Cardano ist Spitzenreiter bei Coinshare Weekly Report

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Cardano ist der Spitzenreiter in der Liste des „Weekly-Digital-Asset-Fund-Flow-Report“ von Coinshare

  • Laut dem Bericht performt Cardano wegen der Umweltbewusstheit der Investoren so gut.

  • Rund 111 Millionen US-Dollar Kapital sind letzte Woche vom Bitcoin abgelossen.

  • promo

    Beginnen Sie Den Handel Mit Plus500>>

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Laut dem „Weekly-Digital-Asset-Fund-Flow-Report“ von Coinshare sind in der letzten Woche rund 10 Millionen US-Dollar an Cardano (ADA) geflossen, während 111 Millionen US-Dollar an Kapital von Bitcoin (BTC) abgeflossen sind.

Gesponsert



Gesponsert

Cardano an der Spitze des Charts

In dem „Weekly-Digital-Asset-Fund-Flow-Report“erklärt Coinshare, dass es in der letzten Woche einen massiven Outflow (Kapitalabfluss) auf dem ganzen Kryptomarkt gab. In dem Report steht jedoch interessanterweise, dass Cardano dagegen sogar einen Inflow in Höhe von 10 Millionen USD verzeichnen konnte.

Die Autoren des Berichts stellen die These auf, dass dies ein Ergebnis von „Investoren ist, die aktiv Proof-of-Stake-Coins auf der Grundlage von Umweltüberlegungen wählen“. Umweltangelegenheiten wurden in den letzten Monaten zu einem stark diskutierten Thema in der Krypto-Welt, da viele über die Auswirkungen, die das Mining auf die Umwelt bzw. die Erde hat, besorgt sind.

Gesponsert



Gesponsert

Dies war nun die zweite Woche in Folge, in der Cardano starke Inflows verzeichnete, während es gleichzeitig bei den anderen Kryptowährungen einen starke Outflow gibt. Laut dem CoinShare Report vom 17. Mai 2021 lag der Inflow von Cardano in der vorherigen Woche bei ca. 6 Millionen US-Dollar. Seit Anfang des Jahres sind Gelder in Höhe von rund 24 Millionen US-Dollar in Cardano geflossen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels liegt der Cardano Preis (ADA) bei und rund. 1,50 US-Dollar und somit rund 15% über seinem Eröffnungskurs.

Ein Bild von BeInCrypto

Massiver Outflow bei Bitcoin

Bei dem Bitcoin gab es zwei Wochen in Folge einen starken Kapitalabfluss. In dem CoinShare Report vom 17. Mai 2021 steht, dass es bei dem Bitcoin in der vorangegangenen Woche einen Outflow in Höhe von 115 Millionen US-Dollar gegeben hat. In der letzten Woche gab es ebenfalls einen Kapitalabfluss von über 111 Millionen US-Dollar. Somit sind nun zwei Wochen in Folge über 100 Millionen US-Dollar an Kapital von Bitcoin abgeflossen.

Der Bitcoin Kurs hat letzte Woche einen weiteren Tiefpunkt erreicht, als die Anzahl der Zuflusstransaktionen zu den Exchange Wallets auf weniger als 25.000 fiel. Der Bitcoin Preis erreichte an diesem Tag den Jahrestiefstand. Inzwischen ist der BTC Preis jedoch wieder angestiegen.

Der BTC Kurs crashte, nachdem zahlreiche schlechte News erschienen sind. Unter anderem kündigte Elon Musk an, dass Tesla keine Bitcoin mehr als Zahlungsmittel akzeptieren wird. Ferner startete eine große Debatte über die Energiebilanz von BTC. Andere negative Storys, die zu diesem Markteinbruch beitrugen, sind die chinesischen Regulierungsmaßnahmen und die News über die Regierung von Hongkong, die den Handel mit Kryptowährungen verbieten will.

Der BTC Preis befindet sich aktuell rund 34% unter seinem Monatshoch und liegt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bei ca. 37.000 USD. Vor weniger als zwei Wochen erreichte der Bitcoin Preis das letzte Allzeithoch bei 64.868 USD.

Ein Bild von BeInCrypto

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Gesponsert
Share Article

Matthew De Saro ist ein Journalist und eine Medienpersönlichkeit, die sich auf Sport, Glücksspiel und Statistik spezialisiert hat. Bevor er zu BeInCrypto kam, war seine Arbeit bei Fansided, Forbes und OutKick zu sehen. Mit einem Hintergrund in der statistischen Analyse und einer Vorliebe für das Schreiben geht er bei der Berichterstattung über Nachrichten über den Tellerrand hinaus.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Kryptovorhersagen mit dem besten Telegrammsignal mit einer Genauigkeit von + 70%!

Jetzt dabei sein

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen