Mehr anzeigen

Binance Test und Erfahrungen: Das solltest du wissen!

25 min
Aktualisiert von Toni Lukic
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

Binance ist die weltgrößte zentralisierte Krypto-Börse mit einer Produktpalette, die weit über den Krypto-Handel hinausgeht. Neben einem riesigen Angebot von über 350 Kryptowährungen bietet die Plattform auch andere zentralisierte sowie dezentralisierte Verdienstmöglichkeiten. Kurz um: Du kannst hier so ziemlich alles machen, was die Kryptowelt zu bieten hat.

Obdendrein ist das Interface unglaublich benutzerfreundlich gestaltet sogar anpassbar, je nach dem, wie erfahren du bist. Dadurch ist es dir möglich, die Plattform Stück für Stück zu erkunden, ohne dich von dem Angebot erschlagen zu fühlen – nicht umsonst zählt Binance über 150 Millionen registrierte Nutzer:innen. Uns persönlich hat dabei das Dual-Investment-Feature mit seiner vielseitigen Token-Auswahl und Renditen von bis zu 141 % mit Abstand am besten gefallen.

Binance

Beste Mobile App
Binance
Binance erkunden Zur offiziellen Website
Verfügbarkeit DACH, EU, +100 weitere
Handelsgebühren 0,01 – 0,1 %
Bonus Bis zu 600 USD
HandelsgebührenEinzahlungsoptionenAnmeldebonus
Binance0,01 – 0,1 %Krypto & FiatBis zu 600 USD
OKX0,1 – 0,15 %Krypto & FiatBis zu 10.000 USD
Bitpanda1,49 %Krypto & FiatNein

Was steckt hinter Binance?

Laut der “Top Exchange Liste” von CoinMarketCap steht Binance an erster Stelle mit einem bemerkenswerten Vertrauenswert von 9,9 – weit vor Coinbase mit lediglich 8,6.

Ranking Top Krypto Börsen
Ranking der Top Krypto Börsen | Quelle: CoinMarketCap

Im Jahr 2022 verzeichnete die Börse ein durchschnittliches tägliches Handelsvolumen von 65 Milliarden US-Dollar. Dabei wurden im Laufe des Jahres über 300 Milliarden Spot-Transaktionen getätigt.

Aufgrund der regulatorischen Bedenken unterstützt der US-amerikanische Ableger nur etwa 150 Kryptowährungen. Laut dem CoinMarketCap-Ranking steht Binance U.S. an 52. Stelle, der türkische Ableger den 33. Platz belegt.

Das globale Hauptunternehmen verzeichnet neben extrem hohen Trust Score mit 868 auch den besten Liquiditätsscore unter den globalen Börsen – ein weiterer Grund für den ersten Platz.

Zur Geschichte

Changpeng Zhao (CZ) gründete die Krypto Börse 2017 zusammen mit He Yi, Chief Marketing Officer. Was ursprünglich als Krypto-Börse begann, hat sich zu einem Multi-Service-Ökosystem entwickelt, das eine Vielzahl von Produkten und Dienstleistungen im Krypto-Raum bietet. Heute zählt Binance zu den führenden Instanzen der Branche und wird sowohl von Einzelhändlern als auch von institutionellen Investoren geschätzt. Der globale Beirat besteht aus Personen wie Bruno Bezard, Ibukun Awosika, Leslie Maasdrop und vielen anderen.

Binance Gründer
Binance Gründer | Quelle: Binance

In Reaktion auf zunehmende regulatorische Herausforderungen strukturierte die Börse ihre globalen Operationen in den letzten Jahren neu und unterteilte es in verschiedene regionale Einheiten. So wurden seit 2019 auch neue Tochtergesellschaften, wie Binance.US, .UK und .SG gegründet, die jeweils für die Einhaltung der Vorschriften in ihren Regionen konzipiert sind.

Zudem stellte das Unternehmen wichtige neue Führungskräfte ein, darunter CFO Wei Zhou und CMO He Yi, um das Managementteam zu professionalisieren. Um den Einfluss in der Kryptoindustrie auszuweiten, investierte CZ auch in andere Krypto-Unternehmen wie WazirX, CoinMarketCap und Trust Wallet.

Trotz des eigens für die Vereinigten Staaten ins Leben gerufene US-Arms ist die Börse dort nicht in allen Bundesstaaten verfügbar. So sind ihre Dienste weder in Hawaii, noch in New York, Texas oder Vermont verfügbar. Dies ist auf bereits bestehende Konflikte mit der US Securities and Exchange Commission (SEC) zurückzuführen. Diese sind auch der Grund, warum die Börse Zahlung in US-Dollar suspendierte.

Derzeit untersucht die SEC Binance wegen möglicher Verstöße gegen das Wertpapierrecht. Auch in Europa gingen verschiedene Regulierungsbehörden gegen die Börse vor, darunter die Financial Conduct Authority (FCA) im Vereinigten Königreich. Zudem sieht sie sich auch in anderen Ländern, wie Italien, den Niederlanden, Japan, Kanada und Australien, mit regulatorischen Rückschlägen konfrontiert. China, Japan, und Kanada, sprachen sogar explizite Verbote aus.

Obgleich auch die deutsche Börsenaufsicht einen Antrag auf eine entsprechende Broker-Lizenz ablehnte, steht die Plattform deutschen Nutzer:innen weiterhin zur Verfügung.

Allerdings ist es wichtig zu betonen, dass Binance nicht der einzige Krypto-Handelsplatz ist, der sich mit regulatorischen Herausforderungen konfrontiert sieht.

Binance – die wichtigsten Daten

Neben seinen Börsenaktivitäten zeigt sich das Unternehmen auch im Blockchain-Bereich äußerst aktiv. Es investiert in dessen Forschung sowie Entwicklung, ja bietet sogar selbst eine Vielzahl von Dienstleistungen an. Dazu gehören Wallets, DeFi-Plattformen und sogar Bildungsinitiativen durch die Binance Academy.

Es handelt sich hier also nicht einfach nur um eine Börse, sondern um ein umfassendes Krypto-Ökosystem, das bestrebt ist, den Zugang zu Krypto-Investitionen für Menschen weltweit zu vereinfachen. Mit einer klaren Vision, einem engagierten Team und einer bewährten Erfolgsbilanz ist die Plattform für viele die erste Anlaufstelle, wenn es um Krypto-Investitionen geht.

Welche Kryptos kann ich auf Binance traden?

Neben den größten Kryptowährungen, wie BTC, ETH, BNB und XRP notiert Binance mehr als 385 Token in über 1.600 Märkten bzw. Handelspaaren. Eine ausführliche Liste des Angebots findest du hier.

Für einige Handelspaare, primär jene in Verbindung mit Bitcoin, verzichtet die Börse sogar auf Gebühren. Dies betrifft das Spot-Handelspaar BTC/TUSD, sowie Spot- und Margin-Handel für BTC/FDUSD. Zudem verzichtet die Plattform seit kurzem auf die Maker-Gebühr für die Krypto/Fiat-Handelspaare BTC/ARS, USDT/ARS, BTC/BRL, ETH/BRL, USDT/BRL, BTC/ZAR, ETH/ZAR und USDT/ZAR.

Neben traditionellen Handelsmöglichkeiten, wie dem Options-, Futures-, Margin- und Spot-Handel, kannst mit denen Vermögenswerten durch das Earn-Programm noch zusätzliche Renditen erzielen. Dazu gehören Programme, Liquid Swap, Auto-Invest, DeFi- und ETH-Staking, ein Launchpad, Cloud Mining und selbst PolkaDot Auktionen sind Verfügbar.

Einige dieser Angebote werden wir uns später noch genauer ansehen.

In welchen Ländern ist Binance verfügbar?

Die Börse ist weltweit in über 100 Ländern verfügbar, darunter auch Deutschland sowie alle anderen EU-Länder. Reguliert ist die Börse hier allerdings nicht. Länder, wie China, Japan, und Kanada, hingegen sprachen explizite Verbote gegen das Unternehmen aus, während es in Malaysia, Korea, Indonesien weitgehenden Einrschränkungen unterliegt. In den US-Bundesstaaten Hawaii, in New York, Texas und Vermont verzichtete die Börse von sich aus auf eine Präsenz – womöglich um regulatorische Probleme zuvermeiden.

Wie registriere ich mich über die Binance Mobile App im Januar 2024?

Schritt 1: Du kannst dir die App entweder dirket über den App Store bzw. Google Play herunterladen, oder direkt über Binance.com. Öffne sie nach dem Herunterladen und klicke auf “sign up”.

Binance Registrierung
So registrierst du dich | Quelle: Binance App

Schritt 2: Wähle zwischen Registrierung via E-Mail Adresse bzw. Telefonnummer und gib die entsprechenden Informationen ein. Falls du von einem Freund geworben wurdest, kannst du jetzt auch seine Referral-ID angeben. Lies und akzeptiere anschließend die Nutzungsbedingungen sowie die Datenschutzrichtlinie und klicke auf “Create Personal Account”.

Registrierungsprozess Binance
So registrierst du dich | Quelle: Binance

Schritt 3: Anschließend erhältst du einen sechsstelligen Bestätigungscode per E-Mail oder Telefon. Du hast 30 Minuten Zeit, diesen einzugeben und auf “Submit” zu klicken.

Binance Registrierung
E-Mail Verifizierung | Quelle: Binance

Schritt 4: Nun fehlt nur noch ein sicheres Passwort für dein Konto. Es muss mindestens acht Zeichen enthalten, davon mindestens einen Großbuchstaben und eine Zahl. Klicken Sie auf “Next“.

Passwort erstellen
Passwort erstellen | Quelle: Binance

Glückwunsch! Dein Account ist erstellt. Um alle Funktionen nutzen zu können, musst du nur noch den KYC-Prozess abschließen. Halte ein gültiges Ausweisdokument, wie Personalausweis oder Reisepass, bereit. Wenn du dich auf dem Start Bildschirm befindest, klicke auf das viereckige Kästchen oben Links, anschließend auf dein Profil und dann auf “Verifications”.

Dann folge den weiteren Anweisungen. Für die erweiterte Verifizierung wirst du auch eine aktuelle Strom-, Wasser- oder Telefonrechnung brauchen, die nicht älter als drei Monate ist. Diese dient als gültiger Adressnachweis und ermöglicht dir Dinge, wie erhöhte Abhebelimits und die Binance Kreditkarte.

Zu guter Letzt solltest du Sicherheitsmaßnahmen, wie 2FA, Passwörter, biometrische Schlösser und Passkeys einstellen.

Willkommensangebote und Boni

Binance bietet immer wieder verschiedene Boni und Aktionen an, doch Neulinge können insbesondere vom Referral-Programm und dem Willkommensbonus profitieren.

Das Referral Programm

Das Binance Empfehlungs-Programm lohnt sich ohne Frage. Wenn du neue Nutzer:innen über deinen persönlichen Empfehlungslink auf die Plattform bringst, können du in diese Person bis zu 100 USDT in Handelsgebühren erhalten.

Um selbst Nutzer:innen zu werben, gehst du wieder auf dein Profil und wählst ganz unten “Referral”.

Referral-ID erstellen
Eigene Referral-ID erstellen | Quelle: Binance

Anschließend klickst du auf “Generate your link”.

Binance Referral Programm
Eigene Referral-ID erstellen | Quelle: Binance

Beim Erstellen deines einzigartigen Einladungslinks achte unbedingt darauf, das Schlüsselwort “FiatInvite” im Notizabschnitt zu vermerken und das Textfeld “2” auszuwählen, um diesen Code zu deinem Standard-Einladungscode zu machen.

Referral-Link generieren
Referral-Link generieren | Quelle: Binance

Der Willkommensbonus

Der Willkommensbonus teilt sich in drei Belohnungen auf, die du durch das Erfüllen von drei verschiedenen Aufgaben erhältst. Doch zuvor musst du dich als ersten und zweiten Schritt registrieren und verifizieren.

Nun zu den Aufagen:

  1. Wenn du innerhalb der ersten fünf Tage nach der Registrierung ein Minimum von 100 USD einzahlst, erhältst du einen Spot Cashback Voucher im Wert von 5 USD.
  2. Wenn du innerhalb der ersten sieben Tage nach Registrierung Spot-Trades im Wert von mindestens 1.000 USD tätigst, erhältst du einen weiteren Spot Cashback Voucher, allerdings im Wert von 20 USD.
  3. Tätigst du innerhalb der ersten sieben Tage Spot-Trades im Wert von 20.000 USD, erhältst du einen Spot Cashback Voucher im Wert von 25 USD.

Sobald du eine Aufgabe abgeschlossen hast, kannst du in deinem Profil auf den “Reward Hub” gehen.

Binance Reward Hub
Reward Hub von Binance | Quelle: Binance

Dort werden dir deine gesammelten Punkte und erworbenen Belohnungen angezeigt, welche du über den “Reward Shop”-Button einlösen kannst.

Binance Rewards
Binance Reward Hub | Quelle: Binance

Ein- und Auszahlungen: Fiat- und Krypto-Optionen und Gebühren

Auf Binance sind Ein- und Auszahlungen in Fiat sowie in Krypto möglich. Im Folgenden erklären wir dir, wie es funktioniert!

Einzahlungen

Um Mittel einzuzahlen, musst du einfach nur oben rechts auf den gelben Button “Deposit” klicken.

Einzahlung auf Binance
Einzahlung tätigen | Quelle: Binance

Falls du bereits digitale Vermögenswerte besitzt und diese einzahlen möchtest, kannst du anschließend “Deposit Crypto” auswählen. Binance veranschlagt keine Mindesteinzahlungen.

Einzahlung in Kryptowährung
Krypto-Einzahlung auf Binance | Quelle: Binance

Im nächsten Schritt brauchst du dann lediglich den entsprechenden Coin sowie das gewünschte Zahlungsnetzwerk auszuwählen. Nutzt du das Netzwerk zum ersten Mal, musst du im dritten Schritt auf den Button “Get Address” klicken, damit du eine Adresse erhältst.

Krypto Einzahlung
Erste Einzahlung | Quelle: Binance

An diese kannst du oder eine andere Person dann Kryptos senden. Nutzt du diesen Zahlungsweg zum wiederholten Male, zeigt die Börse dir üblicherweise direkt die Adresse an. Sobald die Einzahlung erfolgt ist, können die Gelder im “Funding”-Wallet eingesehen werden. Binance erhebt keine Transaktionsgebühren für Krypto-Einzahlungen.

Unserer Erfahrung nach laufen die Transaktionen so schnell und reibungslos ab, wie die zugrundeliegende Blockchain es erlaubt, Binance selbst hat uns keine Komplikationen bereitet.

Um Fiat einzuzahlen, kannst du zwischen mehr als 30 Währungen wählen, dich für eine Zahlungsmethode entscheiden und auf Fortfahren klicken. Auf Zahlungen mit Kredit- und Debitkarten fällt eine pauschale Gebühr von 1,8 % an.

Besonders wenn es um klassische Banktransfers geht, können sich die Wartezeiten durchaus bis auf drei bis vier Werktage belaufen. Doch auch hier ist der Grund dafür wohl eher bei den traditionellen Finanzstrukturen als bei der Plattform zu suchen. Bei Kreditkartenüberweisungen haben wir die Mittel in unter 30 Minuten erhalten, allerdings fallen dabei die erwähnten Gebühren an.

Fiat-Einzahlung auf Binance
Fiat-Einzahlung | Quelle: Binance

Auszahlungen

Für Abhebungen musst du zunächst oben rechts neben deinem Profil-Symbol auf das Wallet-Symbol klicken und dein “Fiat and Spot”-Wallet auswählen. Abhebungen kannst du ausschließlich über diese Adresse vornehmen. Wähle den grauen “Withdrawal”-Button oben rechts neben dem gelben Deposit-Button aus. Anschließend kannst du oben rechts zwischen “Withdraw Fiat” und “Withdraw Crypto” wechseln.

Fiat- und Spot-Wallet finden | Quelle: Binance

Wenn du dich für die Krypto-Option entscheidest, kannst du zwischen externer Adresse und Binance-Nutzer:innen entscheiden. Während du im zweiten Fall lediglich die E-Mail-Adresse eingeben musst, wirst du im ersten Fall wieder gebeten, Währung, Adresse und Netzwerk einzugeben. Beachte, dass nun Netzwerkgebühren und Mindestauszahlungslimits gelten.

Krypto-Abhebung
Krypto-Abhebung | Quelle: Binance

Zudem fallen aktuell folgende Auszahlungsgebühren an: für Bitcoin: 0,0005 BTC, für Ethereum: 0,006 ETH und für USDT: 0,6 USDT. Auch bei anderen unterstützten Kryptowährungen fallen minimale Gebühren an, diese können jedoch abhängig vom Marktverhalten und der Belastung des Netzwerks variieren.

Für Fiat-Auszahlungen benötigst du ein verifiziertes Konto. Neben Euro kannst du aus 37 Währungen wählen, US-Dollar stehen jedoch nicht zur Auswahl. Entscheide dich für eine Auszahlungsoption: Open Banking über SEPA für eine Gebühr von 0,5 Euro, SEPA-Lastschrift gegen eine Gebühr von einem Euro oder Visa gegen eine Gebühr von 1,8 %.

Binance Gebühren
Gebührentabelle der verschiedenen Kryptowährungen | Quelle: Binance

Neben lokalen Geschäftsbanken werden auch UPI, SWIFT, Visa, Mastercard, ADVCash, PayID, FasterPayments, SEPA und andere netzwerkspezifische Zahlungsmethoden angeboten.

Für Fiat-Einzahlungen und -Abhebungen kannst du aus einer breiten Palette von Optionen wählen, darunter Fiat-Typ und Ein- bzw. Auszahlungs-Methode. Für Fiat-Transaktionen können in bestimmten Fällen bis zu 2 % Gebühren anfallen.

Binance Gebührenstruktur

Aufgrund der Vielzahl von Produkten und Dienstleistungen, können die jeweils verbundenen Gebühren variieren. Tauchen wir also etwas tiefer ein und beginnen mit den Spot-Handelsgebühren.

Unterschiedliche VIP-Gebühren
Unterschiedliche Gebühren je nach VIP-Status | Quelle: Binance.com

Die Spot-Handelsgebühren hängen von deinem VIP-Level ab. So beläuft sich die Spot-Handelsgebühr für “Regular User”, egal ob Maker oder Taker, auf 0,1 %.

Steigst du jedoch in der Hierarchie auf (VIP 1, VIP2, bis hin zum VIP 9), können die Spot-Handelsgebühren bis auf 0,012 % als Maker und 0,0240 % als Taker fallen. Dabei hängt das VIP-Level von deinem 30-tägigen Handelsvolumen ab.

Wenn du bereit bist, deine Handelsgebühren mit dem nativen BNB-Token zu zahlen, kannst du von weiteren Discounts profitieren. Die Gebührenstruktur der Plattform ist äußerst transparent und gibt sogar die Kredit- oder Margenzinssätze im Voraus bekannt. Auch diese hängen von deinem VIP-Level und dem Vermögenswert ab, den du beleist.

Gebührenstruktur für Perpetual- und Futures-Handel

Für USDT Margin Futures (USDT-M) beginnen die Handelsgebühren bei 0,0200 % für Maker und 0,0400 % für Taker und können für BUSD-M sogar bis auf 0,012 % bzw. 0,030 % fallen. COIN-M-Futures werden mit 0,01 % für den Maker und 0,05 % für den Taker bewertet. Hierbei handelt es sich um die Gebühren für “Regular User”.

Für den Optionenshandel zahlen reguläre Nutzer:innen in Europa 0,03 %, dies gilt sowohl für Maker als auch für Taker. Neben diesen Gebührenstrukturen hat Binance auch Stufen für Swap-Farming, NFT- und P2P-Handel.

Alle weiteren Details findest du auf dieser Seite.

Binance im Vergleich zu anderen Börsen

Natürlich gibt es auch noch andere Krypto Börsen, wie Coinbase oder Kucoin, allerdings unterscheiden sich diese in einigen Punkten.

Du interessierst dich für Coinbase? Dann schau dir diesen Vergleich an!

