Mehr anzeigen

Coinbase wird Kanadas erste internationale Krypto Börse

2 min
Von Bary Rahma
Übersetzt Julian Brandalise
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Coinbase erhält eine Registrierungslizenz in Kanada als eingeschränkter Händler inmitten der regulatorischen Herausforderungen in den USA.
  • Mit dieser Lizenz ist Coinbase die erste internationale Krypto-Börse, die die kanadischen Krypto-Vorschriften erfüllt.
  • Der Schritt ist Teil der Strategie von Coinbase, weltweit zu expandieren und sich in unterschiedlichen regulatorischen Umgebungen zurechtzufinden.
  • promo

Coinbase hat von der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde (CSA) eine Registrierungslizenz erhalten, was eine bedeutende Expansion nach Kanada darstellt, besonders da es in den Vereinigten Staaten regulatorische Herausforderungen gibt.

Die Lizenz erlaubt es Coinbase, in Ontario als eingeschränkter Händler zu agieren, was den strengen kanadischen Anforderungen für den Kryptowährungshandel entspricht. Diese Entwicklung erfolgt zu einem Zeitpunkt, zu dem Kanada die Vorschriften für Kryptobörsen verschärft, indem es Investitionsgrenzen setzt und eine obligatorische Registrierung für Krypto-Unternehmen fordert.

Mehr dazu: Coinbase Test und Erfahrungen: Das solltest du wissen!

Warum die neue kanadische Lizenz von Coinbase wichtig ist

Die Registrierung gibt Coinbase eine besondere Stellung auf dem kanadischen Markt, vor allem nachdem Binance wegen des regulatorischen Umfelds des Landes abgewandert ist.

Anders als Binance hat Coinbase seine Vorregistrierungsverpflichtung (PRU) im März 2023 eingereicht und im August offiziell in Kanada gestartet, was Coinbase zur ersten internationalen Kryptobörse macht, die dort eine eingeschränkte Händlerregistrierung erhielt.

Lucas Matheson, der Country Director von Coinbase für Kanada, betonte die Anstrengungen des Unternehmens, eng mit den Regulierungsbehörden zusammenzuarbeiten, um eine konforme Plattform für Kanadier zu schaffen. Er stellte fest, dass die regulatorische Haltung in Kanada vorteilhafter war als in den USA, wo Coinbase mit signifikanten rechtlichen Herausforderungen von der Securities and Exchange Commission konfrontiert war.

„Wir haben in Kanada als börsennotiertes Unternehmen und als Unternehmen, das sich für die Einhaltung von Vorschriften einsetzt, eine starke Marke aufgebaut. Wir denken, dass Coinbase einen festen Kundenstamm aufgebaut hat, der unserer Plattform und der Mission von Coinbase vertraut.“

Matheson

Coinbases Niederlassung in Kanada reflektiert eine breitere Strategie, um die Geschäftstätigkeit zu diversifizieren und die regulatorischen Rahmenbedingungen in verschiedenen internationalen Märkten zu meistern. Im Zuge seiner weltweiten Expansion hat das Unternehmen auch in Ländern wie Irland, Frankreich, Spanien, Singapur, Italien und den Niederlanden behördliche Genehmigungen erhalten.

Die Lizenz in Kanada stellt für Coinbase einen strategischen Schritt dar, da das Unternehmen bestrebt ist, die gebildete, technikaffine Bevölkerung des Landes zu erschließen und den Zugang zur digitalen Wirtschaft zu verbessern, vor allem vor dem Hintergrund der strengeren Vorschriften auf seinem Heimatmarkt.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

juli.jpg
Julian Brandalise
Julian Brandalise absolvierte 2009 sein Bachelorstudium in Betriebswirtschaftslehre an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Sein ausgeprägtes Interesse an Blockchain und Kryptowährungen führte ihn ab 2014 zu Blockchain-Programmierkursen bei Udacity, mit einem Schwerpunkt auf Solidity. Von 2020 bis 2022 war er als Social Media Manager für den deutschen Bereich bei BeInCrypto tätig und beteiligte sich auch an verschiedenen NFT- und DAO-Projekten. Aktuell leitet er das deutschsprachige...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert