 14 Ländern befragt. Umfrageergebnisse kamen so aus Brasilien, China, Deutschland, Großbritannien, Hongkong, Irland, Israel, Kanada, Mexiko, Schweiz, Singapur, Südafrika, den Vereinigten Arabische Emirate und den USA. Für Blockchain-Technologie und digitale Assets sind die Umfrageergebnisse außerordentlich positiv zu betrachten.



Quelle: Deloitte Insights Blockchain Report 2020

Sehen wir uns bspw. die Umfrageergebnisse zu Blockchain-Technologie an. Während 2019 noch nur 23 % aller Befragten Blockchain-Technologie nutzten, stieg die Anzahl 2020 auf satte 39 %. Dieser Anstieg alleine ist schon sehr positiv. Aber insgesamt 55 % gaben zudem an, dass Blockchain in ihren 5 Topstrategien eine kritische Rolle spielt oder binnen 24 Monaten spielen wird:

Quelle: Deloitte Insights Blockchain Report 2020

88 % sind weiterhin der Meinung, dass Blockchain-Technologie sowohl skalierbar ist, als auch Mainstream werden wird:

Quelle: Deloitte Insights Blockchain Report 2020

Interessant ist definitiv auch die Tatsache, dass 2019 nur 43 % aller Befragten der Meinung waren, Blockchain sei hochgejubelt. Dieser Prozentsatz stieg 2020 auf 54 %. Auf der anderen Seite steht die Tatsache, dass 83 % überzeugt davon sind, dass ihr Unternehmen einen Wettbewerbsnachteil ohne Blockchain-Technologie hätte.

Wie sehen Unternehmen die Zukunft von digitalen Assets?

Um ein noch größeres Bild zu erschaffen, beschäftigte sich die Umfrage von Deloitte neben Blockchain-Technologie auch mit digitalen Assets. Die Autoren führen aus:

“Ein signifikanter Anteil der Attraktivität von Blockchain […] ist die Nutzung von digitalen Assets und deren Rolle in der Zukunft des Handels.”

Digitale Assets, wie beispielsweise Kryptowährungen, eröffnen Unternehmen viele Möglichkeiten. Nicht umsonst gehen die meisten Experten davon aus, dass digitale Assets die Zukunft sind. Aber Unternehmen brauchen noch mehr Zeit um diese Assets vollständig nutzen zu lernen. Zudem drohen regulatorische Hürden, wie beispielsweise Verbote von Kryptowährungen in manchen Ländern. Nichtsdestotrotz unterstreichen die Umfrageergebnisse des Deloitte Insights Blockchain Report 2020 das generelle Sentiment bzgl. digitaler Assets.

Quelle: Deloitte Insights Blockchain Report 2020

59 % aller Befragten gaben an, dass die Unternehmen erwägen, Kryptowährungen wie z.B. Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) oder andere Altcoins in ihren Geschäftsmodellen zu nutzen. Verschiedene Arten von Token scheinen zudem beliebt, was definitiv auch auf die einfache Erzeugung über die Ethereum-Blockchain zurückzuführen ist. Derivative Finanzprodukte (z.B. Futures oder Optionen) hingegen sehen laut der Umfrage noch keine mehrheitliche Erwägung. Die Zukunft lautet also Blockchain und digitale Assets. Und wir von BeInCrypto freuen uns schon heute über diese Zukunft berichten zu können.

Share Article

MEHR ÜBER DEN AUTOR