Coinbase vs. Binance

Coinbase wurde bereits im Jahr 2012 gegründet und bringt daher glatte fünf Jahre mehr Erfahrung mit. Allerdings scheint es Binance mit CZ an der Spitze nicht gerade an Erfahrung zu mangeln. Schauen wir uns also mal einen detaillierteren Vergleich an:

  1. Nutzerbasis: Coinbase richtet sich hauptsächlich an Nutzer:innen in Nordamerika und Europa. Binance hingegen hat eine breitere globale Präsenz und bedient Nutzer aus vielen verschiedenen Ländern weltweit.
  2. Verfügbarkeit von Kryptowährungen: Coinbase bietet eine begrenzte Auswahl an Kryptowährungen an, darunter Bitcoin, Ethereum und einige wenige andere. Die größte Kryptobörse bietet hingegen eine breite Palette von Kryptowährungen an und gibt den Nutzer:innen somit mehr Handels- und Investitionsmöglichkeiten.
  3. Handelsoptionen: Coinbase ist bekannt für seine benutzerfreundliche Oberfläche und eignet sich besonders für Anfänger. Die Plattform bietet einfache Kauf- und Verkaufsoptionen sowie eine benutzerfreundliche mobile App. Binance bietet mehr fortgeschrittene Handelsfunktionen, einschließlich Spot-Handel, Futures-Handel und Margin-Handel.
  4. Gebühren: Coinbase erhebt im Vergleich zu seinem Konkurrenzen höhere Gebühren. Die Gebührenstruktur von Coinbase ist gestaffelt und basiert auf dem Handelsvolumen, während Binance insgesamt niedrigere Gebühren hat, insbesondere wenn Nutzer:innen deren native Token (BNB) halten.
  5. Sicherheit und Regulierung: Coinbase ist für seinen starken Fokus auf Sicherheit und regulatorische Compliance bekannt. Es legt großen Wert darauf, die Vorschriften der Länder, in denen es tätig ist, einzuhalten und speichert einen bedeutenden Teil der Nutzermittel offline in Cold Storage. Binance hat ebenfalls Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit ergriffen, hatte jedoch in der Vergangenheit einen Hackerangriff.
  6. Unterstützung von Fiat-Währungen: Coinbase unterstützt Fiat-Währungen (wie USD, EUR, GBP) und ermöglicht es den Nutzern, Geld direkt von ihren Bankkonten ein- und auszuzahlen. Binance hingegen konzentrierte sich ursprünglich hauptsächlich auf den Krypto-zu-Krypto-Handel und unterstützte nicht immer Fiat-Währungen. In den letzten Jahren hat Binance jedoch begonnen, zunehmend Fiat-Währungen anzubieten – den US-Dollar nahm das Unternehmen allerdings aus dem Angebot.

Fazit:

Beide Börsen haben ihre eigenen Stärken und Schwächen. Die Entscheidung zwischen Coinbase und Binance hängt von individuellen Vorlieben, Handelszielen und dem geografischen Standort ab. Es ist empfehlenswert, die Merkmale und Angebote jeder Plattform gründlich zu recherchieren und zu vergleichen, bevor man eine Entscheidung trifft. Während Coinbase für seine Benutzerfreundlichkeit und regulatorische Strenge gelobt wird, hebt sich Binance durch seine breite Auswahl an Kryptowährungen und fortgeschrittenen Handelsmöglichkeiten hervor.

Kucoin vs. Binance

Genau wie Binance, wurde auch Kucoin im Jahr 2017 gegründet und hält ebenso wenig ein BaFin-Lizenz. Beide Börsen sind in der Krypto-Welt renommiert und bekannt. Doch obwohl die zwei Plattformen eine Vielzahl von Funktionen bieten, weisen sie doch einige signifikante Unterschiede auf:

  1. Nutzerbasis und Liquidität: Die Börse ist weltweit eine der größten und beliebtesten Kryptowährungsbörsen mit einer erheblichen Nutzerbasis und hoher Liquidität. KuCoin hingegen hat eine etwas kleinere Nutzerbasis und weist im Vergleich zu Binance eine niedrigere Liquidität auf.
  2. Unterstützte Kryptowährungen: Binance hat ein breiteres Spektrum an handelbaren Kryptowährungen und bietet eine große Auswahl sowohl bekannter als auch neu auf den Markt gebrachter Coins. KuCoin bietet ebenfalls viele Kryptowährungen an, die Auswahl ist jedoch möglicherweise im Vergleich zu Binance eingeschränkter.
  3. Handelsgebühren: Beide Börsen haben unterschiedliche Gebührenstrukturen. Bei der Börse können Nutzer durch Halten und Verwenden der eigenen Kryptowährung BNB (Binance Coin) vergünstigte Handelsgebühren erhalten. KuCoin bietet mit KCS (KuCoin Shares) ebenfalls eine eigene Kryptowährung, durch deren Halten Gebührenrabatte möglich sind.
  4. Handelsoptionen und Funktionen: Binance und KuCoin bieten verschiedene Handelsoptionen wie Spot-Handel, Margin-Handel und Futures-Handel. Allerdings bietet die von uns getestete Börse generell mehr Handelsoptionen und Funktionen. Insbesondere im Bereich des Futures-Handels hat Binance eine umfangreichere Plattform.
  5. Benutzeroberfläche und Erfahrung: Beide Plattformen sind benutzerfreundlich, unterscheiden sich jedoch in ihrer Benutzeroberfläche. Binance gilt als intuitiver und anfängerfreundlicher, was es Neulingen erleichtert, sich zurechtzufinden. KuCoin ist ebenfalls benutzerfreundlich, jedoch empfinden einige Nutzer die Erfahrung auf der größten Börse als flüssiger und professioneller.
  6. Sicherheit und Regulierung: Auch Sicherheit steht bei beiden Börsen an oberste Stelle, so implementieren sie Maßnahmen, wie die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) und Cold Storage für die verwalteten Mittel. Binance ist für seine robusten Sicherheitspraktiken bekannt und hatte bisher keine größeren Sicherheitsvorfälle. KuCoin hat zwar auch erhebliche Schritte zur Sicherheitsverbesserung unternommen, hatte in der Vergangenheit jedoch einen Sicherheitsvorfall, der die Gelder der Nutzer betraf.

Fazit:

Obwohl beide Plattformen ihre eigenen Stärken haben, scheint Binance insgesamt eine überlegenere Option für viele Krypto-Enthusiasten zu sein, vor allem aufgrund seiner Größe, Liquidität, Vielfalt an Handelsoptionen und robuster Sicherheitsmaßnahmen. Allerdings richtet sich die Eignung einer Börse stets nach den individuellen Bedürfnissen, weshalb allgemein gültige AUssage hier schwer zu treffen ist.

Die wichtigsten Angebote auf Binance

Die Börse ist groß, und so ist auch die Produktpalette breit aufgestellt. Daher ist das wohl wichtigste Feature der Plattform, dass du so ziemlich alles machen kannst, was der Krypto-Space zu bieten hat.

Wir werden die verschiedenen Angebote dennoch einzeln abhandeln. Diese reichen von Handel, passiven Einkommensmöglichkeiten und institutionellen Tools über Krypto-Kredite sowie DeFi-Prudukte bis hin zu NFTs, Cloud-Mining-Diensten und dem Binance Launchpad.

Handel auf Binance

Handel ist das Herzstück einer jeden Krypto-Börse. Hier ist alles, was du in diesem Bereich erkunden kannst.

Trading Interface
Trading Interface | Quelle: Binance

Spot-Handel und Krypto Swaps

Bei Binance kannst du am Krypto-Spot-Handel teilnehmen, dieser macht den größten Teil der Plattform-Aktivitäten aus. Mithilfe des Konvertierungs-Features kannst du deine Mittel in jeder angebotenen Kryptowährung halten. Dabei ist die Umwandlung eines Tokens in einen anderen über Web3-Wallets und sogar zu Limit-Preisen möglich. Die Plattform erhebt dafür nicht einmal Gebühren.

Cross Margin Einstellung
Leverage Einstellung | Quelle: Binance

Over-The-Counter (OTC)-Handel

Besitzt du eine größere Menge von USDT, ETH oder anderen Kryptos? Dann kannst du ein oder zwei Blöcke auch schnell außerbörslich handeln, dafür musst du lediglich die Preise und einige andere Parameter selbst vereinbaren. Dank dieser Funktion bleibt dir das lästige Durchsuchen des börsenspezifischen Orderbuchs nach einem passenden Handelspartner erspart und du vermeidest Slippage. OTC-Handelsaufträge müssen jedoch signifikant sein: Sie gehen erst einem Wert von 200.000 USD los.

Keine Ahnung, was OTC Trading genau bedeutet? Dann lies dir diesen Artikel durch, wir klären dich auf!

Margin-Handel

Binance bietet selbst für normale Spot-Krypto-Trades einen Hebel an, du musst dich nur zwischen Cross-Margin-Handel oder Isolated-Margin-Handel entscheiden. Dabei geht die Hebelwirkung von 3 bis maximal 10, abhängig von der Art des gewähltes Trades.

Schließlich kannst du sogar Geld auf der Grundlage deiner Sicherheiten oder bestehenden Bestände ausleihen, um Trades über Cross-Margin und Isolated-Konten zu initiieren.

Peer-to-Peer-Handel

Du bist dir nicht sicher, was die OTC-Blöcke angeht, oder erfüllst nicht die Mindesthandelsanforderungen für blockbasierte Kauf- und Verkaufsaufträge? Kein Problem, in diesem Fall kannst du einfach die Peer-to-Peer-Handelsoberfläche von Binance nutzen.

Peer-to-peer-Interface
Peer-to-Peer Interface | Quelle: Binance

Auf dieser kannst USDT, BTC und 11 weitere Assets handeln, indem du dich mit einem entsprechenden Käufer bzw. Verkäufer verbindest. Zudem verfügt der Peer-to-Peer-Bereich über eine separate “Block”-Handelsoberfläche für größere Trades. Sollte dir selbst P2P zu aufwendig sein, kannst du auch die “Express”-Kauf- und Verkaufsoption wählen. Damit kannst du Krypto schnell und effizient zu einem wettbewerbsfähigen Preis kaufen, ohne jedes Angebot prüfen zu müssen. Das Gleiche gilt auch für Verkaufsaufträge.

Wie für die Börse typisch, haben wir das Interface als äußerst intuitiv empfunden. Wer sich einmal mit Begrifflichkeiten, wie Spot, Margin, Futures etc. auseinandergesetzt hat, kommt hier schnell und problemlos zurecht. Dennoch wird den Nutzer:innen ein gewisses Grundverständnis abverlangt. So musst du dich bei fortgeschrittenen Tools zunächst einem kleinen Quiz unterziehen, um zu Beweisen, dass du weißt was du tust.

Bots und APIs

Wenn du deine Handelsaktivitäten automatisieren möchtest, hast du die Möglichkeit, auf die Plattform-eigenen Handels-Bots zurückzugreifen. Vom Tracking von Spot-Gittern bis hin zu Futures-Handel, DCA-Möglichkeiten und Portfolio-Rebalancing-Strategien gibt es Bots für so ziemlich alles.

Darüber hinaus bietet Binance auch die Erstellung von API-Schlüsseln an, wodurch du Dritten den Zugriff auf ausgewählte Kontofunktionen erlauben kannst, ohne dass diese sich in dein Konto einloggen können. Diese Funktion ist besonders nützlich für Institutionen, die an der Bereitstellung von fortgeschrittenen Handelsdienstleistungen im Zusammenhang mit Wallets, Mining, NFTs, Staking und mehr interessiert sind.

Hier befinden wir uns definitiv im Bereich der fortgeschrittenen Tools. Egal wie raffiniert ein Bot programmiert ist, automatisierter Handel ist mit vorsicht zu genießen. Zwar können sich solche Instrumente durchaus als effektiv erweisen, allerdings nur, wenn du den Markt einschätzen kannst und weißt in welcher phase er sich gerade befindet (Abwärts- bzw. Aufwärtstrend, Akkumulation oder Distribution).

Wer sich damit auskennt, kann hier äußerst attraktive Profite erzielen, wer allerdings nicht, kann hier leicht alles verlieren.

Derivate

Auch für Krypto-Futures hat Binance einen speziellen Bereich. Du kannst auf eine Mock-Handelserfahrung (Simulation), mehrere Assets und in Deutschland auf einen Hebel von bis zu 20x zugreifen. Was den Derivate-Katalog betrifft, kannst du sowohl den Perpetual- als auch den Delivery-Modus nutzen.

Hebel einstellen
Hebel Einstellung im Handelsinterface | Quelle: Binance

Im Gegensatz zu Delivery verfügen Perpetual-Verträge über keine festgesetzte Laufzeit.

Selbst Krypto-Optionshandel steht zur Auswahl. Diese Vertragsart gibt dir das Recht, einen Vermögenswert zu einem bestimmten Preis zu einem späteren Zeitpunkt zu kaufen. Allerdings ist diese “Reservierung” mit zusätzlichen Kosten verbunden, welche sich nach dem betroffenen Vermögenswert richten.

Da es sich bei den genannten Angeboten um fortgeschrittene Handelsoptionen handelt, ist es ratsam, diese zunächst als Mock-Trades durchzuführen, um Erfahrungen zu sammeln.

Optionshandels-Interface
Optionshandel-Interface | Quelle: Binance

Binance Earn

Die weltweit führende Börse bietet den Nutzer:innen umfassende passive Verdienstpläne an. Zu den bekanntesten gehören das “Simple Earn”-Setup und der “BNB Vault”. Du kannst zwischen “protected Verdienstplänen”, “High Yield”-Optionen und “Auto-Invest”-Strategien wählen.

Earn Plan
Earn-Plan für XRP als Beispiel | Quelle: Binance

Doch es gibt auch andere passive Verdienstpläne, wie Staking – auch für ETH 2.0. Binance unterstützt auch das Krypto-Farming über Pools, ermöglicht es Nutzer:innen, Liquidität zuzuführen und im Prozess Belohnungen zu verdienen.

Hinzu kommt noch die “Dual Investment”-Option. Dieses Angebot ermöglicht es dir, zwei Vermögenswerte auszuwählen und den einen zu einem bestimmten Zeitpunkt gegen den anderen zu handeln. Beispielweise kannst du Bitcoin und USDT auswählen und festlegen, ob du BTC zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft oder zu einem festgelegten Preis für USDT kaufen oder verkaufen.

Zu guter Letzt gibt es eine Range-basierte Möglichkeit, das Grid Trading. Diese Option erlaubt es dir, eine Handelsspanne für eine Kryptowährung festzulegen. Hält sich der Kurs in der unteren Hälfte, kaufst du den Vermögenswert automatisch, während du ihn in der oberen wieder verkaufst. Selbst Blockchain-spezifische Handelsoptionen gehören zum Angebot, wobei Cosmos und Polkadot zusätzlich zur BNB-Chain die verfügbaren Optionen sind.

Oder du suchst nach Coin- bzw. Token-spezifischen Staking- oder Farming-Optionen mit der Möglichkeit, höhere APYs und sogar Boni zu verdienen.

Institutionelle Vergünstigungen

Binance bietet nicht nur eine Vielzahl von Optionen für Privatanleger, sondern richtet sich auch an institutionelle Anleger und VIPs, denen es Zugang zu einer umfassenden Plattform für digitale Vermögenswerte bietet. Von Handelslösungen bis hin zu einer breiten Palette von Datenanalysetools und Ressourcen bietet Binance alles, was institutionelle Einrichtungen benötigen könnten. Aber es gibt auch andere Optionen.

Angebote für Institutionen
Angebote für Institutionen | Quelle: Binance

Dashboard und Kredite

Für Institutionen und VIPs bietet Binance ein Premium– und anpassbares Portal mit einer detaillierten und aufschlussreichen Übersicht über die Branchenanalysen, exklusive Angebote wie Whitelisting Margin-Borrowing und ein dediziertes Reporting-Center.

Dashboard
Dashboard und Kredite | Quelle: Binance

Institutionen mit Krypto-Beständen können auch den Kreditdienst nutzen, der für ein hohes Limit, Kollateral-Flexibilität und anständige Kapitalnutzung bekannt ist. Die Zinssätze für VIP-Kredite sind sehr wettbewerbsfähig.

Binance Launchpad

Doch das Angeobt der Plattform ist nicht nur für Händler und Investoren interessant. Vielversprechende Web3-Startups können das integrierte Launchpad nutzen, um Gelder zu sammeln und ihre Token auf den Markt zu bringen. Über 70 einzigartige Projekte nutzten das Binance Launchpad bereits. Einige Projekte verfügen sogar über Launch-Pools, die zusätzliche Liquiditäts-Staking-spezifische Anwendungsfälle bieten.

Binance und DeFi-Präsenz

Die Börse ist nicht nur ein CEX. Das zugehörige Ökosystem, basierend auf der BNB Smart Chain, beherbergt auch DEXs und DeFi-Anwendungen. Daher können Händler DeFi-Apps, wie Linear Finance, Wombat oder sogar DEXs, wie SushiSwap, nutzen und so das Beste aus dem dezentralen Ökosystem der Platfform herauszuholen.

Binance Mining-Pool

Für alle Proof-of-Work (PoW) und Mining-Begeisterten bietet der Plattform-eigene Cloud-Mining-Dienst Zugang zu acht Algorithmen und mehreren Minern. Von Ordinals-Einschreibungen bis zur Beschleunigung und Nachverfolgung von PoW-Transaktionen kannst du an jeder Hash-Rate-spezifischen Aktivität teilnehmen.

Cloud-Mining Angebote | Quelle: Binance

Zusätzlich zu diesen Funktionen können Privatanleger:innen auch Krypto-Kredite erhalten, einen funktionsreichen NFT-Marktplatz nutzen und je nach Bedarf sogar Markt-Daten recherchieren. Hier kannst du der gesamte Katalog abgebildet.

One-Stop NFT-Marktplatz | Quelle: Binance

Binance ermöglicht es zudem, Geschenkkarten zu kaufen, Krypto-basierte Zahlungen in bestimmten Gebieten zu tätigen und bietet eine dedizierte Plattform, um über Krypto zu forschen und zu lernen.

Binance Bildungsressourcen

Neben der Bereitstellung von Krypto-Handelsdienstleistungen bietet die Plattform auch eine ganze Bibliothek mit Bildungsressourcen an. Über den Reiter “Learn” gelangst du zur “Academy”, wo du Zugang zu einer Vielzahl von Tutorials, Artikeln, Erklärungen, FAQs und anderen lernbezogenen Ressourcen hast.

Lern-Angebot von Binance
Bildungsressourcen zum Thema Blockchain und Krypto | Quelle: Binance

Darüber hinaus bietet die Binance-Akademie auch einen “Learn and Earn”-Programm an. Neue sowie erfahrene Nutzer:innen werde dazu angeregt, Krypto zu verdienen, indem sie themenspezifische Fragen beantworten.

Die Möglichkeit, sich auf der Plattform weiterbilden zu können, gehört für uns zu den besonders starken Pluspunkten – immerhin ist das Angebot wirklich breit gefächert. Angefangen bei grundlegendem Blockchain-Wissen ermöglicht die Binance Academy es dir, dich auch als Fortgeschrittener noch weiterzubilden. Dies gilt auch für die Bereiche NFT, DeFi, Security und Trading.

Du kannst also nicht nur theoretischen Wissen anhäufen, sondern es in den fortgeschrittenen Features auch gleich anwenden.

Binance Recherche
Recherche | Quelle: Binance

Dann gibt es noch einen Blog, auf dem du zu so ziemlich jedem wichtigen Ereignis innerhalb des Ökosystems etwas lesen kannst. Die äußerst starke Community ist weltweit präsent, verfügt über eine große Anzahl von Twitter-Followern hat zeichnet sich durch ein hohes Nutzer-Engagement aus.

Und das Unternehmen strebt weiterhin danach, Krypto-Bildung in die Welt zu tragen:

Egal, ob Anfänger oder fortgeschrittener Krypto-Enthusiast, die Börse hat für jeden etwas zu bieten. Es gibt spezifische Ressourcen für Spot-Handel, Derivate, Margin-Trading, Futures, Optionen, Staking, Farming und andere Funktionen. Von technischen Analysen bis hin zu Markttrends, Wirtschaftszyklen und anderen Lernkategorien – es gibt immer etwas zu lernen.

Selbst der hauseigene YouTube-Kanal mit Tutorials, Interviews, Live-Sessions, Veranstaltungen fehlt nicht. Aktuell verfügt der Channel über mehr als 250.000 Abonnenten, was nicht nur die Popularität, sondern auch die Nachfrage nach solchen Ressourcen unterstreicht.

Schon gewusst? Seit kurzem ist eine neuartige Sicherheitsmaßnahme namens “Binance Verify” aktiv. Dadurch können Nutzer:innen Links, E-Mail-Adressen, Twitter-Handles und andere IDs einfügen, um zu überprüfen, ob vermeintlich offizielle Korrespondenz tatsächlich von der Börse stammt.

Das Benutzererlebnis (UX)

Im Zuge der Angebote haben wir bereits einen Blick auf das Dashboard geworfen. Jedoch gibt es noch einige weitere Aspekte, die hervorgehoben werden sollten.

App Angebot von Binance
Verfügbarkeit verschiedener Apps | Quelle: Binance

So bietet Binance auf ziemlich vielen Wegen Zugang zu seiner Handelsplattform. Neben der mobilen App für Android sowie iOS gibt es auch Desktop-Anwendungen für macOS, Linux und sogar Windows. Natürlich kannst du auch einfach das Web-Interface verwenden, wie wir es für diesen Review getan haben.

Das Handels-Interface erlaubt dir, zwischen Spot-, Derivat-, P2P- und anderen Angeboten zu wählen. Darüber hinaus kannst du in der Mobile App zwischen “Lite”– und “Pro”-Ansicht wählen. Während erstere für neue Händler gedacht ist und sich auf die wichtigsten Funktionen beschränkt, bietet zweitere ein wesentlich größeres Angebot für erfahrenere Händler.

Ist Binance vertrauenswürdig? Alle Sicherheitsfunktionen erkundet

Mit einer maximalen Punktzahl von zehn gehört Binance laut dem CoinGecko Dashbord zu den vertrauenswürdigsten Börsen.

Coingecko Bewertung
CoinGecko Trust Score | Quelle: Coingecko

Die Plattform hat ihren Merkle-Tree-gestützten Proof-of-Reserves sogar mit einem selbstprüfenden, aktualisierenden Mechanismus veröffentlicht. Diese Entscheidung folgte auf den FTX-Zusammenbruch vergangenes Jahr, in dessen Folge CEO Changpeng Zhao (CZ) folgenden Tweet veröffentlichte:

“Alle Krypto-Börsen sollten den Merkle-Tree-Proof-of-Reserves durchführen. Banken arbeiten mit Bruchreserven. Krypto-Börsen sollten das nicht tun. Binance wird bald mit dem Proof-of-Reserves beginnen. Volle Transparenz.”

Wie du siehst, sind die meisten Vermögenswerte sogar überbesichert, d. h. ihr Wert übersteigt die Menge der Nutzergelder.

Reservennachweis von Binance
Proof of Reserves | Quelle: Binance

Du willst mehr zu dem Merkle-Tree-Proof-of-Reserves erfahren? Dann schau mal in diesen Artikel!

Abgesehen von der Reserven-basierten Vertrauenswürdigkeit hat Binance jedoch noch weitere Sicherheitsimplementierungen:

  1. Zwei-Faktor-Authentifizierung
  2. Adress- und Geräte-Whitelisting
  3. Eingeschränkter Gerätezugriff
  4. QR-basierte Autorisierung
  5. Lagerung von Benutzermitteln in einer breiten Palette von Hot- und Cold-Wallets
  6. Abhebungsankündigungen und Passkey-Unterstützung für den Handel mit Kryptowährungen über P2P-Kanäle

Dass die Börse in den unterschiedlichen Ländern auch Steuern zahlt, ist ein weiterer, großer Pluspunkt für die Vertrauenswürdigkeit dieser Börse:

Zu guter Letzt verfügt die Börse auch über fortschrittliche Verschlüsselungsstandards und unterzieht sich regelmäßigen Audits, um eine glaubwürdige Haltung zu wahren.

Der Binance Kundenservice

Der Kundensupport von Binance ist überaus engagiert, du kannst ihn via Live-Chat, Ticket-basierte Rückrufe oder E-Mail erreichen. Telefonischer Service ist mit Stand September 2023 ist jedoch nicht vorhanden.

Zudem gibt es dedizierte Kanäle für Sicherheitsvorfälle, Medienanfragen, Partnerschaften, Markenpartnerschaften und mehr.

Binance Help Center
Das Help Center auf der Website | Quelle: Binance

Und natürlich darf auch ein umfassender FAQ-Bereich, der alle produkt- und funktionsbezogenen Fragen abdeckt, nicht fehlen. Obendrein gibt es noch einen dedizierten Bereich für Tutorials, Anleitungen und einen Blog. Beachte jedoch, dass trotz dieser Ressourcen und Supportkanäle die Wartezeiten während Marktvolatilitätsphasen länger sein können.

Aber wenn es um die Qualität geht, hat Binance den Ruf, einer der besten Kundendienste in der Krypto-Branche zu sein.

In unserem Test haben wir ein Ticket eröffnet, da wir versehentlich zwei Accounts mit verschiedenen E-Mails auf denselben Namen angemeldet hatten. Natürlich konnten wir nur einen verifizieren und hatten Probleme, MIttel von den dem nicht-verifizierten Account zu verschieben.

Unser Ticket wurde innerhalb von drei Stunden bearbeitet und so konnten wir die Mittel auf den verfizierten Account verschieben lassen, während der andere anschließend gelöscht wurde – Problem gelöst.

Wir können den hervorragenden Ruf des Kundensupports daher nur bestätigen.

Ist Binance reguliert? Wichtige Hinweise und Kontroversen

Binance hält sich an die regulatorischen Vorgaben bezüglich internationaler KYC-Verfahren. Es erfüllt auch andere regulatorische Pflichten in Bezug auf Geldwäschebekämpfung, Terrorismusfinanzierung und Sanktionen.

Jedoch manövriert die Börse in bestimmten Ländern auch gezielt durch die “regulatorischen Gewässer”. So ist der französische Arm beispielsweise gemäß den Vorgaben der französischen Finanzaufsicht Autorité des marchés financiers (AMF) als Digital Asset Service Provider (DASP) registriert. Ähnliche regulatorische Lizenzen gibt es für andere europäische Länder, darunter Polen, Italien und Schweden.

Auch für den Betrieb in Kasachstan und einigen Nahostländern, wie Dubai, Bahrain und Abu Dhabi sowie asiatisch-pazifischen Ländern wie Indonesien und Japan, erwarb die Börse derartige regulatorische Genehmigungen.

Wie bereits erwähnt, ist die Börse in Deutschland nicht reguliert, allerdings dennoch verfügbar.

Zu den Kontroversen: Die Börse und Changpeng Zhao waren aktiv an der FTX-Krise beteiligt. Dabei war die Bereitschaft von Bereitschaft von CZ, die FTT-Token zu verkaufen, einer der vielen Gründe für den Zusammenbruch.

Zudem sieht sich die Börse mit mehreren Klagen der SEC konfrontiert, wobei das Staking-Programm einer der Hauptstreitpunkte war. Nach Ansicht der US-amerikanischen Börsenaufsicht (SEC) bewege sich das Angebot im Bereich der nicht registrierten Wertpapiere.

Unabhängig von diesen regulatorischen Anforderungen und Kontroversen bleibt Binance ein Marktführer im Spot- und Derivatemarkt.

Vorsicht beim Investieren

Egal ob du Krypto-Neuling oder ein erfahrener User bist: Kryptowährungen bleiben aufgrund ihrer hohen Volatilität und ihres unregulierten Status risikoreich. Auch wenn die Börse einer der größten Anbieter auf dem Markt ist, ist die Gefahr eines finanziellen Verlusts immer noch gegeben.

Investiere daher nur das in Krypto, was du bereit bist zu verlieren und verlieren kannst. Setze außerdem auf mehrere Anbieter und halte nicht dein gesamtes Krypto in einer einzigen Wallet – so minimierst du die Chancen für einen Totalverlust, wenn du den Zugang zu deinen digitalen Währungen verlierst.

Außerdem solltest du vor einem Investment immer vorher selbst recherchieren und nicht die Verantwortung an Dritte, wie beispielsweise Influencer:innen oder Krypto-Gurus. Eine eigene Meinung zu bilden, ist einer der Schlüssel zur finanziellen Freiheit.

Binance Fazit

Binance hat sich nicht ohne Grund zur weltgrößten Krypto Börse entwickelt. Mit einer breiten Palette von Handels- und Investitionsoptionen, einer benutzerfreundlduichen Schnittstelle, wettbewerbsfähigen Gebühren und einer starken Sicherheitsinfrastruktur hat es sich als die bevorzugte Plattform für Millionen von Nutzer:innen etabliert. 

Wenn du also nach einer All-in-One-Plattform für all deine Krypto-Aktivitäten suchst, dann ist die Börse schwer zu übertreffen. Es bietet alles, von Spot-Handel über komplexe Derivate und passive Verdienstmöglichkeiten bis hin zu fortschrittlichen institutionellen Tools. Mit einer aktiven Community, umfangreichen Bildungsressourcen und erstklassigem Kundenservice ist die Plattform eine ausgezeichnete Wahl für Krypto-Enthusiasten aller Erfahrungsstufen. 

Trotz dieses beeindruckenden Angebots sollten sich interessierte Nutzer:innen sich jedoch bewusst sein, dass der Handel mit Kryptowährungen und Derivaten immer Risiken birgt – egal welche Plattform man wählt. Es bleibt daher unerlässlich, eine eigene Recherche anzustellen und sicherzustellen, dass man vor jedweder Investition die potenziellen Risiken kennt.

Binance Bewertung: Vor- und Nachteile

Du möchtest dir einen schnellen Überblick verschaffen? Sie dir einfach die nachfolgende Gegenüberstellung an, um einen Eindruck von den Vorteilen und Einschränkungen dieser Börse zu erhalten.

Vorteile

  • Hohe Liquidität
  • Unterstützt eine breite Palette von Kryptowährungspaaren, genau gesagt über 1600
  • Verfügt über fortgeschrittene Handelsfunktionen, einschließlich Testhandel, inverse ewige Verträge und mehr
  • Wettbewerbsfähige Handelsgebühren, die durch hohes Handelsvolumen und BNB-Bestände weiter reduziert werden können
  • Fortgeschrittene Sicherheitsmerkmale
  • Schnelle und effiziente P2P-Handelsschnittstelle

Nachteile

  • Der Kundenservice könnte in Stoßzeiten weniger zeitnah reagieren
  • Regionale Einschränkungen bei Ein- und Auszahlungen von Fiat-Währungen
  • Bietet in den USA keine umfassende Auswahl an Kryptowährungen an.

Das Binance Ökosystem bietet eine unübertroffene Vielfältigkeit

Diese detaillierte Rezension zeigt, wie tief das Ökosystem dieser Plattform tatsächlich ist. Von Handelsfunktionen über Premium-Angebote für Institutionen bis hin zu einer Fülle von Bildungsressourcen für die Krypto-Community – die Börse bietet alles. Bemerkenswerterweise handelt es sich um eine der wenigen Kryptowährungsbörsen, die ihre Nutzer:innen tatsächlich auf einer speziell dafür vorgesehenen Feedback-Seite nach gewünschten neuen Funktionen und Verbesserungen fragt.

FAQ

Welche Kryptowährungen kann ich auf Binance handeln?

Ist Binance in Deutschland reguliert?

Bietet Binance Demo-Accounts an?

Bietet Binance irgendwelche Boni an?

Wie ist der Kundensupport von Binance?

Hat Binance eine Mobile App?

Hat Binance eine KYC?

Gibt es eine Mindesteinzahlung?

Wie sind die Gebühren auf Binance?

Folge uns für noch mehr Informationen rund um Krypto auf:
Twitter oder tritt unserer Gruppe auf Telegram bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project werden die Bildungsinhalte auf dieser Website in gutem Glauben und nur zu allgemeinen Informationszwecken angeboten. BeInCrypto legt großen Wert auf die Bereitstellung qualitativ hochwertiger Informationen und nimmt sich die Zeit, zu recherchieren und informative Inhalte für die Leser zu erstellen. Während Partner das Unternehmen mit Provisionen für die Platzierung in Artikeln belohnen können, haben diese Provisionen keinen Einfluss auf den unvoreingenommenen, ehrlichen und hilfreichen Prozess der Inhaltserstellung. Jede Handlung, die der Leser aufgrund dieser Informationen vornimmt, geschieht auf eigenem Risiko.

Untitled-11.png
Leonard Schellberg
Leonard Schellberg stieß im Jahr 2021 auf das Thema Kryptowährungen. Nachdem er sich ein fundiertes Wissen über den breiten Kryptomarkt angeeignet hatte, entwickelte er eine besondere Begeisterung für die Möglichkeiten der Distributed Ledger Technologie und Smart Contracts. Darüber hinaus hegt er ein großes Interesse für das globale Finanzsystem, Makroökonomie und Krypto-Trading. Noch während Leonard im Frühling 2022 seinen Bachelor in Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften an der...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert